Aktuelle Zeit: 17. Okt 2019, 00:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: GO!!! Motor anschrauben ?
BeitragVerfasst: 14. Jun 2013, 10:37 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 7. Feb 2012, 15:05
Beiträge: 174
Zu meinem ersten Scratchprojekt habe ich folgende Frage:
Lässt sich der GO Motor an den Löchern neben der Motorwelle sicher anschrauben ?

_________________
Gruß,
Uwe


Meine Bergbahn http://i205.photobucket.com/albums/bb12 ... 05fa58.jpg
Modul 6/3 http://www.carrera-go.info/board5-tunin ... modul-6-3/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 14. Jun 2013, 10:37 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GO!!! Motor anschrauben ?
BeitragVerfasst: 14. Jun 2013, 12:45 
Offline
Member
Member

Registriert: 7. Aug 2012, 20:45
Beiträge: 42
Schrauben würde ich mit 2 Komponenten Kleber sichern.
Natürlich ohne, dass Kleber in den Motor rinnt und vor dem
ersten Ölen :-)
Bei meinen Autos hält das meistens, wenn du sicher gehen willst
würde ich den Motor so einbauen, dass er sich nicht mehr rühren kann.

Wenn du dein Chassis so konstruierst, dass du den Motor mit einem
Glasfaserklebeband umwickelst (RC Bedarf) und so auf die Bodenplatte klebst hält das auch
und der Motor lässt sich im Ernstfall leicht tauschen.
(Unter dem Motor darf die Bodenplatte nur so breit sein, wie der Motor
so dass du richtig herum wickeln und fest anziehen kannst am Glasfaserband).
Ich habe 1:24er Ami-Autos bei denen das seit 10 Jahren so gelöst ist und das hält bombenfest.
du sparst dir die Fummelei mit den Schrauben.

Liebe Grüße
Sliderman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: GO!!! Motor anschrauben ?
BeitragVerfasst: 14. Jun 2013, 13:11 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: 1. Sep 2008, 09:09
Beiträge: 297
Wohnort: Kranzberg
Hallo !
Die Löcher neben der Welle haben kein Gewinde, da wirds mit sicher anschrauben schwierig. Der Motor hat in der hinteren Plastikkappe zwei Einbuchtungen, mit denen er im Chassis eingeklippt ist, vielleicht kannst Du damit den Motor befestigen.
Was auch zum Teil verwendet worden ist um Goldmines zu fixieren, waren kleine Kabelbinder. Sieht nicht gut aus und ist wahrscheinlich nicht besonders haltbar, hat aber funktioniert.
Oder Du verwendest keine Go!! Motoren, sondern welche aus CD ROM Laufwerken. Die sind zwar länger als ein Go!! Motor, haben aber Gewinde. Und kosten nix. Der Slotdevil 6025 passt auch, ist aber auch länger.
Viele Grüße
Wolfgang

_________________
Ich geh mit meiner Laterne, und meine Laterne mit mir
da vorne ist ne Taverne, da tausch ich das Ding gegen Bier


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: GO!!! Motor anschrauben ?
BeitragVerfasst: 14. Jun 2013, 14:42 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 7. Mär 2007, 16:36
Beiträge: 349
M2 Gewindeschneider und schon passen auch M2 Schrauben hinein. Für nicht so zart besaitete Seelen kann man auch mit einer Schraube mit gewissem Druck das Gewinde ins Gehäuse drücken und anschließend dann den Motor mit neuen Schrauben befestigen.
Kabelbinder halten G9330 sicher über Jahre hinweg fest, sind aber doch eher eine russische Lösung.
Solange ohne Magnete gefahren wird, reicht auch Heißkleber. Die Go!Motore werden ohne Haftmagnete nicht warm, weichen den Kleber daher im Fahrbetrieb auch nicht auf. Läßt sich auch vergleichsweise leicht wieder lösen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: GO!!! Motor anschrauben ?
BeitragVerfasst: 14. Jun 2013, 16:12 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 7. Feb 2012, 15:05
Beiträge: 174
Danke euch für die Antworten.
Ich denke ich werd dann mal den Gewindebohrer ansetzen.

_________________
Gruß,
Uwe


Meine Bergbahn http://i205.photobucket.com/albums/bb12 ... 05fa58.jpg
Modul 6/3 http://www.carrera-go.info/board5-tunin ... modul-6-3/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: GO!!! Motor anschrauben ?
BeitragVerfasst: 14. Jun 2013, 19:27 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1750
woodboss028 hat geschrieben:
Danke euch für die Antworten.
Ich denke ich werd dann mal den Gewindebohrer ansetzen.


Beim Gewindeschneiden enstehen Späne. Da im Motor Magnete sind und das Gehäuse aus Weicheisen ist, wandern die Späne in "ausreichender" Menge an die Magnete. Dort können sie sich so aufbauen, dass der Anker etwas schleift. Sie können aber auch durch Vibrationen und Verwirbelungen nach hinten wandern. und dann reicht schon ein einziger winziger Span aus, um die sowieso schon am unteren Limit der Qualität befindlichen Kollektoren und Messingblech - Kontaktfedern zu zerstören.

Jch käme nie auf die Idee, Gewinde in einem geschlossenen Motor zu schneiden. Die Motoren lassen sich ja leicht öffnen und wieder schließen.

Roland

_________________
_____________________________________________

"What a fascinating display of pyrotechnics !" the rabbit yelled enthusiastically - staring wildly into the muzzle flash of the huntig rifle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: GO!!! Motor anschrauben ?
BeitragVerfasst: 14. Jun 2013, 19:31 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 09:47
Beiträge: 1280
Wohnort: Köln
Hallo Roland,
Wie denn? Auf bekomme ich die Motoren vermutlich auch, dann aber nie wieder zu...
Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14. Jun 2013, 20:02 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 7. Feb 2012, 15:05
Beiträge: 174
Roland, deine Bedenken wegen der Späne hatte ich eigendlich auch.
Habs eben trotzdem mit einer M2 Schraube gemacht. Sollte der Motor dann hops gehen kann ich ihn ja immer noch leicht wechseln da er geschraubt ist. Dann würde ich auch am defekten Motor versuchen ihn zu öffnen und wieder zu schließen. Muss ja auch meine Erfahrungen machen. :D

_________________
Gruß,
Uwe


Meine Bergbahn http://i205.photobucket.com/albums/bb12 ... 05fa58.jpg
Modul 6/3 http://www.carrera-go.info/board5-tunin ... modul-6-3/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: GO!!! Motor anschrauben ?
BeitragVerfasst: 15. Jun 2013, 07:55 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: 1. Sep 2008, 09:09
Beiträge: 297
Wohnort: Kranzberg
Hallo !
Einen Go!! Motor zu öffnen ist kein Problem, der hintere Plastikteil wird nur durch zwei Blechzapfen gehalten, die lassen sich leicht aufbiegen.
Viele Grüße
Wolfgang

_________________
Ich geh mit meiner Laterne, und meine Laterne mit mir
da vorne ist ne Taverne, da tausch ich das Ding gegen Bier


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: GO!!! Motor anschrauben ?
BeitragVerfasst: 15. Jun 2013, 09:32 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1750
tomato_007 hat geschrieben:
Hallo Roland,
Wie denn? Auf bekomme ich die Motoren vermutlich auch, dann aber nie wieder zu...
Gruss,
Thomas



Bild

Die beiden Laschen aufbiegen indem man mit einem scharfen kleinen Uhrmacher-Schraubendreher dahinter geht und sie aufdrückt.
Dann den Motor mit der Welle auf den Tisch stellen und drücken, so dass die Welle in den Motor bis zum Lager hinein und der Kopf dabei aus dem Gehäuse heraus rutscht. Wenn Du stattdessen jetzt einfach den Kopf abziehst kann es sein, dass die dünnen Federn verbogen/deformiert werden, da sie am Schutzplättchen des Kollektors beim Herausziehen hängen bleiben.
Wenn nun die Welle ins Gehäuse gedrückt ist, schaut der Anker zwischen Gehäuse und Kopf heraus, dort kann man anpacken ( dünne Zange, Arterienklemme ) und Anker und Kopf gemeinsam abziehen.
Dann vorsichtig- ich mache es mit Hilfe eines Zahnstochers - die Federblech-Streifen anheben und dabei den Anker herausziehen, ohne dass die Federn am Kollektor hängenbleiben.

Einbau erfolgt umgekehrt. Als Erstes Federn anheben und Anker wieder in den Kopf zwischen die Federn stecken. Eine "Dritte Hand", die den Kopf dabei fixiert, ist sehr hilfreich.

Da dies eine gute Inspektions - und Reinigungsmöglichkeit ist : Alte Zahnbürste und Benzin und alles vorsichtig ( so dass keine Drähte dabei abreißen !) säubern.
Kontaktfett nur, wenn man ein wirklich sehr gutes hat. Und wenn, dann nicht die chinesische Riesenmenge die drin war, sondern den Kollektor damit dünn einreiben. Ich würde es ganz weglassen.

Falls die Go!- Motoren immer noch nicht käuflich erwerbbar sind - wenn mal einer nicht mehr geht, nicht wegwerfen. Oft sind es verschlissene Kollektoren oder Kontaktfedern. Man kann aus mehreren gebrauchten Motoren immer wieder einen funktionierenden machen, wenn noch verwendbare Einzelteile drin sind. Kollektoren sind dabei absolut kein Problem....

Roland

_________________
_____________________________________________

"What a fascinating display of pyrotechnics !" the rabbit yelled enthusiastically - staring wildly into the muzzle flash of the huntig rifle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: GO!!! Motor anschrauben ?
BeitragVerfasst: 16. Jun 2013, 10:31 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 09:47
Beiträge: 1280
Wohnort: Köln
Hallo Roland,
danke für die Ausführungen, ich werde einmal selbst einen (alten) Motor öffnen und mir die Innereien anschauen.
Bei mir sind es allerdings eher die grösseren Motoren der 1:32, das Prinzip wird ja das Gleiche sein.
Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: GO!!! Motor anschrauben ?
BeitragVerfasst: 17. Jun 2013, 20:51 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1750
tomato_007 hat geschrieben:
Hallo Roland,
danke für die Ausführungen, ich werde einmal selbst einen (alten) Motor öffnen und mir die Innereien anschauen.
Bei mir sind es allerdings eher die grösseren Motoren der 1:32, das Prinzip wird ja das Gleiche sein.
Gruss,
Thomas


Ist es. Nur alles etwas besser handhabbar.

Roland

_________________
_____________________________________________

"What a fascinating display of pyrotechnics !" the rabbit yelled enthusiastically - staring wildly into the muzzle flash of the huntig rifle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Contestbeitrag: Porsche Pick-Up Bi Motor
Forum: Scratchbuilt Slotcar Contest 2006
Autor: Slot-Oetzi
Antworten: 6
Hilfe ! (Motor- Achshalterung)
Forum: Tipps und Technik
Autor: blacky
Antworten: 27
Präzise inline - Motor - Hinterachs - Halterungen
Forum: Tipps und Technik
Autor: blacky
Antworten: 5
welcher Motor, alles zu groß.
Forum: Tipps und Technik
Autor: sidevalve
Antworten: 48

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode, Erde, Bild

Impressum | Datenschutz