Aktuelle Zeit: 28. Mär 2020, 13:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 27. Okt 2019, 17:05 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 711
Trotz Löcher noch genug Masse :mrgreen: :mrgreen:

Bild

Liegt aber wirklich satt auf meiner Bahn und der Slotdevil Fuchs 1 Motor (Mabuchi FK-130SH-18130 Nachbau, 25000u/12V) hat mit dem Gewicht absolut kein Problem.

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 27. Okt 2019, 17:05 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 28. Okt 2019, 14:47 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 15. Apr 2010, 22:09
Beiträge: 202
Wird super das Teil!

.. in Sachen "kleine Fläschchen" kann man auch hin und wieder mal gut im Drogeriemarkt fündig werden.
Hier sind die Materialdicken dann auch mit Glück nicht so stark, wie bei den Wasserflaschen.

"....Schatz! Ja, die Fahrt in den Drogeriemarkt mach ich - ja, nehme die Kids mit! Klar!..." :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 2. Nov 2019, 11:07 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 711
Hallo,

weiter geht es mit dem Bergspyder. Mühsam ernährt sich bekanntlich das Eichhörchen. Zunächst die Karosseriehalter aus Kunststoffwinkeln angefertigt und eine Bodenplatte aus 0,5mm schwarzem Polystyrol eingepasst.
Auf die Winkel, welche später in die Karo geklebt werden, habe ich Muttern M2 mit Pattex-Stabilit aufgeklebt. Gewinde M2 und Handschuhgröße 11 1/2 - genau mein Humor! :mrgreen:

Bild

Als nächstes kamen die MRRC Felgeneinsätze dran. Der Rand musste noch vorsichtig runtergeschliffen werden, damit sie in die 10mm Felgen passten. Aus einem Stück Kunststoffrohr passende Distanzen geschnitten, damit die Einsätze nicht zu tief in der Felge sitzen.

Bild

Die Distanzen dann mit den Felgeneinsätzen verklebt........

Bild

......schwarz lackiert und so sieht es dan fertig aus.

Bild

Zum Schluß noch ein kleiner Nachtrag zu dem aufgelöteten Spurzahnrad. Aluzahnrad mit einer Stahlachse verlöteten? Geht doch gar nicht!

Meine Vorgehensweise dazu ist wie folgt:

Um das Zahnrad mit Lötzinn auf der Achse befestigen zu können, habe ich die Achse abgeflacht. Wenn das Lötzinn nun durch die Bohrung der Madenschraube fliesst und es muss wirklich fließen, füllt sich der Hohlraum an der abgeflachten Stelle und die Bohrung der Madenschraube mit Lötzinn und das Zahnrad ist fest. Ich nutze für solche Arbeiten einen kleinen Gasbrenner. Nach dem Abkühlen noch etwas dünnflüssigen Sekundenkleber durch die Kapillarwirkung einziehen lassen und das Zahnrad ist ohne Hitzeeinwirkung nicht mehr Zerstörungsfrei zu lösen.

Bild

Das war es erst mal wieder.

Bis dann,

Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 3. Nov 2019, 11:20 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 711
Da besorgt man sich die technischen Daten, wie Radstand, Breite usw. und denkt, ok - jetzt kann es los gehen. Je weiter man jedoch kommt, desto mehr Maße braucht man plötzlich.
Hier der aktuelle Stand, was ich mittlerweile alles ausgemessen habe.

Bild

Mal gespannt, ob es dabei bleibt :schwitz

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 7. Nov 2019, 19:34 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 711
​Hallo,

wieder ein kleines Stück weiter. Radausschnitte angepasst, Gravuren gesetzt, die Hutze für den Ölkühler gebaut. Jetzt noch ein klein wenig Feinschliff und dann theoretisch schon lackierfertig. Spurweite muss auch noch genau eingestellt werden, aber das sind ja Kinkerlitzchen.

​​​​​​Bild

Bild

Bild

Motoratrappe, Ölkühler, Differenzial und Lenkrad liegen schon bereit.

Bild

Nächste Bauabschnitte sind dann das Cockpit und das Heckgestänge, das wird sicher auch nochmal lustig. Decals sind im Entwurf fertig und warten darauf, gedruckt zu werden.​​


Grüße,

Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 11. Nov 2019, 12:11 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 711
Hallo,

ich habe jetzt mal die Scheibe und den Fahrer provisorisch fixiert und hätte gerne Euer feed-back, ob das so stimmig ist.

Bild

Bild

Bild

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 11. Nov 2019, 12:37 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1354
Wohnort: Köln
Hallo Wolfgang,
das nimmt Formen an! Mit Fahrwerk, Fahrer und Karosse vereint sieht das schon sehr nach Bergspyder aus.
Die Scheibe ist wegen des Klebebandes nur etwas undeutlich zu erkennen, sie dürfte aber noch etwas kuppelartiger in sich selbst gewölbt sein. Ob man das in echt sieht, ich weiss es nicht.
Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 11. Nov 2019, 12:51 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jan 2008, 18:24
Beiträge: 982
Wohnort: Absberg
Also rein von den Proportionen und von der Fahrergröße hier find ich den absolut stimmig!
Die Scheibe hat´s natürlich in sich, weil die in 2 Richtungen gebogen ist. Für mich wäre das jetzt bereits so ok. Willst Du versuchen, der Originalform noch näher zu kommen?... dann würde wohl kein Weg am Tiefziehen vorbeigehen.

_________________
Schöne Grüße vom "Brombach-Speedway"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 11. Nov 2019, 13:42 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 711
Danke schon mal für die Rückmeldungen. Die Scheibe werde ich so lassen. Tiefziehen wäre ja die einzige Lösung, um dem Original näher zu kommen. Da ich damit keine Erfahrung habe und den Aufwand nicht noch weiter steigern möchte, ist das für mich ok.

Mir ging es halt auch darum, ob der Fahrer so stimmig ist. Manchmal wird man nämlich "Projektblind" und übersieht etwas, über was man sich später ärgert.

Dann werde ich die Figur mal zusammenkleben und die Übergänge am Rumpf ein wenig verspachteln. Komme mir Teilweise schon vor, wie Frankenstein. Der Kerl besteht nämlich insgesamt aus vier verschiedenen Figuren.

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 11. Nov 2019, 14:32 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jan 2008, 18:24
Beiträge: 982
Wohnort: Absberg
Fahrer geht ok, die paar %chen die da vielleicht nicht im Maßstab sind, kann man getrost verschmerzen, denn die Gesamterscheinung ist absolut stimmig.
Ich habe gerade nochmal zwischen deinem und 1:1 Bildern hin und hergeswitcht. Irgendetwas an der Kontur der Karo hat mich gestört, ich bin nur nicht drauf gekommen, dachte zunächst er wäre hinten zu tief, aber es ist der Radlauf, der im Original mehr gerade verläuft, so dass der Reifen oben unter der Außenhaut fast verschwindet. Wenn Du da noch mal ran willst...das würde sich vermutlich rentieren und das wäre genau so ein Punkt, der dich dann später ärgert.
Nichtsdestotrotz, die Karo mit Ihren Rundungen ist Dir sehr gut gelungen!...da kann ich hin und herklicken so viel ich will!

_________________
Schöne Grüße vom "Brombach-Speedway"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 11. Nov 2019, 15:21 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 711
wobl hat geschrieben:
... aber es ist der Radlauf, der im Original mehr gerade verläuft, so dass der Reifen oben unter der Außenhaut fast verschwindet. Wenn Du da noch mal ran willst...das würde sich vermutlich rentieren und das wäre genau so ein Punkt, der dich dann später ärgert.


:daumen Das schau ich mir dann mal genauer an. Noch ist ja nix zu spät.

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 11. Nov 2019, 15:45 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 15. Apr 2010, 22:09
Beiträge: 202
schaut gut aus. Radlauf ist so ein Thema. Wie und wann wurde zum Beispiel das Originalbild aufgenommen? im Rennbetrieb sitzen die Dinger ja immer tiefer.
Kann dir gerne noch ein paar Originalbilder aus meinem Archiv schicken.

VG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 11. Nov 2019, 15:48 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jan 2008, 18:24
Beiträge: 982
Wohnort: Absberg
Kannst Du vielleicht mal die Scheibe oder den Ausschnitt der Karo (von oben gesehen) auf Millimeterpapier darstellen (einfach drunter halten und mit nem Bleistift nachzeichnen), vielleicht hab ich was, dass der Scheibe von der Rundung her nahe kommt, ich bräuchte bloß die Abmessungen... ich hab da so ne Idee.

_________________
Schöne Grüße vom "Brombach-Speedway"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 11. Nov 2019, 15:56 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 15. Apr 2010, 22:09
Beiträge: 202
Hi,

und noch was. Die Lufteinlässe in der Front (inkl. seitlicher, kleiner Flügelchen) sind mir aufgefallen.
Im doch sehr kurzen Rennautoleben (rote Streifen, Nr. 95, G. Mitter | grüne Streifen, Nr. 96, R. Stommelen) hatten die Wagen diese Einlässe.
Der 909 im Museum in heutigem Zustand nicht mehr.

Viele Grüße.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 11. Nov 2019, 16:19 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 18:29
Beiträge: 1030
Wohnort: München
Hallo Wolfgang,

nachdem du schon in chirurgischen feinarbeiten unterwegs bist, leg doch den fahrerkopf kopf, bzw. den torso noch mal auf den op-tisch;
ich habe letzthin schon versucht, -Taffy- von der formqualität der - immense miniature - fahrerhelden zu überzeugen, nun mache ich auch
den versuch bei dir: für so ein phantastisches modell so eine mässige standardform ins modell zu packen ist doch mehr als schade.....
( bezug: http://www.rsslotracing.com/Immense.htm )

beste grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 11. Nov 2019, 18:34 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 711
Gniebel76 hat geschrieben:
Hi,

und noch was. Die Lufteinlässe in der Front (inkl. seitlicher, kleiner Flügelchen) sind mir aufgefallen.
Im doch sehr kurzen Rennautoleben (rote Streifen, Nr. 95, G. Mitter | grüne Streifen, Nr. 96, R. Stommelen) hatten die Wagen diese Einlässe.
Der 909 im Museum in heutigem Zustand nicht mehr.

Viele Grüße.


Das ist auch so ein Thema. Ich habe mir unzählige Bilder des 909 angeschaut. Mal hat er Frontflaps, mal keine. Mal hat er Lüftungsöffnungen, mal keine. Es gibt auch Bilder, auf denen er Spiegel hat. Ich habe mich dafür entschieden, ihn ohne Flaps, Lüftungsöffnungen und Spiegel zu bauen. Das Fahrzeug hatte ja lediglich 1968 zwei Renneinsätze und wie er wann wirklich an Start ging, wissen wohl nur die Götter.

-claus- hat geschrieben:
Hallo Wolfgang,

nachdem du schon in chirurgischen feinarbeiten unterwegs bist, leg doch den fahrerkopf kopf, bzw. den torso noch mal auf den op-tisch;
ich habe letzthin schon versucht, -Taffy- von der formqualität der - immense miniature - fahrerhelden zu überzeugen, nun mache ich auch
den versuch bei dir: für so ein phantastisches modell so eine mässige standardform ins modell zu packen ist doch mehr als schade.....
( bezug: http://www.rsslotracing.com/Immense.htm )

beste grüsse

claus


Das dieser Einwand von Dir kommen würde, darauf hätte ich gewettet. 8-) Das Thema hatten wir ja schon mal bei meinem Rutan Special. Natürlich gebe ich Dir Recht, dass die Immense Miniature - Fahrerhelden super detailliert sind. Nur, wenn ich die bemale, hat es sich mit "schön".

wobl hat geschrieben:
Kannst Du vielleicht mal die Scheibe oder den Ausschnitt der Karo (von oben gesehen) auf Millimeterpapier darstellen (einfach drunter halten und mit nem Bleistift nachzeichnen), vielleicht hab ich was, dass der Scheibe von der Rundung her nahe kommt, ich bräuchte bloß die Abmessungen... ich hab da so ne Idee.


Mach ich!

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 12. Nov 2019, 02:18 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 14:07
Beiträge: 1804
:daumen :daumen :daumen

Lasse ihn wie er ist und baue ihn fertig. Es ist Dein Werk, es war nie Dein Anspruch ein Superscale - Modell zu bauen.
Die Freude am Bau konnte man beim Lesen erkennen, und nur darum geht es. DIR muss er gefallen.
Mir gefällt er so wie er ist / sein wird.

Roland

Ach ja - vergiss nicht auf die Ventile die Schutzkappen zu schrauben ! :mrgreen: :mrgreen:

_________________
_____________________________________________

The second mouse gets the cheese.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 12. Nov 2019, 10:30 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 18:29
Beiträge: 1030
Wohnort: München
Hallo miteinander,

ja, man kann natürlich der auffassung sein, die -dinge- so zu belassen wie sie sind. Aber dann erschliesst sich mir das wesen des -Forums- nicht ganz.
Und selbstverständlich entscheidet jeder, welchen anspruch er mit dem was er hier zeigt verbindet.
Wenn man diesen baubericht studiert, dann kann man erkennen, hier ist jemand am werk, der mit viel einsatz sein wunschmodell erstellt und
mit der genauigkeit der durcharbeitung auch einen anspruch an sich und das modell formuliert.
Hinweise, die von den lesern (mir) gemacht werden, die dem verfasser an diesem punkt der durcharbeitung anregung sein könnten, sind doch an der sache orientiert ,
und haben mit -superscale- nichts zu tun.

grüsse c.

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 12. Nov 2019, 13:33 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 14:07
Beiträge: 1804
Claus, das war doch nicht auf dich bezogen. Aber das ist halt das geschriebene Wort.
Ich habe lange genug beruflich "superscale" produziert, um das nicht mit großem Respekt, aber auch mit Freude zu betrachten.

Nichtsdestotrotz ist eben das Forum NICHT auf - ich wiederhole es metaphorisch (!) - Superscale ausgerichtet, sondern darauf, all jene zusammen zu bringen, die heute noch freiwillig und mit Freude basteln.
Und ihnen hilfreich in die Seite zu treten, wenn sie darum bitten.
Gleich ob es eine Karosserie, ein Chassis, ein selbst gebauter Motor oder ein selbst gefertigtes Werkzeug ist.

Ich bin nicht der Meinung, dass man alles, das irgendwo mit den gleichen stereotypen Wendungen wie "toll, möchte ich auch können" etc. etikettiert wird gut finden muss, denn oft genug ist da auch Mist dabei. Dann sollte auch das gesagt werden.
Aber es gilt auch immer zu bedenken, dass - und das beziehe ich auf niemanden persönlich ! Krümelkackerei Leute nicht dazu motiviert, etwas einzustellen, sondern eher dazu, weg zu bleiben.
Vieles sollte man besser per PN klären, ehe man es ins Forum trägt.

Aber da sind wir wieder beim alten Thema, und letzendlich sieht das jeder nach seinem Gusto.

Für Hilfe sind wir hier alle - das hat sich lange genug bewiesen - dankbar.
Bleiben wir dabei.

Schönen Tag noch ! Hier strahlt die Sonne wie im Hochsommer.

Roland

_________________
_____________________________________________

The second mouse gets the cheese.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 15. Nov 2019, 20:03 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 711
So, da ist die nächste Verwirrung.

Kann es sein, dass bei dem Porsche 909 keine Sicherheitsgurte vorgesehen waren? Ich finde im Netz zumindest kein Bild, auf dem welche zu erkennen wären. In Bezug auf die Formel 1 habe ich folgendes gefunden: Ab 1972 gilt in der Königsklasse das Motto: Erst Gurten, dann Spurten! Seit 1968 waren die Gurte nur empfohlen worden.

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 16. Nov 2019, 08:43 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 15. Apr 2010, 22:09
Beiträge: 202
Hi,

Nein, keine Gurte.

Viele Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 16. Nov 2019, 09:23 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 711
Gniebel76 hat geschrieben:
Hi,

Nein, keine Gurte.

Viele Grüße


:daumen

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 17. Nov 2019, 16:09 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 711
Hallo,

nachdem ich lange hin und her überlegt habe, wie ich das Heckgestänge konstruiere, Polystyrolstab, Kupferdraht oder Messingrohr und wie ich es befestige, am Chassis oder an der Karosserie, habe ich folgenden Weg gewählt:

1mm Messingrohr am Chassis verlötet. Die jetzt noch fehlenden Gestängeteile werde ich aus 1mm Polystyrolstab einkleben, da mir das Risiko zu hoch ist, beim einlten weiterer Stäbe, Lötpunkte wieder zu lösen.

Bild

Bild

Bild

Decals sind auch schon gedruckt, es wird die variante Gerhard Mitter werden.

Bild

Die hinteren Radläufe wurden auch noch einmal leicht überarbeitet. Die Cockpitscheibe von Wobl ist noch im Zulauf. Blacky hat mir Formen für verschiedene Sitzvarianten erstellt und gleich ein paar Abgüsse beigelegt. Claus war so nett und hat mir wieder einen Fahrerkopf gestiftet und bemalt.

Hier an alle dafür ein großes Dankeschön!

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 17. Nov 2019, 17:32 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 14:07
Beiträge: 1804
Wenn ich an bereits vorhandenen Lötstellen wieder löten muß - also irgendwo daneben, so dass die Wärmeleitung zur Lösung alter Lötstellen führen könnte, dann klemme ich entweder zwischen die alte und die neue Lötstelle je nach Platz nahe der neuen Lötstelle eine oder mehrere Arterienklenmmen,
oder ich mache Streifen von Küchenpapier nass und wickle sie neben der Lötstelle um das Teil. Es hat sich bisher noch nie etwas wieder gelöst. Natürlich muss auch der Lötkolben genug Leistung haben und schnell, aber relativ punktuell Hitze abgeben, darf dabei aber keine zu große Spitze haben, die die Wärme zu weit verteilt.

Roland

_________________
_____________________________________________

The second mouse gets the cheese.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 19. Nov 2019, 12:30 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jan 2008, 18:24
Beiträge: 982
Wohnort: Absberg
Das wird ja schon bald ein Forumsgemeinschaftsmodell! :wink:

_________________
Schöne Grüße vom "Brombach-Speedway"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 19. Nov 2019, 13:02 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 711
wobl hat geschrieben:
Das wird ja schon bald ein Forumsgemeinschaftsmodell! :wink:


Den Gedanken hatte ich auch schon. Aber da sieht man mal wieder, hier wird einem geholfen :daumen :D

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 21. Nov 2019, 16:40 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 711
So ist das Leben, zwei Schritte vor und einer zurück.

Beim positionieren der Rückleuchten musste ich feststellen, dass die Heckkante nicht tief genug ist. Also nochmal bei........

Bild

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 21. Nov 2019, 16:58 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1354
Wohnort: Köln
Hallo WOlfgang,
ja so ist das. Manchmal geht es auch zwei Schritte zurück und keinen vorwärts.
Das wird schon!
Gruss
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 24. Nov 2019, 12:39 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 711
Hallo,

das Chassis mit Heckgestänge, Differenzial, Auspuff usw. ist fertig. Gerhard Mitter ist mit der Sitzposition auch zufrieden und freut sich über die Lenksäule und das Dreispeichenlenkrad.

Bild

Bild

Bild

Die Karo ist auch langsam lackierfertig, jetzt muss ich mir nr noch Gedanken über die Befestigung der Heckflaps machen und dann sollte es geschafft sein.

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 909 Bergspyder
BeitragVerfasst: 28. Nov 2019, 12:48 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 711
Jetzt sind die Flaps am Heckgestänge und die Karo wartet auf den Klarlack.

Bild

Bild

Das Ende des Tunnels ist in Sichtweite.

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 78 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Porsche 909 Bergspyder
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Gniebel76
Antworten: 18
Porsche 910 Bergspyder - bitte um Hilfe
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Duffyhs
Antworten: 25

Tags

Bau, Erde, Porsche, Rap, Reifen, Uni

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode, Erde, Bild

Impressum | Datenschutz