Aktuelle Zeit: 28. Feb 2020, 01:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: PROJEK: Street-Gun
BeitragVerfasst: 31. Mär 2008, 17:25 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: 11. Aug 2007, 09:11
Beiträge: 160
Wohnort: Solingen
Projekt Street-Gun (Ich war einmal ein Plymouth Superbird)

Traditionell stehe ich auf den großen V8-Bigblock und was liegt näher als diesen mal richtig in Scene zu setzen.

Das Chassis: Da ein normales Unifahrwerk schon gegen ein gutes Tuning spricht und schnödes verlängern (immerhin ja 2,5 cm) nicht in Frage kam, also mal eines selbst gebaut. Spielfreie Hochleistungs-Hybridlager waren schnell gefunden. Doch das drum rum gestaltete sich eher schwierig.
Das Chassis sollte ohne die Uniüblichen Metallhalter für den Motor auskommen da ich bei der Motorengröße Probleme hatte diesen überhaupt unter die Karosse zu bekommen. Erste Maßnahme war das Original Inlay nicht zu verwenden, doch jeder Millimeter zählt. Das Ergebnis ist ein Längenverstellbares Unichassis das sich von der Standardlänge um bis zu 4,5 cm nach vorne verstellen lässt. Also genug um die geforderten 2,5 cm zu erreichen. (Gebrauchsmusterschutz ist angemeldet und das ganze geht in Serie). Die Achsen hinten sind absolut spielfrei und laufen ohne Motor handangedreht sauber und lange nach, frei dem Motto wenig Reibung wenig Widerstand. Nach Fertigstellung des Prototypen und den ersten Fahrversuchen wurde noch mit Gießmittel austangiert und der beste Schwerpunkt gefunden mit dem Ergebnis das dieses Fahrzeug über 4 Sekunden schneller auf der der Bahn ist als mein schnellster 911er mit gleichem Motor.

Felgen und Reifen: Standard-Alutöpchen handgebohrt und poliert. Dem Dremel und seiner Polierpaste sei Dank, damit kommt Alu poliert wie verchromt. Handgeschliffene Mossgummi hinten weich, vorne hart.


Die Daten:
Achsstand Mitte vorne bis Mitte Hinten 92 mm, Spurbreite vorne 63mm, Spurbreite Hinten 66mm

Motor: Bühler schwarz, Rennausführung mit Ordentlich Dampf. Bei 22 Volt und 3 Amph. Leistung die meine Zeitmessanlage pro Spur liefert, bekommt er auch was er will !!!.

Die Anforderung: Extrem Schnell, sehr gute Straßenlage und wendig mit sehr gutem Driftverhalten.

Bild

Das rote am vorderen Achträger sind die Scheibenbremsenimitate.

Einsatzgebiet: Tag und Nachtrennen auf Carrera-Universal mit Bergstrecken und Steilkurven sowie extrem engen Kurven(K0).


Und nicht zuletzt der Umbau der Karosse:
Von der Grundidee her sollte er anders aussehen, allerdings wie es beim Scratchen so ist kommt es meist anders als man denkt, das Projekt hat sich in der Bauphase zu dem entwickelt was es heute ist.
Vor dem Dremeleinsatz wurden die Kotflügel vorne und hinten mit Latexmilch abgegossen und mit Silikon verstärkt. Nachdem gießen der Teile wurde mit dem Dremel alles rausgesägt was Kotfllügel hieß. Die neuen Teile wurden erstmal mit Heißkleber justiert um zu sehen wie es wirkt, Ergebnis wie gewünscht, also einkleben. Was mir nicht gefiel war das Heck, also Dremel dran und das ganze um 15mm gekürzt. Anschließend die Front und Heckschürze ausgefräst und mit Gießmittel wieder komplett neu eingegossen bis an die neuen Verbreiterungen.
Grill, Scheinwerferaussparrungen gebohrt und Front- als auch Heckspoiler verklebt. Danach die übliche Feinarbeit wie Spachteln, grundieren uund Lackieren.

Bild
Die weisse Standardkorosse des Plymouth Superbird wurde als Grundlage verwendet.

Bild
Da mir das normale Heck zu lang war, weil sich dies eher als Heckschleuder statt dem gewünschten Driftking darstellte wurde kurzerhand das Heck um ganze 1,5 cm gekürzt.

Bild
Nach Montage der Verbreiterungen wurde Front- und Heckschürze komplett ausgetrennt und mit Gießmaterial wieder bis an die Verbreiterung aufgefüllt. Anschliessend wurden Grill und Heck entsprechend ausgefräst für die Beleuchtung.

Bild
Die Heckbeleuchtung wie auch die Frontbeleuchtung wurde aus Messing hergestellt und anschließen mit silber lackiert.

Bild

Front und Heckspoiler wurden aus vorgegossenen Teilen nach Einkleben auf form gebracht.

Bild

Nach dem Lack wurden die Decals aufgebracht und das ganze mit 4 schichten Klarlack versiegelt.

Die Beleuchtung:
Beleuchtung vorne 4fach 3mm Weißlicht hinten 4fach rot., jeweils mit handgefertigten Einfassungen aus Messing. Beleuchtung über Microschalter abschaltbar.

Pleiten, Pech und Pannen: Bei Kleinigkeiten regt man sich ja schon nicht mehr auf aber wenn das Fahrzeug fertig ist zur Montage der Kleinteile und Dir direkt daneben ein neue Tube Sekundenkleber platzt und der Inhalt über das fertig lackierte und teilmontierte Fahrzeug spritzt, kann man sich schon ärgern, also alles nochmal schleifen und was dazu gehört……..

Das war es im groben und hier nun das Ergebnis:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

So und jetzt noch ein paar Impressionen:

Bild
Mal mit angeschalteter Beleuchtung

Bild

Bild
Da er ja auch auf Driftstrecken Zuhause ist, wird dort ein Motor mit Turbolader verwendet.

_________________
Wer bremst ist feige oder zu schnell !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 31. Mär 2008, 17:25 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Mär 2008, 17:33 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 13. Jan 2008, 16:49
Beiträge: 164
Fettes Teil 8-) . Schade das er für die Uni ist , das wäre mal ein Gegner für meine Fly Racing Capris :top .

Greetz , Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Mär 2008, 17:57 
Offline
Member
Member

Registriert: 7. Feb 2008, 00:23
Beiträge: 44
das mal n fetter roadrunner.

interresant gemacht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Mär 2008, 18:17 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28. Aug 2007, 20:00
Beiträge: 1005
Wohnort: München und Tirol
Mir blutet das Herz. Trotzdem g...! Da hast du entamerikanisiert wo es geht. Aber der Zweck heiligt bekanntermaßen die Mittel :-) Hat was vom Lancia Rally, aber ich entdecke auch noch einiges anderes mehr... (und aus den angezeichneten Haubeneinlässen entnehme ich, dass du eine Opel-Vergangenheit hast oder bei Viva arbeitest)
Spaß beiseite – schönes Teil – tolle Arbeit! :top Ich hätte aber noch Gitter über die Auspuffrohre gemacht, damit keine Penner drin übernachten :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Mär 2008, 18:21 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: 11. Aug 2007, 09:11
Beiträge: 160
Wohnort: Solingen
@Ankman,

das mit dem Gitter über dem Auspuff mache ich extra nicht, weil ich nebenbei eine Wärmestube betreibe und dann können die Jungs auch direkt im warmen schlafen :-))

Naja bei Viva wäre nicht der schlechteste Job aber ich bin gelernter Karossenbauer und habe früher viel Irmscher und solche Dinge verbaut, deshalb eben die erste Idee Mantalike.

Gruß Miki

_________________
Wer bremst ist feige oder zu schnell !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Mär 2008, 18:33 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: 17. Okt 2007, 09:02
Beiträge: 82
Servus Miki,
das Foto mit Deinem Chassis betrachtet ein Unifahrer am längsten und fängt an zu blinzeln... Mutige und aufwendige Konstruktion. Hast Du noch eins von unten?
Weitere Fragen die spontan eine Antwort verlangten waren:
Wie hast Du den Motor befestigt? Ist der geklemmt in dem "U", zentriert sich am Motorflansch (gegenüber der Ritzelseite) in einer nicht sichtbaren Chassisbohrung wird vorne zum Ritzel hin seitlich mit Schrauben gehalten? Der Bühler hat ja keine Gewindelöcher zur Befestigung im Chassis. Interessant wäre natürlich auch das Gewicht. Die Vorderachsaufhängung samt Schwingenlagerung ist original Uni?
Grüsse von der Unidivision,
Peter

_________________
www.slotcarwerk.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Mär 2008, 18:48 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: 11. Aug 2007, 09:11
Beiträge: 160
Wohnort: Solingen
@Peter

Der Achsträger ist Original Uni.

Da ich das Fahrwerk ja in Serie gehen lasse, soll halt so wenig wie möglich zu sehen sein, allerdings beim Patentamt schon angemeldet damit die Haltkonstruktion und Chassis geschützt wird.

War ein lange fummelei und ausprobiererei bis das Ding zu meiner Zufriedenheit lief.

Das Fahrwerk hat Hybridlagerung, kann aber auch mit 3mm Achsbohrung für die Original Uniachsen geliefert werden (Das dauert aber noch ein wenig)

Motorhalterung ist im Gehäuse (Rot) eingegossen wird nicht geschraubt. Durch die Konstruktion hörst Du nichts mehr ausser dem Summes des Motors, ist mit Abstand das leiseste Auto von mir.

Mit den standard Gießmittel nicht zu realisieren, ist mir ständig ausgebrochen(Abgebrochen) Das hier verwendete Material ist rein Maschinenbearbeitbar.

Hoffe konnte Dir nicht zuviel helfen :-)

Gruß Miki

_________________
Wer bremst ist feige oder zu schnell !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Mär 2008, 19:09 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: 17. Okt 2007, 09:02
Beiträge: 82
OK, das heisst der Motor liegt nur durch Klemmung der Maßtoleranzen des Chassis im Gehäuse - wenn ich das "nicht zu viel" verstanden habe.
Ich habe keinesfalls vor ein Chassis zu gießen, mir liegt die Arbeit mit metallischem Material eher im Gusto ... und die modernen original Zweileiterchassis sind auch nicht von der Hand zu weisen für die Uni... : )
Peter

_________________
www.slotcarwerk.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 31. Mär 2008, 19:22 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: 11. Aug 2007, 09:11
Beiträge: 160
Wohnort: Solingen
@Peter

Das hast du falsch verstanden, hier wird nix geklemmt oder zusammengepesst.

Ja die Zweileiterchassis sind schon top, aber das hier habe ich so gemacht das ich bereits Gewichttechnisch schön driften kann und gerdae bei K0/K1 geht das schon einiges mehr als beim normalen Unichassis. Das sind die Ecken wo die Zeiten sonst liegen bleiben.

Gruß Miki

_________________
Wer bremst ist feige oder zu schnell !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Apr 2008, 08:26 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: 27. Jul 2006, 13:00
Beiträge: 74
Wohnort: hamburg
scr :top

_________________
Schöne Grüße aus Hamburg
Wolfi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: PROJEK: Street-Gun
BeitragVerfasst: 3. Apr 2008, 14:05 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jul 2007, 18:23
Beiträge: 189
:cool

TheLargest hat geschrieben:
mit dem Ergebnis das dieses Fahrzeug über 4 Sekunden schneller auf der der Bahn ist als mein schnellster 911er mit gleichem Motor.


Das verwundert mich nicht, das Teil dürfte ja auch doppelt so breit, wie ein 911er sein. :lol:

Gibt es schon eine Preisvorstellung für das Chassis?

Gruß Manfred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Apr 2008, 14:38 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: 11. Aug 2007, 09:11
Beiträge: 160
Wohnort: Solingen
@Slotter32

ne das sind nur 2mm unterschied in der Achbreite, denke nicht das dies den Ausschlag gibt. Liegt daran das mit dem Chassis besserer Drift in der Kurve möglich ist. Auf einer Universalbahn ist es wichtig um die engen Kurven schnell rumzukommen da hier die meiste Zeit liegen bleibt.

Gruß Miki

_________________
Wer bremst ist feige oder zu schnell !!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Chevy "street infinity"
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: triplex
Antworten: 9
Chevy Bel Air Pro Street
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Homer
Antworten: 11
Plymouth "street machine"
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: triplex
Antworten: 9
Camaro Convertible Pro Street
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: ankman
Antworten: 15
Corvette C3 Street
Forum: 1/24 - 1/25 - 1/28 Scratchbuilt Slotcars
Autor: pet-tho
Antworten: 29

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode, Erde, Bild

Impressum | Datenschutz