Aktuelle Zeit: 17. Sep 2019, 00:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 228 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 4. Aug 2009, 13:45 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: 27. Apr 2009, 13:21
Beiträge: 17
Wohnort: Niederkassel
Hallo,

durch diesen Thread inspiriert, nähere ich mich dem Ende auf dem Weg zur Titelverteidigung. Es fehlt jetzt nur noch die Wheelie-Bar, für die ich jetzt noch 3g Gewicht übrig hab, sprich der Dragster wiegt jetzt bereits 62g bei einer Länge von 21,5cm. Um regelkonform zu werden braucht er 65g und maximal 22cm Länge sowie eine Wheelie-Bar. Limitierender Faktor ist das Standard-GO-Netzteil.

Die Materialliste ist lang :D
Chassis - PolyStyrol Profile
Achsen - 3mm Durchmesser, 45mm lang Sigma, HA kugelgelagert
Motor - GM9330
Motorritzel - Scaleauto 8Z M50
Kronrad - Sigma 28Z M50
Felgen vorne - SSH Töpfchen 12mm Durchmesser, runtergefeilt auf 1,5mm Breite; O-Ringe
Felgen hinten - SSH Designfelgen 16mm Durchmesser, 10mm Breit; GP SpeedTyres Moosgummireifen
Schleifer - GO!!!
Leitkiel - GO!!!
Farben - Tamiya Dosenlacke, Gunze Topcoat, Revell Wasserfarben
Decals - DIY
Heckspoiler - DIY aus Plastikfolie
Fahrer - Trix 1:43
Magnet - Neuer Tuningmagnet; evtl. noch ein zweiter

Er fährt bereits, aber ich habe noch keinen Speedvergleich zum alten Dragster, insofern weiss ich noch nicht, ob sich der doch recht hohe Materialeinsatz gelohnt hat. Ich bin aber sehr optimistisch :D Es hat auf jeden Fall viel Spass gemacht das Auto zu bauen, da man doch immer wieder vor anderen Herausforderungen steht, wenn man das Chassis selbst baut. Alleine das Reifenschneiden auf die richtige Breite und anschliessendes Verkleben ohne Unwuchten zu riskieren hat mich ordentlich Nerven gekostet. Und dafür, dass die meisten Dinge nach Augenmass ausgerichtet wurden, ist das ganze erstaunlich gerade. Und da nun auch erstmals die Zahnräder aufeinanderpassen ist der Sound auch erträglich :rolleyes:

Für die Testfahrten habe ich noch vier verschiedene Reifenkombinationen (21mm, 25mm, 27mm, 30mm) aus drei unterschiedlichen Materialien (Vollgummi, PU, Moosgummi) sowie zwei Übersetzungen durch 8 bzw. 10 Zähne auf den Motorritzeln, mit denen ich in Verbindung mit den Reifen nahezu nahtlose Übersetzungsverhältnisse in 2-3% Schritten ereichen kann. Damit sollte ich ausreichend ausgestattet sein, um alles aus der Mühle rauszuholen.

Grüsse

Kenjii

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 4. Aug 2009, 13:45 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Aug 2009, 06:36 
Offline
CoAdmin
CoAdmin
Benutzeravatar

Registriert: 2. Feb 2007, 15:08
Beiträge: 2797
Wohnort: Nürnberg Fladungen
Cool, erzähl mal mehr drüber, Reglement usw. fahrt ihr da ne Dragster-Meisterschaft in 143 und auf was fürner Strecke.
Und dann hebt der ab beim beschleunigen? dann wäre ja der Schleifer zu weit vorn.

_________________
Grüße vom Peter aus Franken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 5. Aug 2009, 09:14 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jun 2006, 15:52
Beiträge: 2101
Kenjii hat geschrieben:
Hallo,

durch diesen Thread inspiriert, nähere ....

Chassis - PolyStyrol Profile




Hallo Kenjii,

wenn das die Profile aus dem Baumarkt sind, die ich auch verwende, dann ist das kein Polystyrol, sondern PVC. Das ist etwas härter als Polystyrol und lässt sich etwas schlechter verkleben. Zum Chassisbau ist es aber prima geeignet.

Mit welchen Netzteilen fahrt ihr die Rennen?

Gruß Homer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 5. Aug 2009, 09:35 
Offline
CoAdmin
CoAdmin
Benutzeravatar

Registriert: 2. Feb 2007, 15:08
Beiträge: 2797
Wohnort: Nürnberg Fladungen
Homer hat geschrieben:
wenn das die Profile aus dem Baumarkt sind, die ich auch verwende, dann ist das kein Polystyrol, sondern PVC. Das ist etwas härter als Polystyrol und lässt sich etwas schlechter verkleben. Zum Chassisbau ist es aber prima geeignet.

Mit welchen Netzteilen fahrt ihr die Rennen?

Gruß Homer


Härter ist PVC nicht sondern zäher und mit dem Richtigen Kleber ist kleben kein Problem, da gibts im Baumarkt bei den Kunststoffdachrinnen (die sind meist aus PVC wegen der guten Witterungsbeständigkeit) einen geeigneten Kleber (zB Tangit), verschmelzen mit dem Lötkolben wie wir das gerne machen sollte man sich bei PVC übrigens verkneifen da hier Extrem Giftige Dämpfe entstehn (zB Salzsäure).

_________________
Grüße vom Peter aus Franken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Aug 2009, 09:57 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: 27. Apr 2009, 13:21
Beiträge: 17
Wohnort: Niederkassel
Hallo,

wir fahren unregelmässig Dragsterrennen auf unseren Treffen aus dem GO-Forum nach den Regeln der offenen Klasse. Die Bahn ist hierbei 9,36m lang, was in etwa der 1/4 Meile in 1:43 entspricht. Das verwendete Standard-Carrera-GO-Netzteil liefert 0,35A und ist der limitierende Faktor. Die Motorauswahl ist hier also entscheidend. Ich verwende einen Goldmine Motor G9330, der im Leerlauf bei 12V bereits ca. 38000 U/Min bringt und dabei nur ca. 0,2A Strom aufnimmt. Das Drehmoment reicht aber nicht aus, das Auto vorne anzuheben, so dass der Schleifer dort auch gut sitzt. Die Wheelie-Bar ist also auch nur zu Show. Die Rennen werden per Vollgas-Knopf gestartet.

OK, ich hatte Polystryrol im Kopf, wenns PVC ist - auch gut. Ich finde die Teile wirklich praktisch, wenn auch mein Plan, maximale Reifenbreite zu erreichen nicht ganz aufgegangen ist. Mit dem Kleben hatte ich keine Probleme. Loctite und Stabilit kleben fast alles :D

Ursprünglich sollte übrigens auch eine Motorattrappe und ein mächtiger Auspuff drauf, aber das passt alles vom Gewicht her nicht mehr, denn ich will natürlich so nah, wie möglich, am Mindestgewicht von 65g bleiben. Vielleicht find ich noch was leichtes aus Plastik, der letzte Flohmarkt war leider nicht sehr ergiebig - ausser einer Bosch Kinderkettensäge für meinen Sohn 8-) .

Grüsse

Kenjii


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Aug 2009, 10:06 
Offline
CoAdmin
CoAdmin
Benutzeravatar

Registriert: 2. Feb 2007, 15:08
Beiträge: 2797
Wohnort: Nürnberg Fladungen
Motorattrappe halt aus Lexan ziehn, Einfaches Holzmodel machen und drüberziehn, das wiegt nicht viel und der Flitzer sieht besser aus damit.

_________________
Grüße vom Peter aus Franken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Aug 2009, 10:14 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: 27. Apr 2009, 13:21
Beiträge: 17
Wohnort: Niederkassel
pet-tho hat geschrieben:
Motorattrappe halt aus Lexan ziehn, Einfaches Holzmodel machen und drüberziehn, das wiegt nicht viel und der Flitzer sieht besser aus damit.


Hallo,

es wäre schön, wenn die Dinge so einfach wären ... bin doch noch Scratchbuilding-Jüngling 8-) Und geschnitzt hab ich zuletzt vor ca. 25 Jahren :wink:

Grüsse

Kenjii


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Aug 2009, 11:22 
Offline
CoAdmin
CoAdmin
Benutzeravatar

Registriert: 2. Feb 2007, 15:08
Beiträge: 2797
Wohnort: Nürnberg Fladungen
Ach was das schaffst du schon, nur Mut und ran an den Speck.

_________________
Grüße vom Peter aus Franken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Aug 2009, 10:32 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: 27. Apr 2009, 13:21
Beiträge: 17
Wohnort: Niederkassel
Hallo,

nochmal ein kleines Update. Frontspoiler und Wheelie-Bar sind noch drangekommen. Dazu habe ich noch eine Motorattrappe gebastelt. So geht er bald ins Rennen 8-) Auf dem Prüfstand bringt er 20500 U/Min. Der alte Dragster lag nur bei 18300 U/Min. Damit sollte ich gut vorbereitet sein.

EDIT: Hier noch der Speedvergleich mit dem alten Dragster :mrgreen:

Grüsse

Kenjii

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re:
BeitragVerfasst: 22. Mär 2010, 00:05 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1735
Kenjii hat geschrieben:
pet-tho hat geschrieben:
Motorattrappe halt aus Lexan ziehn, Einfaches Holzmodel machen und drüberziehn, das wiegt nicht viel und der Flitzer sieht besser aus damit.


Hallo,

es wäre schön, wenn die Dinge so einfach wären ... bin doch noch Scratchbuilding-Jüngling 8-) Und geschnitzt hab ich zuletzt vor ca. 25 Jahren :wink:

Grüsse

Kenjii


Hast Du schon mal dran gedacht, eine Dragster - Karosserie wie einen Ausschneidebogen zu zeichnen auf etwas dickeres Papier ( Fotokarton), einzuscannen, farblich zu gestalten, auszudrucken und zusammenzukleben ?
Das spart einiges an Gewicht.
Dazu Achsen, Getriebe und Felgen 3/32...
Wheeliebar aus Federstahldraht gelötet...
Schau Dich mal in der 24er Dragracing - Szene um. Da gibts viel zu sehen,was man umsetzen kann in 1/43.

http://www.slotcar.com/

Schau da mal unter "drag race chassis"

Roland

Roland

_________________
_____________________________________________

"What a fascinating display of pyrotechnics !" the rabbit yelled enthusiastically - staring wildly into the muzzle flash of the huntig rifle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 3. Mai 2010, 17:54 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: 27. Apr 2009, 13:21
Beiträge: 17
Wohnort: Niederkassel
Hallo,

also die Karosse ist eigentlich nicht das Problem beim Gewicht, deswegen glaube ich, dass es sich nicht unbedingt lohnt die Karosse durch Papier zu ersetzen. Die Profile geben nun mal auch Halt. Viel schlimmer sind die 3mm Achsen und Felgen. Alleine hier hätte ich ausreichend Gewicht sparen können, um die grosse Motorattrappe nutzen zu können. Aktuell liege ich bei 67g und 65g sind Mindestgewicht. Andere haben hier auf 3/32 Achsen gesetzt und lagen damit ein gutes Stück unter meinem Gewicht und konnten dann Zusatzgewicht reinpacken.

Ist aber alles nicht mehr entscheidend. Ich habe mit dem Dragster ohne weitere Optimierungen alle Rennen gewonnen an denen ich oder ein Proxyfahrer teilgenommen hat :daumen Dazu halte ich auch den inoffiziellen 1:43 Rekord über die Viertelmeile mit 1,4...irgendwas Sek. Und ich habe noch ein 10er Ritzel (aktuell 8er), dass bisher noch nicht zum Einsatz kam. Damit wären nochmal ca. 20% mehr Drehzahl möglich, denn ich habe immer noch den Eindruck, dass der Motor das alles locker mitmacht und nicht einbricht. Lediglich die vielen Läufe und derben Einschläge im Bremskissen o.ä. machen dem Dragster mittlerweile zu schaffen. Beim letzten Rennen ist mir im Vorlauf der hintere Achsträger herausgebrochen, konnte den aber bis zum nächsten Lauf wieder sauber mit 2K einkleben und den Heckspoiler musste ich schon sehr oft kleben. Für das nächste Rennen wollte ich aber wieder was neues bauen, dann auch mit 2,38mm Achsen. Da ist man dann auch weit flexibler hinsichtlich der Übersetzungen, da es hier Kronräder mit noch weniger Zähnen gibt.

Die Website habe ich mir angeschaut. Ob ich davon etwas umsetzen kann, weiss ich noch nicht, da in 1:24 ja alles grösser ist, was in 1:43 dann mitunter äusserst aufwendig umzusetzen ist. Die ein oder andere Anregeung habe ich aber gefunden.

Grüsse

Kenjii


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 15. Sep 2010, 15:19 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: 27. Apr 2009, 13:21
Beiträge: 17
Wohnort: Niederkassel
Hallo,

mittlerweile gibt es auch die V2 des Dragsters, nachdem die V1 jetzt seit einem Jahr alle Rennen gewonnen hatte. Die Basis ist weitgehend gleich geblieben, jedoch habe ich die Konstruktion etwas verändert, so dass ich hinten etwas breitere Felgen nutzen konnte und etwas gekürzt, um das Übergewicht von gut 2g zu sparen. Dazu habe ich eine superleichte 1/16" VA mit Magnesiumfelgen verwendet, die das restliche Gewicht gespart hat. Auf der HA sind nun 11mm breite Slotdevil Felgen. Motor ist nach wie vor der Goldmine G9330. Die Übersetzung ist nochmals gesteigert worden, so dass nun ein theoretischer Topspeed von ca. 63 km/h möglich ist :daumen

Kommendes Wochenende ist Jungfernfahrt. Ich bin gespannt, wie er sich gegen die nicht schlafende Konkurrenz schlägt :mrgreen:

Grüsse

Kenjii

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 2. Feb 2012, 20:59 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 23. Okt 2011, 14:57
Beiträge: 341
Hallo
noch hast Du den Rekord :D :D :D

Gruß ovali

_________________
Netten Gruß, leben und leben lassen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 2. Feb 2012, 21:03 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: 27. Apr 2009, 13:21
Beiträge: 17
Wohnort: Niederkassel
Hallo,

träumen ist erlaubt - mehr nicht :zunge Das ist echter Sport - kein Kinderspiel.

1,3s sind zu schlagen :daumen

Grüsse

K.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 2. Feb 2012, 21:25 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 23. Okt 2011, 14:57
Beiträge: 341
Kenjii hat geschrieben:
Hallo,

träumen ist erlaubt - mehr nicht :zunge Das ist echter Sport - kein Kinderspiel.

1,3s sind zu schlagen :daumen

Grüsse

K.


Hallo
mal gut das Du uns das sagst
Gruß ovali

_________________
Netten Gruß, leben und leben lassen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 2. Feb 2012, 22:54 
Offline
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: 18. Jan 2012, 08:59
Beiträge: 4
Jeder findet mal seinen Meister!!!!!!!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 2. Feb 2012, 23:22 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 23. Okt 2011, 14:57
Beiträge: 341
Hallo
denke ich auch hier mal ein Kinderspielzeug 8 Gramm Chassis
noch CAD aber der Fräser lässt schon glühen.
Gruß ovali

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Bild

Uploaded with ImageShack.us

_________________
Netten Gruß, leben und leben lassen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 2. Feb 2012, 23:24 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1735
[quote="Kenjii"]
Bild


Man nehme es mir übel oder nicht - aber das Gefährt sieht weder schön noch realisitsch aus. Eher wie eine Faschingsausgabe. Der Fahrer wartet, dass ihm von irgendwoher ein Lenkrad in die Finger fliegt, Helm und Haare hat er im Fahrtwind schon verloren, so hoch wie er sitzt will er anscheinend gerade aussteigen oder hat Suizidgedanken.
Es gibt ja nun wirklich eine ausgeprägte Drag-Szene, vor allem in den USA. Auch in 1/43. Und genug URLs, wo man sich Anregungen sowohl zu Technik wie auch Ästhetik holen kann. Ich verstehe eines nicht : Dass die 43er Szene zumindest in Deutschland offenbar angestrengt bestrebt ist, ein unübersehbares "Spielzeug - Image " zu pflegen. Was hindert einen Modellbauer daran, einen Dragstser äußerlich so zu bauen, dass er wie ein Dragster aussieht ?
Dass ich nicht aus dem Leeren meckere, mag die Adresse unten belegen.
http://www.freewebs.com/hungryhill/hotlaps143.htm

Roland

_________________
_____________________________________________

"What a fascinating display of pyrotechnics !" the rabbit yelled enthusiastically - staring wildly into the muzzle flash of the huntig rifle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 2. Feb 2012, 23:41 
Offline
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: 18. Jan 2012, 08:59
Beiträge: 4
da hast du recht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 3. Feb 2012, 13:32 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 23. Okt 2011, 14:57
Beiträge: 341
Hallo
mal etwas aus A. Resten gebaut aber auch schon ein gutes Kampfgewicht von 10 Gramm Chasis netto reichlich Spielraum für die Balance mit Blei zu finden, verstellbarer Radstand
Gruß Ovali

Bild

Uploaded with ImageShack.us

_________________
Netten Gruß, leben und leben lassen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 3. Feb 2012, 18:11 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: 27. Apr 2009, 13:21
Beiträge: 17
Wohnort: Niederkassel
blacky hat geschrieben:
Kenjii hat geschrieben:
Bild


Man nehme es mir übel oder nicht - aber das Gefährt sieht weder schön noch realisitsch aus. Eher wie eine Faschingsausgabe. Der Fahrer wartet, dass ihm von irgendwoher ein Lenkrad in die Finger fliegt, Helm und Haare hat er im Fahrtwind schon verloren, so hoch wie er sitzt will er anscheinend gerade aussteigen oder hat Suizidgedanken.
Es gibt ja nun wirklich eine ausgeprägte Drag-Szene, vor allem in den USA. Auch in 1/43. Und genug URLs, wo man sich Anregungen sowohl zu Technik wie auch Ästhetik holen kann. Ich verstehe eines nicht : Dass die 43er Szene zumindest in Deutschland offenbar angestrengt bestrebt ist, ein unübersehbares "Spielzeug - Image " zu pflegen. Was hindert einen Modellbauer daran, einen Dragstser äußerlich so zu bauen, dass er wie ein Dragster aussieht ?
Dass ich nicht aus dem Leeren meckere, mag die Adresse unten belegen.
http://www.freewebs.com/hungryhill/hotlaps143.htm

Roland



Hallo,

für nen "echten" Modellbauer hast Du recht, auch wenn ich persönlich die von Dir verlinkten Fahrzeuge weder schön, noch realistisch finde - ich kenne die Bilder aus irgendeinem Forum in höherer Auflösung und die tiefgezogenen Karossen sind alles andere als sauber vearbeitet geschweige denn lackiert. Mein Anspruch war es aber noch nie an ein Original heranzukommen oder auch Realismus vorzutäuschen, wie Du und viele andere es hier betreiben. Insofern ist weder jetzt noch in Zukunft zu erwarten, dass sich das ändert.

Grüsse

Kenjii


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 3. Feb 2012, 19:02 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 23. Okt 2011, 14:57
Beiträge: 341
Kenjii hat geschrieben:
Hallo,

träumen ist erlaubt - mehr nicht :zunge Das ist echter Sport - kein Kinderspiel.

1,3s sind zu schlagen :daumen

Grüsse

K.


Na dann

_________________
Netten Gruß, leben und leben lassen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 3. Feb 2012, 20:00 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1735
Kenjii hat geschrieben:
Hallo,

für nen "echten" Modellbauer hast Du recht, auch wenn ich persönlich die von Dir verlinkten Fahrzeuge weder schön, noch realistisch finde - ich kenne die Bilder aus irgendeinem Forum in höherer Auflösung und die tiefgezogenen Karossen sind alles andere als sauber vearbeitet geschweige denn lackiert. Mein Anspruch war es aber noch nie an ein Original heranzukommen oder auch Realismus vorzutäuschen, wie Du und viele andere es hier betreiben. Insofern ist weder jetzt noch in Zukunft zu erwarten, dass sich das ändert.

Grüsse

Kenjii


Kenjii hat geschrieben:
........mein Anspruch war es aber noch nie ............Realismus vorzutäuschen.....

Nun, da solltest Du mal drüber nachdenken...

Du scheinst noch keinen originalen Dragtser gesehen zu haben...

1. Hier im Forum täuscht mit Sicherheit keiner etwas vor. Aber wir sind bestrebt, Modelle zu bauen, die ein bestehendes Original replizieren so gut es jeder will oder kann, ODER die ein bestehendes Fahrzeiug in einer Weise bearbeitet darstellen, wie es original sein KÖNNTE.

2. Dein Fahrzeug nun ist weder Fisch noch Fleisch noch vegetarisch. Aber selbstverständlich täuschst Du mit dem Ding an allen Ecken Realismus vor. Übrigens als Einziger hier im Forum....
- Es hat die angemutete Grundform eines 1:1 Dragsters
- Es sitzt "jemand drin ( Fahrer = Realismus...)
- Es hat eine Motorattrappe
- Es hat einen Front - und Heckspoiler
- Es hat eine Scheibe
- Es hat wheelies

Alles Sachen, die die REALISTISCHEN Dragster auch haben.

Das dazu.
Es ist absolut nicht meine Absicht, Dich von etwas zu überzeugen. Denn Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Aber trotzdem dieses Bild :

Obwohl nicht die von Dir angesprochene - wenn auch nicht relevante - hohe Auflösung sieht man darauf zwei Fahrzeuge, denen man ansieht, was sie darstellen sollen ( Zweck und Form harmonieren ).

Bild

Und dann sieht man unten noch etwas...Weder realistisch noch frei erfunden. Und was nun die Dekoration / Farbgebung betrifft - ich glaube selbst der Schwarze sieht da um Äonen besser aus. Auch ohne hohe Auflösung.

Worum es mir geht : Wann kommt der Nächste, und stellt mit der Gleichen Argumentation zu "Realismus und Nicht - Realismus " so etwas vor :

Bild

Dass die Karosserie etwas schief drauf sitzt, ist okay - es war nicht mein Bestreben Realismus vorzutäuschen.

Ich denke mal, wir sollten uns nicht zu weit von unseren Grundideen weg bewegen, zumindest in DIESEM Forum.


Roland

_________________
_____________________________________________

"What a fascinating display of pyrotechnics !" the rabbit yelled enthusiastically - staring wildly into the muzzle flash of the huntig rifle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 3. Feb 2012, 20:26 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: 27. Apr 2009, 13:21
Beiträge: 17
Wohnort: Niederkassel
Hallo,

ich bin hier einfach falsch und Du bestätigst das erneut. Ich bin offensichtlich einfach nicht genug Modellbauer, um dem erwachsenen Anspruch der hier vorherrscht zu genügen und einfach nur geduldet zu werden :daumen Ein Grund warum ich dieses Forum schon seit geraumer Zeit für mich nicht attraktiv empfinde. Ursprünglich dachte ich mal, es geht hier um Eigenbauten, wie es der Name suggerieren mag, und nicht darum den besten Nachbau für die Vitrine zu erzeugen. Kommentare, wie Deiner überzeugen mich leider erneut vom Gegenteil. Es tut aber gar nicht weh. Ich will Rennen fahren - da bin ich wohl ganz anders als alle anderen Slotracer ...

Grüsse

Kenjii

PS: Belass es einfach mal dabei - ich habe verstanden, was Du mir sagen wolltest. Ich vermute aber das wird Dir auch dieses mal nicht gelingen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 3. Feb 2012, 20:42 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 23. Okt 2011, 14:57
Beiträge: 341
Kenjii hat geschrieben:
Hallo,

ich bin hier einfach falsch und Du bestätigst das erneut. Ich bin offensichtlich einfach nicht genug Modellbauer, um dem erwachsenen Anspruch der hier vorherrscht zu genügen und einfach nur geduldet zu werden :daumen Ein Grund warum ich dieses Forum schon seit geraumer Zeit für mich nicht attraktiv empfinde. Ursprünglich dachte ich mal, es geht hier um Eigenbauten, wie es der Name suggerieren mag, und nicht darum den besten Nachbau für die Vitrine zu erzeugen. Kommentare, wie Deiner überzeugen mich leider erneut vom Gegenteil. Es tut aber gar nicht weh. Ich will Rennen fahren - da bin ich wohl ganz anders als alle anderen Slotracer ...

Grüsse

Kenjii

Hallo Kenjii
wieso bist Du anders als alle anderen slotracer, verstehe ich jetzt nicht, in einem anderen Forum ernten Leute Beifallsstürme für irgendwelche pottenhässliche Kisten, und wenn hier jemand Kritik äußert die sachlich ist wird so reagiert. Es gibt immer den und den slotracer dem einen gefällt das und dem anderen gefällt das nicht. aber was hat Rennen fahren wollen damit zu tun das ein slotcar nicht auch gut ausschauen kann beides zusammen ist doch viel schöner.
Ich persöhnlich finde wenn jemand äußert das ist Sport und kein Kinderspielzeug und damit alle anderen als Dumme hinstellt, muss man auch einstecken können, ich habe mich persöhnlich zu Deinem Drag nicht geäußert weil es mir egal ist wie er ausschaut aber eins muss ich sagen Dein Anhänger geht garnicht, fehlt nur das Güllefass, ich weiß nicht wie lange Du slotcar fährst ich habe mit Russkit angefangen 1970 und es war immer mein Verlangen Rennen zu fahren. Also andere Mütter haben auch schöne Söhne
ovali

PS: Belass es einfach mal dabei - ich habe verstanden, was Du mir sagen wolltest. Ich vermute aber das wird Dir auch dieses mal nicht gelingen.

_________________
Netten Gruß, leben und leben lassen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 3. Feb 2012, 21:22 
Offline
Member
Member

Registriert: 13. Sep 2008, 18:48
Beiträge: 29
Wohnort: Erfurt
Hallo
Ist schon merkwürdig hier, nach 1,5 Jahren die seit der Vorstellung vergangen sind ,fällt jetzt auf das der Dragster nicht "Modellhaft" ist und hier ganz andere Ansprüche gestellt werden . Wieso war das vor anderthalb Jahren nicht der Fall?
Finde die ganze Diskusioen hier ein bischen daneben, als er vorgestellt wurde, war es ok und nun sind die Ansprüche gestiegen und nun ist alles schlecht,das verstehe wer will

Gruß

Jürgen B


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 3. Feb 2012, 21:38 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1735
Kenjii hat geschrieben:
Hallo,

ich bin hier einfach falsch und Du bestätigst das erneut....... Ein Grund warum ich dieses Forum schon seit geraumer Zeit für mich nicht attraktiv empfinde.

JA WENN DU ES SCHON SOOO LANGE EMPFINDEST, WARUM BIST dU DANN NOCH HIER ???

Ursprünglich dachte ich mal, es geht hier um Eigenbauten, wie es der Name suggerieren mag, und nicht darum den besten Nachbau für die Vitrine zu erzeugen. Kommentare, wie Deiner überzeugen mich leider erneut vom Gegenteil.


BLACKY hat geschrieben:
1. ........Aber wir sind bestrebt, Modelle zu bauen, die ein bestehendes Original replizieren so gut es jeder will oder kann, ODER die ein bestehendes Fahrzeug in einer Weise bearbeitet darstellen, wie es original sein KÖNNTE.


So viel zum Thema"...den besten Nachbau für die Vitrine..." - siehe in meinem Text...

Grüsse

Kenjii

PS: Belass es einfach mal dabei - ich habe verstanden, was Du mir sagen wolltest. Ich vermute aber [b]das wird Dir auch dieses mal nicht gelingen[/b].

??????
Schön dass Du weißt was Du meinst.



Roland

_________________
_____________________________________________

"What a fascinating display of pyrotechnics !" the rabbit yelled enthusiastically - staring wildly into the muzzle flash of the huntig rifle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 3. Feb 2012, 21:43 
Offline
Member
Member

Registriert: 3. Apr 2011, 17:45
Beiträge: 36
Hallo jbs,
das frag ich mich auch grade ein Beitrag der ursprünglich von 2009 ist, wird hier "hochgepuscht" nur weil hier 2 Leute sich über den Dragster in 1:43 unterhalten und Meinungen austauschen.
Ich finde es gut das sich überhaupt jemand mit diesem Thema auseinander setzt. Wenn ich mir die Fahrzeuge von Kenjii anschaue, denke ich das wohl hier das Prinzip "Form follows function" vorherrscht. Ich möchte nicht wissen wie der Top-Fuel-Dragster auf den Bildern oben aussieht, wenn der im Fangkasten ankommt.
Da gefällt der schwarze schon besser, obwohl er wohl eher ein Hot-Rod ist. In der gezeigten Konfiguration, mit den kleinen Hinterreifen mit einem Netzteil wie es bei den Dragsterläufen von Kenjii verwendet wird, wir er kaum konkurrenzfähig sein.

Daniel

_________________
Immer ´ne handbreit Straße unterm Profil

Daniel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 3. Feb 2012, 21:47 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1735
jbs hat geschrieben:
Hallo
Ist schon merkwürdig hier, nach 1,5 Jahren die seit der Vorstellung vergangen sind ,fällt jetzt auf das der Dragster nicht "Modellhaft" ist und hier ganz andere Ansprüche gestellt werden . Wieso war das vor anderthalb Jahren nicht der Fall?
Finde die ganze Diskusioen hier ein bischen daneben, als er vorgestellt wurde, war es ok und nun sind die Ansprüche gestiegen und nun ist alles schlecht,das verstehe wer will

Gruß

Jürgen B


Du Armer:
Musstest 1,5 Jahre warten, bis Du was zum Gegenhalten gefunden hast :mrgreen: :mrgreen:
Sag wenigstens Danke. :mrgreen:


Tja, das ist die böse, böse Welt - Ansprüche steigen...
Der Schlafende Hund des Vergessens wurde nach 1 1/2 Jahren exakt am 02.02.2012, 19:59 wieder geweckt - übrigens von seinem Besitzer :D - und hat mit seinem Gebelle auf sich aufmerksam gemacht.
Falls Du der Metaphorik folgen kannst.

Wau Wau !

Roland

_________________
_____________________________________________

"What a fascinating display of pyrotechnics !" the rabbit yelled enthusiastically - staring wildly into the muzzle flash of the huntig rifle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dragster 1:43
BeitragVerfasst: 3. Feb 2012, 21:59 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1735
Hallo jbs,
das frag ich mich auch grade ein Beitrag der ursprünglich von 2009 ist, wird hier "hochgepuscht" nur weil hier 2 Leute sich über den Dragster in 1:43 unterhalten und Meinungen austauschen.

Wieder was gelernt. Wenn sich zwei in einem öffentlichen Forum unterhalten, hat der Rest der Welt den PC abzuschalten...Du mischst Dich aber komischerweise auch gerade in die Kommunikation von lediglich zwei Leuten ein - falls Dir das auffallen sollte :clap2 :clap2


...Ich möchte nicht wissen wie der Top-Fuel-Dragster auf den Bildern oben aussieht, wenn der im Fangkasten ankommt.

Ja nun, Ahnung von Folien und Slot -Dragracing hast Du ganz offensichtlich Null.
Also : Google, "Lexan", lesen, auf Slotracing beziehen, hilft bestimmt. Dann wird sich Deine Annahme mit dem Fangkasten von selbst erledigen. Ich kann dir aber sagen - derartige Dragster beschleunigen in 1/24 in 0,3 Sekunden von Null auf Hundert und überleben es trotz der hohen Geschwindigkeit und des höheren Gewichts. Was bei dem blauen Ding sicher zu bezweifeln wäre.


Da gefällt der schwarze schon besser, obwohl er wohl eher ein Hot-Rod ist.
Deswegen hat er auch einen Drag -Spoiler auf dem Heck...
In der gezeigten Konfiguration, mit den kleinen Hinterreifen mit einem Netzteil wie es bei den Dragsterläufen von Kenjii verwendet wird, kaum konkurrenzfähig sein wird.
Daniel

Und vor allem weil die Amerikaner, die das schon seit Jahrzehnten machen, weit weniger Ahnug von dem haben was sie tun als Du...


Fällt mir doch prompt noch etwas ein : Zeigst Du mir bitte mal in den Forenregeln den Passus, in dem die Frist festgelegt ist, innerhalb derer es maximal erlaubt ist auf einen Beitrag zu antworten ? Ich wäre Dir sehr verbunden, weil ich erst seit gestern einen Kombuder habe und erst seit heute früh das Indernetz kenne....

Roland

_________________
_____________________________________________

"What a fascinating display of pyrotechnics !" the rabbit yelled enthusiastically - staring wildly into the muzzle flash of the huntig rifle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 228 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

GeeTO Tiger Pontiac GTO Dragster
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: pet-tho
Antworten: 49
1970 Chevy Monte Carlo - Dragster
Forum: 1/24 - 1/25 - 1/28 Scratchbuilt Slotcars
Autor: bender
Antworten: 2
1/24 Jet Funny Car + 1/24 Pro Modified Dragster
Forum: 1/24 - 1/25 - 1/28 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Alex.K
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode, Erde, Bild

Impressum | Datenschutz