Aktuelle Zeit: 14. Dez 2018, 15:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: VW Käfer, leicht angegammelt
BeitragVerfasst: 6. Apr 2017, 16:45 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1168
Wohnort: Köln
Im letzten Sommerurlaub (nicht mehr in Norddänemark wie beim TL sondern in Cornwall) hatte ich wieder ein kleines Bastelprojekt für ein etwas exotischeres, luftgekühltes Fahrzeug dabei. in 3D gedruckt, abgeformt und im Resine Schwenkguss für die Bearbeitung vorbereitet. Leider hatte ich nach dem 3D Druck im ganzen Brassel die Masse nicht mehr kontrolliert. Im Urlaub habe ich dann mit Schrecken festgestellt, dass der Maßstab eher bei 1:35 liegt. Der Abguss ist im hohen Bogen in den Abfalleimer geflogen und ich war mein Bastelprojekt los.
Beim nächsten Ausflug habe ich in einem Spielzeuggeschäft dann aber ein Airfix Kit des VW Käfers gesehen und mir für 10 GBP dann den Kit eingesackt. Es gab im Urlaub zwar nicht allzu viel daran zu arbeiten, die Vielzahl an luftgekühlten Volkswagen hat mich aber zu dieser etwas speziellen Variante einer "Ratte" verleitet. Der Bausatz ist auf Grund der einteiligen Karosserie durchaus geeignet für den Einsatz als Slotcar.

Bild

Was habe ich am Kit gemacht? Alle Grate entfernt, teilweise die Zierleisten abgeschliffen und die Lampen neu aufgebaut. Vorne sind 5mm warmweisse LEDs verbaut, neue Lampenringe gedruckt, hinten Lampen aus Kunststoffresten gebaut und ebenfalls LEDS eingeklebt. Elektronik für die Beleuchtung ist aber noch nicht verbaut. Eigene Ätzteile wie Scheibenwischer, Kennzeichen, und Hupengitter hergestellt und verbaut. Speziell ist die Lackierung.
Lackierung in unterschiedlichen Rosttönen mit Farben von AK Interactive, Auftragen von Chipping Fluid und dann dem hellgrauen Acryllack. Der Decklack wird mit einem Borstenpinsel und Wasser aufgeweicht und partiell abgerubbelt.

Bild

Bild

Das Fahrwerk ist im 3D Druck erstellt, der verwendete Slotdevil Minimotor ist 1mm tiefergelegt und mit einem entsprechenden Offsetzahnrad aufgebaut. Auf einen beweglichen Motorträger musst ich auf Grund der geringen Breite verzichten. Die Vorderachse ist mit Schrauben in der Höhe einstellbar. Die Karosserie sitzt mit Wackel und zwei Schraubpunkten auf dem Chassis. Die Felgen sind ebenfalls von Slotdevil, die P6 bzw. Z0 Reifen stammen von Slot.it, die Felgeneinsätze sind selbstgedruckt. Die Einsätze wurden versäubert, mattschwarz angestrichen und abschliessend mit silberner Farbe in Trockenmaltechnik abgesetzt.
Der Wagen läuft im Übrigen auf Holz sehr gut und auch leise.
Das Innenleben des Käfers sollte zumindest teilplastisch werden. Dazu wurden Teile aus dem Originalkit mit mutigen Schnitten in der Höhe reduziert und eingepasst. Ebenfalls wurde das Lenkrad von rechts nach links verlegt. Der Fahrer von Immense Miniatures ist ebenfalls etwas amputiert worden um in das Auto hineinzupassen. Prinzipiell sieht man bei den kleinen Scheiben des Käfers sowieso nicht allzu viel vom Innenleben.
In Summe vielleicht kein "echter" Scratchbuild aber doch viele Stunden testen und ausprobieren. Hat Spass gemacht!
Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VW Käfer, leicht angegammelt
BeitragVerfasst: 6. Apr 2017, 19:28 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 6. Aug 2012, 18:36
Beiträge: 165
Wohnort: Düren
Hi Thomas,
schönes Modell, nette Lack-Wahl, mal was anderes als meiner in "Erbsensuppengrün"...
Ich würde genre noch ein paar Bilder aus der Nähen auf dem Chassis montiert sehen, denn verglichen zu meinem sieht er irgendwie ganz anders aus...
Schöne Arbeit und beim nächsten Model dann wieder nach Dänemark, dem Maßstab zu Liebe. :mrgreen:
Gruß
JAN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VW Käfer, leicht angegammelt
BeitragVerfasst: 6. Apr 2017, 19:46 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mai 2013, 17:13
Beiträge: 422
Wohnort: PCH-MV
Hi Thomas.

Der Wagen ist mir schon bei deiner Vorstellung des Messerschmidt aufgefallen. :-) Freud mich das du uns den auch vorstellst. Auch wenns'ne Ratte iss. Finde den Käfer super.
Wieder super ausgeführt deine Arbeiten.
Deine gedruckten Felgen finde ich hier besonders authentisch. Selbst hergestellte Fotoätzteile, alle Achtung. Solche Hupenabdeckungen, hätte ich auch gern an meinem gehabt. Hab nur kein Möglichkeit gehabt diese umzusetzen.
Ich hätte gerne dein Fahrwerk noch genauer gesehen. Der Sitz des Minimotors.

Gruß, Sven


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VW Käfer, leicht angegammelt
BeitragVerfasst: 6. Apr 2017, 19:53 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 21:11
Beiträge: 919
Hi, Thomas,

was treibst Du denn da in den Ferien? In Cornwall käme ich wahrscheinlich auf andere Ideen, als auf die, zu Basteln... :D

Im übrigen kann man aber da aber tatsächlich auch sowas fahrbereit auf der Straße sehen, was nachfolgendes Foto beweist, das ich 2013 etwas nördlicher, in Cheddar, geschossen habe:

Bild

Der Krabbler hinterlässt mich dennoch etwas zwiegespalten.
Ich finde es immer sehr schwierig, Rost in Verkleinerung überzeugend darzustellen. Bei einer hellen Karosseriefarbe ist das noch komplizierter. Mir selbst ist das noch nie wirklich zufriedenstellend gelungen, oft entsteht der Eindruck eines zu viel des Guten.
Die Reifen sind recht breit, aber das sieht man ja unter der Karo nicht.
Was mir wirklich gefällt, und wovor ich meinen Hut ziehe, das ist, wie Du mit dem 3D-Drucker umgehen kannst. Mensch, wenn ich das auch könnte! Deine selbst entworfenen und gedruckten Chassis gefallen mir ausgezeichnet (müsste sie für ein abschließendes Urteil mal fahren :wink: )

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VW Käfer, leicht angegammelt
BeitragVerfasst: 6. Apr 2017, 21:17 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1168
Wohnort: Köln
Danke für den Zuspruch. Ich hatte mir durchaus überlegt, ob ich den überhaupt zeige.
Auf den Bildern erschrecke ich etwas über die Wirkung des Rosts. In echt wirkt das m. E. nicht so stark, die Kamerasensoren sind da vermutlich unbestechlich. Das Freilegen des Rosts hat übrigens sehr viel Spass gemacht, wird aber für Slotcars leider nicht so exzessiv gebraucht.
Das Fahrwerk ist bewusst auf breite Felgen ausgelegt, ich wollte den Ratlook aufnehmen. Abgeranzte Karosse und Technik auf Topniveau. Bilder des Fahrwerks reiche ich gerne am Wochenende noch nach, ist aber nicht spektakulär. Inliner mit tiefem FF 050 Motor, das läuft ganz ordentlich auf der Holzbahn bei guter Abstimmung der Vorderachse.
Der blaue Käfer sieht auch gut aus, in England gibt es eine sehr aktive Szene für die luftgekühlten Krabbler und ganz viele T1 Busse.
Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VW Käfer, leicht angegammelt
BeitragVerfasst: 6. Apr 2017, 21:32 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 24. Jul 2010, 08:06
Beiträge: 1122
Wohnort: Westerwald
Hallo Thomas,

Ich schließe mich Taffy an. Toll was du hier mit dem Drucker so zauberst. Die Felgeneinsätze gefallen mir hier besonders gut. Freue mich schon auf die Bilder vom Fahrwerk.

Beste Grüße,

Ecki

_________________
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)
http://www.spf-slotracing.de/
http://www.backwoods-slotcar-racing.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VW Käfer, leicht angegammelt
BeitragVerfasst: 7. Apr 2017, 14:26 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1168
Wohnort: Köln
Hier ein Bild aus Sketchup vom Fahrwerk mit Radhausverkleidungen. Ist immer doof, wenn man unter dem Auto durchschauen kann.
Die Stege seitlich vom Motor dienen als Abstützung für das Inlet.

Bild

Fotos folgen noch.
Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VW Käfer, leicht angegammelt
BeitragVerfasst: 8. Apr 2017, 09:39 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 18:29
Beiträge: 910
Wohnort: München
Hallo Thomas,

warum du zögerst, das modell zu zeigen ! Der -vintage-look- ist so ne sache, .......aber
unter der haube wird´s aus meiner sicht interessant: das gedruckte fahrwerk imponiert mir sehr. :daumen
Wie wird das mit der karosse verbunden ? ( Verschraubung heck und front ....? )

grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VW Käfer, leicht angegammelt
BeitragVerfasst: 8. Apr 2017, 10:57 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1168
Wohnort: Köln
Hallo Claus,
danke für die Blumen. Die Befestigung ist unspektakulär. Ich habe zwei Pfosten gedruckt und in die Karosserie eingeklebt. Hinten wegen dem schräg abfallenden Heck habe ich zuerst eine kleine PS-Platte in der Karo befestigt. Bilder folgen wie gesagt noch, bin gerade im Garten am malochen (mähen, vertikutieren, jäten, umsetzen und andere niedrige Gartenarbeiten).
Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VW Käfer, leicht angegammelt
BeitragVerfasst: 8. Apr 2017, 15:33 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 24. Jul 2010, 08:06
Beiträge: 1122
Wohnort: Westerwald
Hallo Thomas,

Die Last mit dem Garten am Haus. Das kenne ich. Ich war aber schon :mrgreen:

Deshalb hab ich jetzt Zeit zu schreiben. Mich wundert, das die Karosserie bei nur zwei Anschraubpunkten mittig gerade bleibt. Das hat bei mir noch nie funktioniert, die neigt sich immer zu einer Seite und dann schleift es irgendwo. Wie geht das bei dir ?

Beste Grüße,

Ecki

_________________
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)
http://www.spf-slotracing.de/
http://www.backwoods-slotcar-racing.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VW Käfer, leicht angegammelt
BeitragVerfasst: 8. Apr 2017, 17:02 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1168
Wohnort: Köln
Zwei Anschraubpunkte ist weniger Arbeit :-)
Nee, bei Slot.it funktioniert das auch. Wenn die Pfosten in der Karosserie senkrecht eingebaut sind, geht das schon einigermassen. Muss aber beim Käfer auch ein bisschen ausrichten beim Anschrauben. Hier bleibt aber auch nichts verborgen.

Bild

Bild

Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VW Käfer, leicht angegammelt
BeitragVerfasst: 8. Apr 2017, 18:01 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 18:29
Beiträge: 910
Wohnort: München
Hallo Thomas,

Du wirst doch nicht die grashalme mit der schere nachgeschnitten haben, wenn du von von -niedrigen- gartenarbeiten sprachst.....?? :mrgreen:

Ist mit der zweipunkt befestigung auch der -effekt- verbunden, dass sich karosse und fahrwerk beim fahren - voneinander unabhängiger bewegen - können,
als wenn ich, wie für gewöhnlich ausgeführt, karosse und fahrwerk durch eine mit mindestens drei haltepunkten erzeugten -stabilen- ebene- verbinde ?

schönen gruss

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VW Käfer, leicht angegammelt
BeitragVerfasst: 8. Apr 2017, 18:23 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 24. Jul 2010, 08:06
Beiträge: 1122
Wohnort: Westerwald
Hallo claus,

Genau da habe ich drüber nachgedacht. Wenn es bei zwei Punkten flexibel ist muss es auch zur Seite wackeln. Das ist meine Erfahrung. Aber ich lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren. Wobei auf der anderen Seite muss man sagen, sehe ich die Wackel-Thematik für ein solches Modell als nicht so wichtig an. Der soll ja keine Rennen gewinnen. Aber es ist auch ohne Wackel schon so, das man sehr sorgfältig sein muß beim Ausrichten mit zwei Anschraubpunkten. Das slot-it auch so arbeitet war mir neu. Aber bei den 132ern kenne ich mich auch nicht so aus.

Beste Grüße,

Ecki

_________________
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)
http://www.spf-slotracing.de/
http://www.backwoods-slotcar-racing.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: VW Käfer, leicht angegammelt
BeitragVerfasst: 8. Apr 2017, 19:12 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1168
Wohnort: Köln
Der Karowackel wird von nur zwei Stützen begünstigt. Die Gruppe C laufen besonders gut mit loser Karo und definitem Wackel im Motorhalter. Bei Käfer natürlich nicht ganz sowichtig...
Gruss,
Thomas
Niedrige Arbeit im Garten = Grundlagenarbeit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ein Käfer
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: erdimcpol
Antworten: 25
VW Käfer
Forum: 1/43 - 1/60 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Sami
Antworten: 9
Ovali Käfer
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: tommek
Antworten: 10

Tags

Air, Auto, Bau, Bier, Erde, Essen, Flug, Haus

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode

Impressum | Datenschutz