Aktuelle Zeit: 18. Okt 2018, 19:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vorkriegsrenner im Nachkriegsinsatz
BeitragVerfasst: 4. Jan 2013, 19:23 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 22:11
Beiträge: 911
Auch ich habe das neue Jahr mit guten Vorsätzen begonnen. Einer davon ist, einige meiner Kleeblätter zu komplettieren.

Eines davon ist das Thema: „Formelrenner der frühen 50er-Jahre“.

Dazu gehören die im Doppelpack 2 vorgestellten Renner Talbot Lago und BRM V16.

Dazu sollen sich noch ein Alfa 158 und der als nächstes entstehende ERA gesellen, ein Vorkriegsrennwagen, den Bob Gerard nach dem Krieg bis in die 50er-Jahre einsetzte.
Ich werde die Version darstellen, die er im Jahre 1947 beim ersten internationalen englischen Formelrennen auf der Isle of Jersey gefahren hat:

Bild
Bild

Bild

Leider, oder vielleicht auch Gott sei Dank habe ich keinen der super detaillierten GTM-kits zur Verfügung, sondern muss mich mit einer MacPinches-Karosse behelfen, die ich einmal ohne Zurüstteile erworben habe. Als Chassis verwende ich ein schmales Penelope-Pitlane-Chassis, in dem der Motor hochkant angeordnet ist.

Bild

Ich habe mir dazu ein Set der wunderbaren Räder von Peter Seager-Thomas gegönnt – und diese leider gleich versaut! Blöder Anfängerfehler: statt die fotogeätzten Speicheneinsätze erst zu grundieren, habe ich sie gleich mit der Lackfarbe angesprüht und das ging nicht gut. Ein sehr ungleichmäßiges Verlaufen des Lacks auf den hauchdünnen Speichen war die Folge. Na, ich werde damit leben müssen.

Bild

Als Reifen passen vom Format her gut die Ortmannreifen für die Märklin-Sprint-Formelautos.

In den letzten freien Tagen, bevor mich dieses Jahr das Arbeitsleben wieder mit vollem Einsatz fordert, habe ich versucht, soviel, wie möglich an dem ERA fertig zu stellen. Lackiert ist er nun, und die Detaillierung hat begonnen. Ich möchte mit dem Detaillierungsgrad möglichst nahe an den Turner-kit herankommen und habe daher erst mal mit der Nachbildung der Reibungsstoßdämpfer (bei GTM ein feines Resineteil) begonnen. Ich habe dazu benötigt: dünne Aderendhülsen, Unterlegscheiben für 2mm-Schrauben, dünnes Alublech und Sekundenkleber:

Bild Bild

Hier sind die Reibungsdämpfer und das hintere Blattfederpaket schon am Platz

Bild Bild

Der Ansaugtrichter der Vergaseranlage entstand auch aus einer Aderendhülse, das Haubenscharnier aus einem dünnen Messingdraht.

Bild

Soweit der Stand bis heute, und damit habe ich die Karosse mit dem Chassis verheiratet.

Bild

.....wird fortgesetzt.

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 4. Jan 2013, 19:23 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 5. Jan 2013, 11:11 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 899
Wohnort: München
Hallo Taffy,

Leider sind die fotos des originalfahrzeuges ein wenig unscharf auf meinem bildschirm sehen;
deine liebevollen detailkonstruktionen hingegen machen sicher aus der kiste eine scharfe nummer. :mrgreen:
Meinst du nicht, dass sich die speichenprofile mit einem handauftrag - nachbehandeln - lassen,
um einen gleichmässigeren farbauftrag zu erzielen ? Das sollte doch gehen.............

Beste grüsse aus dem verregneten mausgrauen München

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Jan 2013, 11:18 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 09:47
Beiträge: 1160
Wohnort: Köln
Hallo Taffy,
Wie Claus schon erwähnt hat, sind die Details an diesen "Kisten" faszinierend. Die Farbe ist spannend. Bei den Speichenrädern kannst Du doch sicher die Neusilbereinsätze nochmals in Nitroverdünnung abbeizen.
Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Jan 2013, 18:47 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 12. Feb 2011, 13:33
Beiträge: 108
Wohnort: Niel-bij-As Belgien
Hallo Taffy,

Du kannst die Felgen und Speichen auch in Aceton werfen, 5 Minuten warten, dann mit einen Sänften Pinsel die aufgefressene Farbe weg wichen, und du hast eine fett freie und aufs Metall sauberen Felgen.
Ich denke das es sich sicher lohnen lest.

Für der Rest, ist deinen carre schön gelungen :daumen

Inswichen habe ich auch meine Informationen uber der Prinz Bira Version.

Ich sehe schon aus nach den Endresultat.

Grüßen,
Danny


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 16:07 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1680
Taffy hat geschrieben:

Ich möchte mit dem Detaillierungsgrad möglichst nahe an den Turner-kit herankommen und habe daher erst mal mit der Nachbildung der Reibungsstoßdämpfer (bei GTM ein feines Resineteil) begonnen. Ich habe dazu benötigt: dünne Aderendhülsen, Unterlegscheiben für 2mm-Schrauben, dünnes Alublech und Sekundenkleber:

Bild Bild

.....wird fortgesetzt.

Gruß, Taffy


Wenn man feine Sachen aus dünnstem Blech machen muss, gibt es eine Möglichkeit, dass dies völlig deckungsgleich realisierbar ist. Zwei Stücke Platinenmaterial, zwischen die das Blech eingespannt wird. Dazu muss alles größer sein als gebraucht, so dass man mindestens zwei Schrauben / Muttern M2 oder M 1,5 als Fixierung verwenden kann.
Auf der Platine außen wird die finale Form aufgezeichnet oder als Ausdruck aufgeklebt, das Blech wird dazwischen gerschraubt und dann wird das Ganze so weit konturiert, bis man das "Paket" schließlich zwischen den Schrauben heraus sägen / - schleifen kann, und voila, hat man die benötigte Menge völlig deckungsgleicher Teile.

In dem Falle hier war es nicht notwendig, aber mir fiel beim Betrachten des Bildes diese Methode wieder ein. Sie stammt vom Flugmodellbau, wo auf diese Weise Spantenpakete erstellt werden können. Durch das Einspannen zwischen Platinenstücke lässt sich dünnstes Blech - ohne dass die Kante deformiert / verbogen wird - problemlos in Form feilen / schleifen.

Roland

_________________
_____________________________________________

"What a fascinating display of pyrotechnics !" the rabbit yelled enthusiastically - staring wildly into the muzzle flash of the huntig rifle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 20:28 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 30. Jan 2011, 22:44
Beiträge: 938
Wohnort: Hannover
Ach, ähhh...mach ma eben nen Satz 143er Speichen- Felgeneinsätze für 13"- Scale- Räder...

_________________
Wer den Rock' Roll verstanden hat, fährt keinen Neuwagen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 20:38 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 22:11
Beiträge: 911
Liebe Slotcarfreunde,

ja, das Thema Räder....
Das Problem ist, dass die Räder von mir schon komplett montiert wurden und man so an die fotogeätzten Speicheneinsätze nicht mehr herankommt. Ein Abbeizen der Farbe hätte zur Folge, dass zumindest der nach innen zu liegende Speichenkranz nicht mehr neu lackiert werden könnte. Auch ein farbliches Nachbearbeiten der Speichen verspricht nichtden gewünschten Effekt, da zum Teil der Lack schon jetzt zu dick ist. Ich müsste die Räder also nochmal komplett zerlegen und dabei würden wahrscheinlich die Speicheneinsätze beschädigt oder zerstört. Natürlich könnte ich bei Peter Seager-Thomas nachfragen, ob er noch einen Satz Speicheneinsätze übrig hat...

Na gut, da ist noch nicht das letzte Wort drüber gesprochen.

Roland, hätte ich Deinen Tip für die Herstellung der benöttigten Aluteile mal vorher gehabt! Vielen Dank, bei weiteren diesbezüglichen Aktionen werde ich darauf wohl zurückgreifen. Bu hast zwar recht, dass das hier bei den hinteren Dämpfern nicht so nötig war, aber bei den vorderen hätte es mir schon geholfen, da diese jeweils einen vorderen und einen hinteren Ausleger im gleichen Winkel haben.

claus, die Bilder des Originals sind screenshots aus einem Farbfilm über dieses erste internationale Nachkriegsrennen auf Jersey und daher leider unscharf und „verformt“.

Ich habe fleißig an der Komplettierung der Karosse weitergearbeitet und zeige Euch hiermit den Stand der Dinge:

Hier das nun mit vorderen Federpaketen fertiggestellte Chassis....

Bild

.... sowie die fertige Karosserie.....

Bild

Bild Bild

Die vorderen Scherendämpfer entstanden genauso, wie die hinteren. Für die weiteren Aufhängungsdetails benötigte ich ein wenig Inhalt aus zwei Einwegfeuerzeugen (ja, Roland, ich kann da gelegentlich auch mehr von gebrauchen, als nur die Federn). Der Auspuff ist aus einem Aufhängebügel eines Kalenders mit Spiralheftung gebogen. Der Hitzeschutz wurde aus einer leeren Kugelschreibermine zurechtgeschnitzt, ebenso wie die Distanzhülsen der Vorderachse. Die Blattfederpakete sind die Reste (Rahmen) der PP-Chassis, ein bisschen gelötet, alles keine Zauberei.

Das ganze jetzt zusammengefügt:

Bild

Bild

Bild

Damit ist das Car im wesentlichen fertig, es fehlen noch das Vierspeichenlenkrad und der Fahrer. Muss ich beides jedoch noch gießen....also müsst Ihr auf die Fotos des kompletten Cars noch etwas warten...

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 20:49 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1680
Grandpa hat geschrieben:
Ach, ähhh...mach ma eben nen Satz 143er Speichen- Felgeneinsätze für 13"- Scale- Räder...


Falls Du mich gemeint hast Opi, es ging bei dem Verfahren nur um Außenkontur - Gestaltung :zunge .

Ansonsten - selbst ätzen ist der Mann :mrgreen:

Ach ja - was sind 13" Scale - Räder ? Ich kennne kein Auto - weder Modell noch Original mit 13" (x 25,4 mm = 330,2 mm Durchmesser ) Rädern. Und dann noch Speichen..... :?: :?:

Roland

_________________
_____________________________________________

"What a fascinating display of pyrotechnics !" the rabbit yelled enthusiastically - staring wildly into the muzzle flash of the huntig rifle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 20:52 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jan 2008, 13:14
Beiträge: 480
dais jetzt sehr off topic, aber es gab sogar VW Polo's mit 13" Felgen ....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 20:56 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1680
Taffy hat geschrieben:

Für die weiteren Aufhängungsdetails benötigte ich ein wenig Inhalt aus zwei Einwegfeuerzeugen (ja, Roland, ich kann da gelegentlich auch mehr von gebrauchen, als nur die Federn).

Gruß, Taffy


Na, jetzt habe ich wenigstens eine Antwort ob ich die Feuerzeuge zerlegen soll oder nicht.... :danke :wink:

Roland

_________________
_____________________________________________

"What a fascinating display of pyrotechnics !" the rabbit yelled enthusiastically - staring wildly into the muzzle flash of the huntig rifle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 20:57 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1680
Duffyhs hat geschrieben:
dais jetzt sehr off topic, aber es gab sogar VW Polo's mit 13" Felgen ....



Hast schon recht, aber Michael schrieb von 13" Rädern, nicht Felgen.

_________________
_____________________________________________

"What a fascinating display of pyrotechnics !" the rabbit yelled enthusiastically - staring wildly into the muzzle flash of the huntig rifle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 21:01 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 30. Jan 2011, 22:44
Beiträge: 938
Wohnort: Hannover
Duffyhs hat geschrieben:
dais jetzt sehr off topic, aber es gab sogar VW Polo's mit 13" Felgen ....


Hehe, auf 13ern sind wir doch alle schon gefahren!!??...Aber er weiß genau, was ich meinte... :roll:

_________________
Wer den Rock' Roll verstanden hat, fährt keinen Neuwagen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 21:02 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 30. Jan 2011, 22:44
Beiträge: 938
Wohnort: Hannover
...der mit der Goldwaage mißt...für gespaltene Haare... :roll:

_________________
Wer den Rock' Roll verstanden hat, fährt keinen Neuwagen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 21:31 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1680
Grandpa hat geschrieben:
Duffyhs hat geschrieben:
dais jetzt sehr off topic, aber es gab sogar VW Polo's mit 13" Felgen ....


Hehe, auf 13ern sind wir doch alle schon gefahren!!??...Aber er weiß genau, was ich meinte... :roll:



Wer ?

Dass Du dich da mal nicht täuschst ( Falls du mich meinst ).
Ich habe mich noch nie um sowas gekümmert. Daher kann ich eher etwas mit einer in den Maßstab umgerechneten Angabe anfangen.
Und betreffs der Goldwaage oder Haarspalterei : Worauf beziehen sich die 13 " ? Außendurchmesser der Felge, denke ich mal. Aber welchen Innendurchmesser hat die Felge dort, wo die Speichen in ihr liegen ? Doch wohl kaum ebenfalls 13"... Welchen Außendurchmesser müssten also die geätzten Speichenimitationen haben ?
Ja ja, die Goldwaage und die Haarspalter...
Wenn´s dann nicht passt, wird die Ziege aus dem Stall gelassen Bild

Roland

_________________
_____________________________________________

"What a fascinating display of pyrotechnics !" the rabbit yelled enthusiastically - staring wildly into the muzzle flash of the huntig rifle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 21:35 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 30. Jan 2011, 22:44
Beiträge: 938
Wohnort: Hannover
Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh...

[END OFF TOPIC SECTION]

_________________
Wer den Rock' Roll verstanden hat, fährt keinen Neuwagen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 21:53 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1680
Grandpa hat geschrieben:
Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh...

[END OFF TOPIC SECTION]



Bild

_________________
_____________________________________________

"What a fascinating display of pyrotechnics !" the rabbit yelled enthusiastically - staring wildly into the muzzle flash of the huntig rifle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 21:56 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 30. Jan 2011, 22:44
Beiträge: 938
Wohnort: Hannover
Dein Glück...gleich werfen die Mods....

_________________
Wer den Rock' Roll verstanden hat, fährt keinen Neuwagen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 22:12 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1680
Grandpa hat geschrieben:
Dein Glück...gleich werfen die Mods....



Als versöhnlichen Abschluss - diese Vorkriegs - und Nachkriegsfahrzeuge sind sehr faszinierend allein durch eine Sache :
Sie strotzen vor außenliegenden Details. Das macht sie nicht nur zu modellbauerischen Herausforderungen, sondern auch zu absolut sehenswerten Pretiosen.

Es ist immer ein Genuss, solche Bauberichte zu verfolgen.

Roland

_________________
_____________________________________________

"What a fascinating display of pyrotechnics !" the rabbit yelled enthusiastically - staring wildly into the muzzle flash of the huntig rifle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 6. Jan 2013, 23:01 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 30. Jan 2011, 22:44
Beiträge: 938
Wohnort: Hannover
D'accord...

_________________
Wer den Rock' Roll verstanden hat, fährt keinen Neuwagen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 7. Jan 2013, 01:09 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 12. Feb 2011, 13:33
Beiträge: 108
Wohnort: Niel-bij-As Belgien
Taffy hat geschrieben:
Liebe Slotcarfreunde,
...Das Problem ist, dass die Räder von mir schon komplett montiert wurden und man so an die fotogeätzten Speicheneinsätze nicht mehr herankommt. Ein Abbeizen der Farbe hätte zur Folge, dass zumindest der nach innen zu liegende Speichenkranz nicht mehr neu lackiert werden könnte. Auch ein farbliches Nachbearbeiten der Speichen verspricht nichtden gewünschten Effekt, da zum Teil der Lack schon jetzt zu dick ist. Ich müsste die Räder also nochmal komplett zerlegen und dabei würden wahrscheinlich die Speicheneinsätze beschädigt oder zerstört. Natürlich könnte ich bei Peter Seager-Thomas nachfragen, ob er noch einen Satz Speicheneinsätze übrig hat...


Mach dir keine sorge Taffy einfach in Aceton werfen, wie ich erwähnt habe.
Der Aceton Frist auch dein super glue auf, gib einfach das Mittel zeit genug um die Farbe und der Kleber auf zu losen.
Ich hatte mit der Alfa 12c37 das gleiche Problem.

Die Detail arbeiten am Modell sind super gelungen, einfach Klasse :daumen
Vielleicht noch eine kleine Kritik, ich wurde an deine stelle der Radiator mit eine matte schwarze Farbe dry brushen.

Grüßen,
Danny


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 7. Jan 2013, 10:19 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 899
Wohnort: München
Hallo, Du meister der vorkriegszigarre,

Das wird ja ein prachtstück. :daumen
Solltest du dich doch noch zur -überarbeitung- der felgen durchringen können,
hier noch eine substanz, die mir letzthin das entfernen einer lackschicht erleichtert hat.
- Methoxypropanol- PM - ( klingt doch gut....) aus dem Hause Pigment Kremer (http://www.kremer-pigmente.de )
( lösungsmittel nr. 70920 , 1 l , 6.11€, netto )
Ich glaube das zeug wurde hier schon im forum unter der bezeichnung -Diwanol- erwähnt.

schöne grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13. Jan 2013, 13:13 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 22:11
Beiträge: 911
Hallo, Leute,

ich habe mich entschlossen, die Räder nochmal auseinanderzubauen und habe sie daher mehrere Tage in Aceton eingelegt.

Zum einen aufgrund des Hinweises von Danny...
Nuvolari hat geschrieben:
Der Aceton Frist auch dein super glue auf.

...zum anderen, weil ich das Aceton im Baumarkt im Vorbeigehen mitnehmen konnte.

Der Erfolg war durchschlagend. Die Farbe löste sich sofort auf, beim Einlegen der Räder in das Aceton nahm die Flüssigkeit augenblicklich eine farb-milchige Trübung an.
Die Auflösung des Sekundenklebers dauerte etwas länger, aber als ich nach drei Tagen nochmal nachgesehen und das "Einweichglas" etwas durchgeschüttelt habe, fielen die Räder quasi von alleine in ihre einzelnen Bestandteile auseinander.

Dieser Tip war also goldrichtig, vielen Dank!

Inzwischen sind die Räder schon wieder grundiert, lackiert und erneut zusammengebaut. Fahrerbüste und Lenkrad sind gegossen, der ERA wird also bald fertig.

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 14. Jan 2013, 23:03 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 22:11
Beiträge: 911
So, der ERA ist fertig, nur die Hinterreifen müssen noch auf die Schleifmaschine. Vielen Dank nochmal an Danny für die wertvollen Hinweise! Da ich momentan etwas unter Zeitnot leide, seht Ihr mir bitte die etwas knappe Bild-Berichterstattung nach. Den Kühlergrill habe ich etwas nachgearbeitet, der Fahrer hat ein Visier nach dem Vorbild aus dem Film bekommen.

Bild

Bild

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15. Jan 2013, 01:17 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 12. Feb 2011, 13:33
Beiträge: 108
Wohnort: Niel-bij-As Belgien
Wie schon auf das F1 Forum gesagt, das Endresultat ist super Klasse gelungen. :daumen2
Es freut mir das meinen Tipp für Räder geholfen hat.
Ich benutze Aceton sehr viel im Modellbau, es ist ein gutes Produkt um Metallen fettfrei zu machen, vor und nach das löten.
Und es ist droben drauf ziemlich billig im Großhandel.

Wie sind die reifen, haben die einen guten griff auf die bahn?

Grüßen,
Danny


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15. Jan 2013, 17:54 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 899
Wohnort: München
Hallo Taffy,

Die felgen -saniert -, ein paar weitere feinarbeiten und nun ist es fertig;
ich muss mich wiederholen, ein modell der -extraklassse- steht am start. :clap2

Auf früheren fotos scheint die 18 auf dem kühlerfeld matt geblieben zu sein.
Hast du die (jetzt) im zuge der fertigstellung (auch) klargelackt oder täuscht mein eindruck?

Beste grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16. Jan 2013, 09:46 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 22:11
Beiträge: 911
Danke für Eure Rückmeldungen!

Danny, die Ortmannreifen bauen generell sehr guten Grip auf. Im Moment kann ich zwar das Car nicht testen, aber ich bin sicher, wenn ich die Reifen geschliffen habe, wird es gut laufen. Wobei ich bei den hohen "Vorkriegsrennern" die Reifen nicht so fein poliere, wie bei den moderneren Cars, denn sonst wird der Grip selbst bei den schmalen Reifen so hoch, dass die Cars zum kippen neigen.

Claus, das ganze Car ist anstelle von Klarlack mit Emsal Bodenglänzer überzogen, was einen glänzenden, aber keinen hochglänzenden Effekt erzeugt. An sich glänzt die Startnummer auf dem Kühler im normalen Licht kaum. Bei den beiden "Abschlussfotos" hatte ich noch ein zusätzliches Aufhell-Licht von links vorne eingesetzt, das erzeugt die Lichtreflektion auf der Startnummer. Wie gesagt, für einen aufwendigeren Fotoaufbau, wie ich ihn sonst bevorzuge, fehlte mir diesmal leider die Zeit...

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15. Apr 2017, 19:07 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mai 2013, 18:13
Beiträge: 418
Wohnort: PCH-MV
Hallo Taffy.

Bin beim rumdatteln auf deinen Beitrag gestoßen. Spitzenmäßig. :bravo

Besonders beeindruckt bin ich von der Detailierung des Fahrwerks.Sehr gelungen, wie auch der Rest vom Modell.

Gruß, Sven


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode, Erde, Bild

Impressum | Datenschutz