Aktuelle Zeit: 1. Apr 2020, 11:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15. Feb 2019, 20:15 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1357
Wohnort: Köln
Vielen Dank für die Bilder, sehr schön!
Gruss
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 15. Feb 2019, 20:15 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 18. Feb 2019, 22:09 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 21:11
Beiträge: 1053
Decals, Teil 1

Heute kam der Umschlag von Indycals aus den USA und damit ein Teil der Wasserschieber für den Tyrrell.
Damit habe ich mir heute den Abend vertrieben…
Die seitlichen Startnummer-Roundels passten aber auch von Indycals nicht (wohl aber die Startnummern selbst), so musste ich meinen Decal-Ordner zur Hand nehmen und ordentlich suchen. Zuletzt fanden sich zwei passende weiße Felder.
Aber, die verflixte Ungeduld! Statt mir erst einmal eine passende Schablone zu machen, oder die Decals von vorneherein passend auszuschneiden, glaubte ich, zeitsparender und schlauer sei es, die Roundels erstmal auf zu kleben und dann frei Hand mit dem Skalpell auf dem Modell zurecht zu schneiden. Als ob ich es nicht besser hätte wissen müssen. Eine neue Skalpellklinge eingespannt und los gings. Natürlich hoben sich die Startnummernfelder selbst bei zartestem Darübergleiten mit dem Skalpell wieder an, ein sauberer Schnitt war kaum möglich. Ich habe Blut und Wasser geschwitzt, denn Ersatz für die Startnummernfelder in dieser Größe habe ich keine mehr. Etwas zu viel gedrückt, schon hat man mit dem ultrascharfen Skalpell den Lack beschädigt. Nun gut, es gelang zwar so einigermaßen, aber macht mir das bitte so nicht nach!
Alles, was sonst aus dem Indycals-Satz brauchbar war, ist am Platz, wobei ich dazusagen muss, dass man die Decals von Indycals sauber ausschneiden muss, denn sie sind vollflächig mit klarer Trägerschicht bedeckt, so dass es bei großzügigem Ausschneiden nicht sehr schöne Ränder gibt.

So sieht der Tyrrell jetzt aus, mit dem Versiegeln der Decals mit Bodenglänzer warte ich bis morgen:

Bild

Für die typischen Sponsoren-Logos (Elf und Goodyear) muss ich jetzt noch auf die Sendung aus Australien warten und hoffen, dass die Patto´s-Decals auch einigermaßen schnell an Bord sind.
Wenn nicht, muss der Tyrrell halt so ins Rennen gehen.

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19. Feb 2019, 09:28 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1357
Wohnort: Köln
Wird immer noch besser!
Kann man nach Aufbringen des Glänzers weitere Decals aufkleben und wird das danne rneut versiegelt?
Gruss
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19. Feb 2019, 10:02 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 18:29
Beiträge: 1034
Wohnort: München
Hallo miteinander,
hallo Taffy,

tomato_007 hat geschrieben:
Kann man nach Aufbringen des Glänzers weitere Decals aufkleben und wird das dann erneut versiegelt?

......jetzt wird es spannend; gute frage, gibt es da nicht probleme mit der haftung?
dein lackaufbau ist mir ein wenig -undurchsichtig-. Grundierung, farbige decklackierung, klarlack..,
im anschluss -decalwork- und nun nochmals die -versiegelung- mit dem mattglänzer r i c h t i g ? :?:

Noch ein wort zu den decals bzw. zum zuschnitt: natürlich ist es von vorteil, die decals in der gewünschten form und grösse vor dem
aufbringen passgenau zuzurichten. Aber manchmal ergeben sich situationen, wo sich der einsatz eines s c h a r f e n messers nicht vermeiden lässt;
wenn sich das decals trotz verwendung von -softener- nicht an karosserieformen anlegt, dann ist der schnitt auf der lackierten karosserie unumgänglich.
Sind nach dem -eingriff- (und trockung !) korrekturen notwendig, da der farbige untergrund zu sehen ist, lassen sich solche fehlstellen bestens nacharbeiten.
Nach ggf. schleifen der bruch/schnittlinie mit 2000/3000 er papier, greife ich zu wasserlöslicher acrylfarbe und dem feinen pinsel für entsprechende retuschierarbeiten.
Dann die klarlacklackierung...........

beste grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19. Feb 2019, 10:19 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 21:11
Beiträge: 1053
Hallo, Thomas, hallo, Claus,

ja, Ihr seht das richtig, ideal ist dies Vorgehen natürlich nicht, aber der Tatsache geschuldet, dass ich nicht davon ausgehen konnte, dass die Decals überhaupt vor dem Renntermin kommen würden. Nun sind die US-amerikanischen immerhin schon da, aber ich denke, dass die australischen Decals zur Komplettierung der Livree vermutlich nicht mehr rechtzeitig eintreffen werden. Ich möchte das Car natürlich nicht ohne Schutz für die Decals in den ersten Einsatz schicken.
Normalerweise hätte ich nicht klarlackiert, sondern nach dem Decklack komplett bedecalt und dann versiegelt.

Ich denke dennoch, dass das gehen wird. Ich werde nur die jetzt geklebten Decals und deren unmittelbare Umgebung versiegeln, bzw., dies zumindest versuchen. Das wird nicht ganz einfach, weil der Versiegler ja eine wasserartige Konsistenz hat und schnell überall hin läuft. Da der Versiegler "nur", wie ich vermute, im wesentlichen aus einem Hartwachs besteht, würde ich nicht so gerne auf die Glänzerschicht Decals kleben. Das ist aber nur ein Bauchgefühl. Grundsätzlich funktioniert aber "Versiegler auf Versiegler". Das habe ich schon bei im Einsatz befindlichen Cars praktiziert, die ich nach einiger Zeit nochmal mit einer erneuten Schicht Bodenglänzer aufgefrischt habe.

Was man daraus lernen kann? Immer genügend Zeit für die Projekte einplanen. Eigentlich mag ich solche Situationen mit Zeitdruck, wie im Moment, überhaupt nicht. Hilft aber nichts, ich muss bereits mit dem nächsten Car anfangen, dazu in Kürze mehr im 1:24er-Bereich. Da ich im März bei zwei 1:24er-Veranstaltungen mitfahren möchte und dazu noch zwei Cars bauen muss (na gut, bei dem einen der beiden geht es nur um einen neuen "Deckel") ist eben derzeit ein wenig mehr Dampf im Kessel. Es geht halt nicht immer so, wie man möchte.

Gruß, Taffy


Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19. Feb 2019, 12:22 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1357
Wohnort: Köln
Hallo Taffy,
das mit den Decals auf Glänzer würde ich unbedingt im Vorfeld testen.
Persönlich würde ich diese erste Schutzschicht ganz dünn mit seidenmattem Gunze Klarlack aus der Dose machen.
Vorsicht: Selbst Gunze könnte kritisch auf den Digitaldruck Decals sein. Wenn die ersten Schichten aber nur genebelt werden, dann passiert nichts. Darauf kannst Du in jedem Fall später weitere Decals verankern. Mit dem Glänzer fehlt mir jegliche Erfahrung.
Gruss
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19. Feb 2019, 14:27 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 21:11
Beiträge: 1053
Ich verwende den Bodenglänzer schon seit einigen Jahren bei den 1:32er-Cars. Der Vorteil in meinen Augen ist, er greift keine Decals an, was ihn mir sehr sympathisch macht. Zudem ist der Auftrag sehr einfach. Keine Läufer, keine Nasen. Bei Tropfenbildung einfach mit einem saugfähigen Tuch Überschuss aufnehmen. Mit sauberem Pinsel aufgetragen, ist auch die Gefahr von Staubeinschlüssen gering. 15 Minuten Trockenzeit (auf der Heizung). Zwei Schichten genügen. Aufpolierbar mit normalem Autowachs, wie Klarlack auch. Es entsteht ein dezenter Glanz nach dem Auftrag, den ich sehr mag. Ich liebe die hochglänzenden "Speckschwarten"-Klarlacke, wie sie z.B. in der DSC gefordert werden, gar nicht. Meiner Meinung nach haben die Autos früher auch nicht so hochglänzend ausgesehen, aber darüber lässt sich trefflich streiten.
Wie gesagt, im vorliegenden Fall ist meine übliche Arbeitsweise: Grundierung-Decklack-Decals-Glänzer aufgrund der Umstände etwas durcheinander gekommen. Ich werde versuchen, zu vermeiden, den Glänzer auch dort auf zu tragen, wo noch Decals hin müssen.

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24. Feb 2019, 17:55 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 21:11
Beiträge: 1053
Kleines Update:

der Tyrrell ist ein Gewinnertyp!

Den mit ihm bestrittenen Lauf habe ich beim gestrigen Vintage 32 Day sauber gewonnen.
Und nicht nur das: das mit dem Tyrrell bestrittene war das erste Rennen in meiner seit dem Jahr 1999 dauernden Slot-Karriere, das ich ohne einen einzigen Abflug absolviert habe (na, Ihr wisst schon, mein nick-name kommt ja ansonsten nicht von ungefähr...Taffy=Count Crash)! Wenn das nicht der Erwähnung wert ist....
Nachdem mir mein Konkurrent und Mitslotter tommek neue Schleifer spendiert hatte (ich hatte meine zu kurz abgeschnitten), lief das Car im Rennen extrem ruhig, kurvenstabil und völlig easy beherrschbar. Es gibt sie also doch, die Glücksmomente beim Slotten (damit muss ich jetzt hoffentlich nicht wieder zwanzig Jahre auskommen...)!

Auf die Rest-Decals (die von Patto´s) warte ich indes noch.

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25. Feb 2019, 05:35 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 713
Na dann herzlichen Glückwunsch! :bravo

..never give up :mrgreen:

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25. Feb 2019, 08:42 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1357
Wohnort: Köln
Herzlichen Glückwunsch!
So schlecht scheinen Deine Formelrenner in der Vergangenheit schon nicht gelaufen zu sein, wenn man Deine Proxyergebnisse anschaut.
Wenn es jetzt noch mit der Fahrweise im Renntempo klappt, umso besser!
Kann man diese Rennserie und deren -berichte im Netz finden?
Gruss
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 25. Feb 2019, 10:47 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 21:11
Beiträge: 1053
Hallo, Thomas,

der Matra MS9 mit den von Roland vorbereiteten Chassisteilen, den ich im Proxy race eingesetzt hatte, ist performancemäßig unerreicht. Das im Vergleich schnellste Slotcar, das ich je gebaut habe. Natürlich gebe ich mir auch mit meinen anderen Slotcars Mühe, aber es gelingt nicht immer die gleiche Präzision.
Die fahrerischen Qualitäten stehen auf einem ganz anderen Blatt. Da muss ich selbstkritisch eingestehen, dass, jenseits des Themas Erfahrung, eben auch Talent zum Slotracen gehört, das mir einfach nicht im Übermaß in die Wiege gelegt wurde. Reaktionsschnelligkeit gehört einfach nicht zu meinen Stärken. Dessenungeachtet fühle ich mich zum Thema Rennsport immer hingezogen...

Zu den Vintage 32 Days gibt es keine Rennberichte, es ist eine private Serie, von vier Leuten auf ihren vier Heimbahnen abgehalten. Da wir uns untereinander seit Jahren gut kennen und schätzen, sind die vier Rennen im Jahr immer echte Highlights für mich.

Meine Strecke "Jersey Circuit" halte ich ja hier im Forum in unregelmäßigen Abständen up to date, den Mittelrheinring unseres Mitfahrers Josef haben wir noch nicht im Bild verewigt, die zwei anderen Kurse habe ich hier bereits vorgestellt und zwar den Arnsbergring von tommek und den West Wood Circuit von Peter Hartmann. Den Spurwechsel hat Peter mittlerweile wieder entfernt, er hat sich in den Rennen doch als zu hinderlich erwiesen.

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16. Mär 2019, 08:16 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 21:11
Beiträge: 1053
Um diesen Beitrag zum Abschluss zu bringen, will ich Euch noch die Fotos des fertigen Cars zeigen.
Die Decals von Patto´s waren mit Verspätung, aber unversehrt doch noch angekommen, so dass ich die noch fehlenden Sponsorenaufkleber anbringen konnte. Im Vergleich mit den Decals von Indycals waren die australischen Decals schwerer zu verarbeiten, da gefühlt wesentlich dünner. Dies führte dazu, dass sie dazu tendierten, sich beim Abschieben vom Trägerpapier nach innen einzurollen. Gut, Patto´s legt einen Verarbeitungshinweis bei, der ein anderes Vorgehen als „eintauchen – warten – abschieben“ nahelegt, möglicherweise wäre ich damit dem Problem entgangen.
Sei es wie es sei, der Tyrrell ist letztlich dann doch fertig geworden und so sieht er jetzt aus:

Bild

Bild


Gruß,Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17. Mär 2019, 13:30 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1357
Wohnort: Köln
Sehr schön geworden, Kompliment.
Die Autos in der ersten Hälfte der Siebziger war sowieso eine spannende Zeit mit vielen Experimenten und unterschiedlichen Designs.
Gruss
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17. Mär 2019, 14:07 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 18:29
Beiträge: 1034
Wohnort: München
Hallo Taffy,

nu is er fertig und ich muss sagen, die vielen mühen haben sich gelohnt.
Die angelegenheit rund um die decals hat sich in wohlgefallen aufgelöst und das modell macht einen überzeugernden eindruck.
(M)einen kleinen wermutstropfen will ich kurz beschreiben, die gesichtsplastik der fahrerfigur kommt mir doch arg schematisch vor.

tomato_007 hat geschrieben:
Die Autos in der ersten Hälfte der Siebziger war sowieso eine spannende Zeit mit vielen Experimenten und unterschiedlichen Designs.

Recht hat der verfasser, schaut man sich die heutigen formel eins fahrzeuge an, könnte man glauben, die sind alle aus einer hand im windkanal geschnitzt und
verspoilert worden, um anschliessend mit geringen formalen abweichungen auf die rennstrecke gebracht zu werden.
Pure gestalterische langeweile, keinerelei konzeptuelle abweichungen werden in der form sichtbar.
Ein hoch auf den -Tyrrell- und die protagonisten der sechziger und siebziger jahre des formel eins sports ! (hierbei sind auch die fahrerpersönlichkeiten eingeschlossen)

grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17. Mär 2019, 18:16 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 21:11
Beiträge: 1053
Lieber Claus, lieber Thomas

vielen Dank für Eure Zeilen!

Über das Thema Fahrerkopf hatten wir ja weiter oben bereits gesprochen. Bei Gelegenheit bestelle ich mal bei Immense Miniatures….

Mit der Einschätzung der aktuellen Formel 1 gebe ich Euch nicht nur bezüglich der nur noch geringen Unterschiede im Fahrzeugdesign recht. Mir gefällt da so vieles nicht mehr. Das aktuelle Rennen in Melbourne habe ich daher gar nicht zu Ende geschaut.

Ein allerletztes Foto-Update. Im internationalen Forum hatte ich nachgefragt, ob der Tyrrell in Monaco auch auf dem Heckflügel ein „elf“-Logo hatte. Offensichtlich hatte er, so dass ich das noch nachholen musste:

Bild

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17. Mär 2019, 20:15 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1357
Wohnort: Köln
Sehr schönes Bild...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Steering front wheels Tyrrell P34
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: EMPO Z102
Antworten: 10
Ferrari 312T3 für die Classic Formula Days
Forum: 1/24 - 1/25 - 1/28 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Taffy
Antworten: 18

Tags

Bau, Erde, Flug, Formel 1, Liebe, NES

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode, Erde, Bild

Impressum | Datenschutz