Aktuelle Zeit: 7. Mär 2021, 01:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Seat 850 TC Abarth
BeitragVerfasst: 9. Jun 2014, 12:05 
Offline
Special Member
Special Member

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 770
Hallo,

ich habe lange gezögert, ob ich den Seat 850 TC hier vorstellen soll. Bei diesem Umbau, basierend auf einer Scalextric-Karosserie, ging inklusive der Lackierung so einiges in die Hose.

Aber was soll`s, auch das gehört halt dazu.

Nachdem die Karo sehr schön mit Spiritus entlackt war, dachte ich mir, das geht in den Sicken auch noch besser.
Also fröhlich Abbeizer draufgepinselt und eine halbe Stunde gewartet.

Klasse – der Abbeizer war eine innige Verbindung mit der Karo eingegangen, die sich nur noch mechanisch lösen ließ.

Somit waren so ziemlich alle Sicken und Lüftungsschlitze nur noch rudimentär vorhanden und musste, so gut es mir möglich war, nachgraviert werden.

Die Verbreiterungen und die Frontschürze ließen sich dann wieder problemlos aus Polystyrol bauen, um bei der anschließenden Lackierung erneut ins Klo zu greifen.

Das Chassis inklusive der Räder (hier ein Dank an blacky!) spendete ein Carrera GO!!! Ferrari Formel eins, bei dem der Radstand tatsächlich noch verkürzt werden musste.

So – und nun das bedauerliche Gesamtergebnis im Bild.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Grüße,

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 9. Jun 2014, 12:05 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seat 850 TC Abarth
BeitragVerfasst: 9. Jun 2014, 17:12 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 14:07
Beiträge: 1827
Mir gefällt das Auto.

Und ich finde es schön, auch die "traurige" Realität vorgeführt zu bekommen.
Das klingt viel lebendiger wie ein "perfect straight forward"- Baubericht. Zumal auch oft solche Sachen mit erzählt werden wie hier die unlösbare Vereinigung des Abbeizers mit der Karosserie. Das ist ja ein wichtiger Hinweis.

Und mit den Resultaten solcher "Tragödien" geht es mir ähnlich. Ich vergesse nie, dass nicht alles perfekt gelingt und auch nicht, dass nicht jeder Slotracer oder Modellbauer ein Perfektionist ist oder sein will. Das beginnt bei der Werkstattausrüstung, geht über die Ambition und den Einsatzzweck des fertigen Modells bis hin zu den Fähigkeiten / Fertigkeiten.

Ich wiederhole zum x -ten male einen Ausspruch eines alten Freundes .
"Alles, was ich beim Fahren nicht sehe, brauche ich eigentlich nicht".
Dass ist natürlich metaphorisch gemeint und auf Sachen wie die Superdetaillierung und den zehnschichtigen Hochglanzlack ( den es im Original auf Rennfahrzeugen NIE gibt ) bezogen. Ganz von der Hand zu weisen ist die Aussage in diesem Zusammenhang nicht.
Und wenn halt mal der Lack eine kleine Irritation aufweist oder eine Gravur nicht hundertprozentig gerade ist, oder, oder - na und ?
Es geht um Freude am Hobby, nicht um Leistungsvergleich mit Anderen. Wem Letzteres wichtig ist, der findet Dutzende von Ausstellungen bundesweit, wo er seine Kunstwerke dem entsprechenden kompetenten und gleichgesinnten Publikum zur Begutachtung vorstellen kann.

In dem Sinne - mach´ so weiter. Und Du siehst es ja selbst - jeder Rückschlag ist nicht nur ein Lernprozess, sondern auch eine Geschichte...Nur die Harten kommen in´ Garten :daumen :daumen

Gruß

Roland

_________________
_____________________________________________

The second mouse gets the cheese.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Seat 850 TC Abarth
BeitragVerfasst: 9. Jun 2014, 17:30 
Offline
Special Member
Special Member

Registriert: 24. Jul 2010, 08:06
Beiträge: 1149
Wohnort: Westerwald
Hallo Wolfgang,

ich fühle mit dir :wink:
Ich kenne das aus eigener Erfahrung, immer wenn etwas mal gut klappt, kommt gleich wieder ein Rückschlag.
Aber wie schon gesagt wurde, nicht verzagen und interessanterweise machen oft die Problemfälle nachher auf der Bahn mehr Spaß als die optischen Bringer. Mir gefällt dein Umbau mit den Verbreiterungen wirklich gut. Ich habe auch noch so einen kleinen im Schrank, das würde dem sicher auch gut stehen :daumen
Eine Frage hätte ich allerdings, kann sein das ich irgendwo was nicht mit bekommen habe, aber warum hast du das originale Fahrwerk gegen das umgestrickte Go Ding ausgetauscht?

Viel Spass mit dem Kleinen,

ecki

_________________
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)
http://www.spf-slotracing.de/
http://www.backwoods-slotcar-racing.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Seat 850 TC Abarth
BeitragVerfasst: 9. Jun 2014, 19:08 
Offline
Special Member
Special Member

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 770
Hallo,

na erst mal Danke für die aufbauende Worte. Auf der Piste macht das Teil wirklich Laune. Saubere Drifts und kontrollierbare Leistung.

Und das Go-Fahrgestell habe ich hergenommen, da ich lediglich die Karosserie des 850er ergattert hatte. :mrgreen:

P.s. Ich dachte ja immer Team-Slot sei grottig (siehe den Renault 8 TS), aber ich habe noch einen 500er Fiat von A2M - da hauts Dich echt weg.

Grüße,

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Seat 850 TC Abarth
BeitragVerfasst: 9. Jun 2014, 19:35 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1422
Wohnort: Köln
Wie fährt sich das denn mit dem GO Fahrgestell auch von der Motorleistung her?
Hatte so ein Ding noch nie in Händen.
Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Seat 850 TC Abarth
BeitragVerfasst: 9. Jun 2014, 20:40 
Offline
CoAdmin
CoAdmin
Benutzeravatar

Registriert: 2. Feb 2007, 14:08
Beiträge: 2799
Wohnort: Nürnberg Fladungen
Ich find den nicht sooo schlecht, hab ich weitaus schlimmeres schon gesehn (leider auch bei mir) und jepp, A2M da geht die Post ab, hab ich auch schon verarbeitet und hab auch noch paar liegen, da brauchts schon Muse für. :mrgreen:

_________________
Grüße vom Peter aus Franken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Seat 850 TC Abarth
BeitragVerfasst: 10. Jun 2014, 05:28 
Offline
Special Member
Special Member

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 770
tomato_007 hat geschrieben:
Wie fährt sich das denn mit dem GO Fahrgestell auch von der Motorleistung her?
Hatte so ein Ding noch nie in Händen.
Gruss,
Thomas


Hallo Thomas,

der Seat ist ja recht klein und leicht. So gesehen, finde ich die Motorisierung ausreichend. Ich habe ja nur eine kleine Strecke von gut sieben Metern und da liegt die schnellste Zeit bei 4,7 Sekunden; der Seat schafft das in 5,1 Sekunden.
Allerdings fahre ich den auch mit 12,5 Volt, wo hingegen die Fuchs-Motoren oder auch der Revell NSU mit 9 bis 10 Volt bewegt werden.

Also, Rundenrekord wird es mit den kleinen GO-Motoren nicht geben. Ich finde aber das Fahrverhalten mit angeschliffenen Originalreifen sehr schön, da wunderbare Drifts möglich und leicht beherrschbar sind.

Grüße,

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Seat 850 TC Abarth
BeitragVerfasst: 10. Jun 2014, 18:06 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jan 2009, 13:13
Beiträge: 606
Hallo Wolfgang!

Am Anfang macht man mehr Fehler, im Laufe der Zeit werden die Ergebnisse immer besser.

Ich stehe total auf die Rennzwerge, deshalb finde ich Deinen 850er Abarth klasse :daumen , auch mit den kleinen Fehlern.

Habe mir gerade mal Bilder vom unbearbeiteten Modell angesehen. Da wird einem erst bewusst, wie viel Du geändert hast, nicht zuletzt die Kühlschlitze auf der Heckklappe!!!

_________________
Herzliche Grüße vom Niederrhein, Joachim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Seat 850 TC Abarth
BeitragVerfasst: 13. Jun 2014, 19:44 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jan 2008, 18:24
Beiträge: 989
Wohnort: Absberg
Viel wichtiger, als die absolute Perfektion ist auch mir die Tatsache, dass wieder ein Projekt auf der Piste steht und den Kader erweitert. Die Verbreiterungen stehen dem Coupé ausgesprochen gut. Und mal kurz auf die Details einzugehen, du weißt ja selber , dass auch im 1:1 Rennsport so manches Teil im Laufe eines Rennlebens verloren geht, durch ein anderes ersetzt wird oder einfach wegrationalisiert wird. Wie oft sieht man Renner, die in Folge eines Crash notdürftig zusammengeleimt werden um am nächsten Wochenende wieder um die Pylonen zu heizen. Ich finde, solche Kampfspuren sind nicht hässlich sondern machen den Charakter eines Boliden im Breitensport aus. Optische Perfektion bis ins hinterletzte Detail ist kein Garant für Spitzenzeiten. Wie viele herausgeputzte, endgeile NSU hast du schon gesehen, die 10 m nach der Startlinie eine Achswelle verloren haben? Oder 1000TCR deren Besitzer sich gar nicht getraut haben richtig zu fahren, weil ihr 100.000 Euro Auto evtl. Schaden nehmen könnte?
Dann lieber ein Fiat Coupé mit Macken und Schönheitsfehlern, das dir bei unglaublichen 8500 U/min (mit einem Stoßstangenmotor!!) die Gehörknöchelchen durchvibriert und mal eben auf einen vorderen Platz fährt. Ach, ich schweife ab...
Fazit: Dein Seat/Fiat passt!

_________________
Schöne Grüße vom "Brombach-Speedway"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Seat 850 TC Abarth
BeitragVerfasst: 13. Jun 2014, 20:37 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 14:07
Beiträge: 1827
Wohl gesprochen, oh Wobl ! :daumen

Ganz ehrlich - mir gefallen die sogenannten "Concoursemodelle", wenn überhaupt, nur wegen ihrer reichhaltigen Details. Aber das tun Standmodelle auch.
Was mich manchmal fast abstößt, ist das total übertriebene speckige und unrealistische Hochglänzen, das oft durch eine Zahl von Schichten entsteht, die ein 1:1 - Rennmodell nie hätte. Wie immer ist das Geschmackssache.

Deshalb gehe ich voll mit Dir mit, Wolfgang. Es widerstrebt mir, das Wort "Fehler" in den Mund zu nehmen, nur weil irgendwo die eine oder andere aus 50 cm Entfernung schon garnicht mehr sichtbare Macke vorhanden ist.

Roland

_________________
_____________________________________________

The second mouse gets the cheese.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Seat 850 TC Abarth
BeitragVerfasst: 13. Jun 2014, 21:27 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jan 2008, 18:24
Beiträge: 989
Wohnort: Absberg
D`accord!
Wobei ich auch einen Umbau wie den von Berthold zu schätzen weiß. Solche Mühen sind beachtenswert und wie man endlich einmal sieht, bringt die konstruktive Kritik hier im Forum auch einmal jemanden dazu sich nicht nur rasch wieder abzumelden sondern trägt ganz klar zur Verbesserung des Modells und zum Steigern der modellbauerischen Leistung bei. Wolfgang hat sich ein Thema ausgesucht, das zu ihm passt und die Auto´s werden um so authentischer , wenn man weiß, wie im Bergrennen und Slalom oft gefrickelt werden muss. Drum sehen seine Auto´s für mich auch richtig originalgetreu aus. Das ist natürlich in der DTM schon durch die Herstellerbeteiligung ganz anders. Da muss man dann schon viel Liebe aufbringen, wenn man sich das zum Thema gemacht hat und so viel Wert auf Details legt. Nach meiner Einschätzung hätte Wolfgang an einem DTM Renner recht wenig Spaß, oder täusch ich mich? (eh zu breit für die Bahn :mrgreen: ) Wenn man es recht bedenkt ist sogar der Aufbau seiner Renner originalgetreu. Den letzten Renault 8 hab ich vor bestimmt 30 Jahren auf einem Schrottplatz gesehen, das kommt dem von Team slot doch recht nah und das letzte Fiat-Coupé das sich mir vor die Augen gewagt hat war so was von verspachtelt... da vernünftige Auto´s draus zu zaubern, da brauchts schon Idealisten...

_________________
Schöne Grüße vom "Brombach-Speedway"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Seat 850 TC Abarth
BeitragVerfasst: 14. Jun 2014, 04:23 
Offline
Special Member
Special Member

Registriert: 16. Mai 2007, 08:28
Beiträge: 770
Hallo,

Eure postings machen mir Mut, auch den in Arbeit befindlichen Fiat Abarth 595 irgendwann mal vorzustellen. Die Karo von A2M treibt einen fast in den Wahnsinn und perfekt werde ich die mit meinen Fähigkeiten eh nicht hinbekommmen.

wobl hat geschrieben:
D`accord!
Wolfgang hat sich ein Thema ausgesucht, das zu ihm passt und die Auto´s werden um so authentischer , wenn man weiß, wie im Bergrennen und Slalom oft gefrickelt werden muss.

Nach meiner Einschätzung hätte Wolfgang an einem DTM Renner recht wenig Spaß, oder täusch ich mich?


Damit bringt es wobl für mich auf den Punkt. Vor 40 Jahren (wo ist denn nur die Zeit geblieben?) bin ich mit meinem Mofa schon zu Bergrennen gefahren und war begeistert, welche Konstruktionen da am Start waren.

Auch später haben mich solche Fahrzeuge, vor allem die kleinen Kraftzwerge, immer wieder begeistert. Vor allem auch die teils spektakulären Umbauten - unvergesslich ein Glas, ja so hieß auch mal ein Auto, der mit einem BMW-Motor als Mittelmotor-Technik umgebaut war. Spaßig waren auch die auf Allrad umgebauten Auto-Cross Käfer, das ist aber auch schon wieder ein anderes Thema.

Diesen Spirit wollte ich mir auf meiner kleinen Bergbahn behalten und daraus resultiert auch die Auswahl der Fahrzeuge.

Aktuell:

Mini Cooper, NSU TTS, Käfer, Renault Dauphine, 2x Fiat Abarth 1000 TCR, Fiat 850 TC und im Bau Renault 8 TS und Fiat Abarth 595 (und einen Simca Rally 2 krieg ich auch noch :mrgreen:)

So, und jetzt spachtel ich an meinem Renault weiter!

Grüße,

Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Seat 850 TC Abarth
BeitragVerfasst: 15. Jun 2014, 22:22 
Offline
Special Member
Special Member

Registriert: 24. Jul 2010, 08:06
Beiträge: 1149
Wohnort: Westerwald
Wolfgang N. hat geschrieben:
Diesen Spirit wollte ich mir auf meiner kleinen Bergbahn behalten und daraus resultiert auch die Auswahl der Fahrzeuge.

Aktuell:

Mini Cooper, NSU TTS, Käfer, Renault Dauphine, 2x Fiat Abarth 1000 TCR, Fiat 850 TC und im Bau Renault 8 TS und Fiat Abarth 595 (und einen Simca Rally 2 krieg ich auch noch :mrgreen:)

So, und jetzt spachtel ich an meinem Renault weiter!

Grüße,

Wolfgang


Mensch Wolfgang,

das hört sich ja richtig gut an. Bitte dran bleiben und uns weiter mit Bildern versorgen :daumen

Beste Grüße,

ecki

_________________
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)
http://www.spf-slotracing.de/
http://www.backwoods-slotcar-racing.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Seat 850 TC Abarth
BeitragVerfasst: 20. Jun 2014, 18:41 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 21:11
Beiträge: 1121
In Ergänzung zu Deinem Renault-Beitrag: auch der hier ist genau mein Ding!
Wenn Du mit dem "Umstricken" einmal angefangen hast, lässt es Dich nicht mehr los!

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Fiat 600 Abarth oder ein bastelspass vor weihnachten....
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: -claus-
Antworten: 9
abarth 1000 spider/lm 1969
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: -claus-
Antworten: 7
Abarth OT, LeMans 67
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: sidevalve
Antworten: 4
Fiat Abarth 595
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Wolfgang N.
Antworten: 8

Tags

Bau, Bild, Erde, Ferrari, Reifen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode, Erde, Bild

Impressum | Datenschutz