Aktuelle Zeit: 25. Sep 2021, 18:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 8. Jul 2020, 16:52 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1213
Wohnort: München
Hallo miteinander,

Ursprünglich zur teilnahme an der -fernfahrt- Berlin-Rom konzipiert, konnte von den seinerzeit drei erstellten erstellten
prototypen nur ein fahrzeug den lauf der zeit überstehen und ist heute nach aufwändigen instandsetzungsmassnahmen
in einem hamburger automuseum zu besichtigen.

Vor einigen jahren gab es dieses modell als kit (hersteller:-Lovespeed-) zu erwerben; ich kam über umwege zumindest zu einem
resineabguss einer karosserie, nachdem ich mich bei erscheinen des bausatzes nicht zu einem sofortigen kauf durchringen konnte.
Aber kein schaden ohne nutzen: die -Lovespeed-karosserie ist zwar gusstechnisch eine klasse für sich, ihre proportionen sind es
nach dem studium der baumasse, leider nicht. Diese erkenntniss lieferte zunächst eine kleine bauskizze, die mit den hauptmassen
des originals die grundlage für das weitere arbeiten lieferte.
Um die überbreite zu verringern, wurde die karosse in bewährter weise in längsrichtung zersägt, die breite abgenommen und
wieder zusammengefügt.

Bild

Bild


Die weiterführung der bauskizze diente zur festlegung der motorposition. Wie zu erkennen, liess die verwendung eines
schmalbauenden motorentyps (Motraxx, baumasse 19,5/15,0/10,5 mm l/b/h) eine lage gemäss dem original vor der hinterachse zu.
Eine hilfestellung leistete ein -Forumsmitglied-: er konnte mir die masstabsgerechte reifen/felgenkombination beschaffen.
(reifendurchmesser 20,5 mm breite reifen ca. 4,2 mm, auf sondergefertigten verschraubbaren alufelgen)

Bild


Erste bearbeitungsschritte der karosserie: hilfslinien zur erstellung der karosseriefugen, der scheibenöffnungen.

Bild

Bild

Bild

Bild


Der fahrwerksbau: aus geschnittenen polystryrolprofilen (d:1mm) wird eine einfache struktur zusammengesetzt.
(verklebung der bauteile mit -CA-kleber)

Bild


Weitere bearbeitung der karosserieform und zugehöriger details:

Bild

Bild



Die grundierte rohkarosse, mit anschliessenden kleineren korrekturen :

Bild

Bild


Das herstellen der scheibenflächen: mit ausnahme der gewölbten heckscheibe, sind bei diesem modell die einzelnen scheibenflächen
plane ebenen; die einzelflächen wurden aus entsprechendem folienmaterial ( d: 0,25mm) gefertigt. Dabei wurden mit hilfe von -schablonen-,
die der kontur der öffnung entsprechen (übertragung auf transparentpapier), die umrissform bestimmt. Im weiteren vorgang wird die schnittkante
des einzelstücks mit schleifpapier (1000) händisch nachbearbeitet bis sich ein passgenauer einbau in der scheibenöffnung ergibt.

Bild

Bild


Zwei karosseriedetails im einzelnen: die lüftungsgitter in der front und im heck: bauteile mit lamellenstruktur (resineguss) werden als
formstücke in die entsprechende karosserievertiefung bzw. aussparung eingesetzt: In der karosseriefront wird in die ovale karosserieöffnung
das bauteil leicht vertieft eingebaut. Im heck: die einzelne lamelle soll als teil einer gestanzten karosserieöffnung erscheinen.
Dazu muss das bauteil flächenbündig ohne umlaufende fuge in der karosserieebene liegen.

Bild

Bild


Der bau des dreidimensionalen innenraumes: (von cockpit bei diesem fahrzeug zu sprechen kommt mit eigenartig vor.....)
-Einsatzstück- aus dünnem polystyrolmaterial zusammengesetzt und zum karosserieeinbau (abdeckung motorposition) abgestimmt.

Bild


Das modell und seine bauteile: karosserie, fahrwerk, innenraum.

Bild


Das modell in der übersicht :

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Und noch zwei fotos mit dem (potentiellen) konkurrenzfahrzeug: (BMW 328 touring spider)

Bild

Bild


beste grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 8. Jul 2020, 16:52 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 8. Jul 2020, 20:58 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mai 2013, 18:13
Beiträge: 526
Wohnort: PCH-MV
Hallo claus.
Danke für deinen schönen Baubericht. Ein sehr schön detailliertes Modell. Sehr gelungen sind wieder die sauber eingepassten Scheiben. Hier ist mir auch besonders aufgefallen, dass du die Seitenscheiben etwas ausgestellt hast.Auch realistisch der etwas nach vorn gebeugte Fahrer. Als ich angefangen hab den Bericht zu lesen, hatte ich zunächst einen Silbernen Porsche vor meinen Augen. Weil ich meine die Rohkarosse im Porschemuseum gesehen zu haben. Das schwarz sieht klasse aus.

Gruß, Sven


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 9. Jul 2020, 08:56 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 13. Jan 2008, 17:49
Beiträge: 168
Das mit den Scheiben ist echt ganz großes Kino :daumen2 . Das werde ich wohl nie hin bekommen .
Gruß Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 9. Jul 2020, 22:02 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 09:47
Beiträge: 1482
Wohnort: Köln
Sehr schön geworden! Heute habe ich zufällig gelesen, wie eines dieser drei gebauten Wagen schwer Beschädigt wurde bei einem Rennen mit einem Käfer Prototyp. Die beiden Fahrer habe auf einer noch nicht eröffneten Autobahn ein Feldbahngleis quer über die Strecke übersehen haben...
Ansonsten nice as always! Der schon erwähnte Käfer Prototyp wäre Übrigens auch ein schöner Partner Für den Berlin-Rom Wagen.
Viele Grüsse
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10. Jul 2020, 15:51 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mai 2013, 18:13
Beiträge: 526
Wohnort: PCH-MV
Hallo claus

wollte nur die Bilder aus dem Porschemuseum nachreichen.

Bild
Bild

Gruß, Sven


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10. Jul 2020, 18:05 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1213
Wohnort: München
Hallo Sven,

danke für den bild-nachtrag.
Diese roh-karosserie macht auch in ihrer aluerscheinung eine gute form.
Im verkleinerten masstab zwei ansichten vom unlackierten zustand des modells als ergänzung meinerseits.

Bild

Bild


beste grüsse, schönes we.

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10. Jul 2020, 18:34 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 22:11
Beiträge: 1197
Lieber Claus,

schwarz ist ja eine unglaublich brutale Farbe. Man sieht je nach Beleuchtung noch die kleinste nicht hundertprozentig sauber verschliffene Welle. Ist keine Kritik, sondern nur eine Tatsachenfeststellung. Auch ich tue mich mit dem Erzeugen eines wirklich glatten "Spiegels" bei schwarz unglaublich schwer.
Ich hätte es also auch nicht besser hinbekommen!

Wenn man die Lovespeed-Ausführung hat, dann sieht man erst, wie tiefgreifend Du wieder einmal die Form der Karosse verändert hast, um dem Original maßstäblich so nahe wie möglich zu kommen. So ist es wirklich ein Typ 64!

Mir gefällt die geduckte Position des Fahrers aus sehr gut, ich hatte mal anlässlich einer Versteigerung einen Bericht über den Wagen gelesen, in dem auch von den unglaublich beengten Platzverhältnissen die Rede war. Hab deswegen damals nicht mitgeboten, bin mit über eins achzig einfach zu groß für das Auto :mrgreen: :mrgreen: .

Wie hast Du denn das mit den Rückleuchten gelöst? Aufgebohrt und dann mit klaren 2K-Kleber ausgefüllt?

Also in meinen Augen: wieder einmal ein besonderes Schmuckstück in Deiner Sammlung!

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11. Jul 2020, 10:31 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1213
Wohnort: München
Hallo lieber Taffy,

Während der bauzeit habe ich immer geschwankt, welche ausführung des modells ich fertigen wollte.
Da ich keine belastbaren information über die tatsächliche farbgebung einer silbernen variante (fahrzeug -Mathe-) finden konnte
- mal scheint die silberne lackierung sich ins grünmetallic zu wandeln - habe ich entschlossen, dass im hamburger automuseum-Prototypen-
verbliebene exemplar zum vorbild zu nehmen. Und mir damit die schwarze hochglanz-lackierung angetan.

Eine astreine oberfläche ist dabei nicht herausgekommen. Ich darf jedoch berichten, im modell wirkt die lackierung ansehnlich.
Nach erfolgter -farb-lackierung- hatte ich die karosserie zwar nochmals fein angeschliffen, aber wie sich in den fotos zeigt nicht gründlich genug,
um die oberflächen wirklich perfekt zu machen.......
Die heckleuchten sind, wie du vermutest, aufgebohrt; in den bohrkanal habe ich einen rot eingefärbten plexistab (durchm. 1mm) eingeschoben;
dessen stirnfläche ist mit klarlack überzogen.

grüsse aus dem verregneten süden

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11. Jul 2020, 23:32 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: 26. Mär 2018, 22:18
Beiträge: 123
Wahnsinn! Du bist der Meister!

Beste Grüße

Sebastian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 12. Jul 2020, 11:27 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1213
Wohnort: München
Hallo Sebastian,

Freut mich sehr, wenn dich das modell begeistert.
Aber bitte, geschätzter mitstreiter, lassen wir doch die kirche im dorf......von wegen der titulierung.......;
zugegeben, im laufe der jahre habe ich es zu einer gewissen fertigkeit gebracht, aber die haben viele andere hier im Forum auch.
Und deine beiträge sind ja auch nicht von schlechten eltern........und wenn ich nicht so im -analogen- verhaftet wäre, bleibt die art und
weise, wie du deine modelle entwickelst und zur -kit-reife bringst regelrecht ein wunschtraum...........

beste grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20. Okt 2020, 10:02 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 15. Apr 2010, 23:09
Beiträge: 223
Claus,
Clausssssss!
super geworden.

Abgesehen davon, dass man den Lovespeed-Kit wohl nie wieder wird kaufen können - für Geld, ist deiner hier eine andere Kragenweite.

Es gab meines Wissen drei Typ 64 (Schwarz, Alu/Silber und Hellblau!?). :mrgreen:
Nur für den Fall, dass Du Gefahr läufst etwas nachzulassen. kicher.

Als Porsche-Freund scheint mir bei sowas die Sonne überall hin.

Viele Grüße.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20. Okt 2020, 10:36 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1213
Wohnort: München
Hallo Gniebel,

freut mich sehr, wenn ich dir auf diese weise einen sonnigen einstieg in den dienstag bescheren konnte....... :mrgreen:
Im gegensatz zum -BMW 328 coupe- fällt der -Porsche- kit aus dem hause -Lovespeed - leider sehr ab, was seine karosseriegestalt
(proportion, masstäblichkeit) angeht. Aber das thema -Lovespeed ist ja ohnehin keines mehr........
Ich hätte mich durchaus für den -blauen- farbton auf dem auto erwärmen können, nur waren alle informationen zum farbton
von so unterschiedlicher aussage, dass ich mich schlussendlich für die schwarze version entschieden habe.

beste grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20. Okt 2020, 11:10 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 09:47
Beiträge: 1482
Wohnort: Köln
Hallo Claus,
bau doch einfach noch Einen!
Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20. Okt 2020, 11:24 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jan 2009, 14:13
Beiträge: 606
tomato_007 hat geschrieben:
Hallo Claus,
bau doch einfach noch Einen!
Gruss,
Thomas


Dem kann ich mich nur anschließen, wieder ein astreines Modell :daumen

_________________
Herzliche Grüße vom Niederrhein, Joachim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20. Okt 2020, 14:25 
Offline
Member
Member

Registriert: 8. Okt 2014, 10:05
Beiträge: 63
Was mir besonders gefällt, ist die Oberfläche.
Solche Autos waren so gut wie nie glänzend und glatt...
Das sieht man hier sehr gut!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21. Okt 2020, 15:45 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jun 2016, 13:25
Beiträge: 202
Wohnort: Schwieberdingen
Tolles Auto, habe mich in die Form verliebt, als ich die Karosserie im Porschemuseum gesehen habe. Wohne nur 5 km davon entfernt.
Lese hier schon lange mit, bin aber leider nicht geschickt genug, wirklich gute Autos nachzubauen. Bekomme gerade noch hin einen Bausatz ordentlich zusammen zu kleben und zu lackieren.
Wäre toll, wenn es von dem Auto einen Bausatz gäbe. Solltest du in Erwägung ziehen einen solchen herzustellen, wäre ich gerne mit einem Bausatz dabei. Sicher gibt es auch weitere Interessenten.
Habe leider nur ein Standmodell des Wagens im Massstab 1:43 in meinem Hobby/ Rennbahnraum stehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 21. Okt 2020, 19:15 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1213
Wohnort: München
Hallo didi,

Einen bausatz herstellen, eine kleinserie auflegen, ist natürlich ein verständlicher wunsch. Gerade dieser fahrzeugtyp als
zeitdokument des automobilbaues in Deutschland hat seinen besonderen reiz.
Einen kit zu erarbeiten, dem muss ich aber eine klare absage erteilen. So ein unterfangen wird von vielen faktoren bestimmt,
damit dabei eine qualitätvolle basis für ein slotcar-scalemodell entstehen soll, von denen an dieser stelle nur die grosse
anzahl benötigter arbeitsstunden erwähnt sein sollen. Mit anderen worten, will ich meine eigenen modellbauerischen
aktivitäten nicht zu gunsten eines -projekts- kleinserie P 64 aufgeben, dafür fehlt mir die zeit und energie mich zusätzlich
einer sache zu widmen, die mit vielen unwägbarkeiten verknüpft ist.

beste grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Porsche Typ 64 von 1939
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Dieter
Antworten: 5
Mercedes W165 #16 1939; Rennen in Tripolis
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: tomato_007
Antworten: 61
1938 und 1939 Alfetta 158
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Nuvolari
Antworten: 2

Tags

Auto, Bau, Berlin, Mode, Porsche, USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode, Erde, Bild

Impressum | Datenschutz