Aktuelle Zeit: 8. Aug 2020, 08:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 1. Feb 2020, 23:38 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 2. Nov 2006, 22:04
Beiträge: 1041
Wohnort: Homberg (Efze)
Servus Jocko,

da ist Claus der richtige Ansprechpartner, nicht ich! :wink:

Herzliche Grüße

Matthias

_________________
Meine Homepage:
http://www.matthias-pohl-modellbau.de
Le Mans 1970 komplett! Targa Florio, Scratchbuilts und Repaints


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 1. Feb 2020, 23:38 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 2. Feb 2020, 01:11 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jan 2009, 14:13
Beiträge: 597
Ah ja, sorry!

@claus: ist das Paket noch zu haben?

_________________
Herzliche Grüße vom Niederrhein, Joachim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 2. Feb 2020, 11:03 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1057
Wohnort: München
Hallo die Herren,

besagtes paket ist vergeben.......!

@ Matthias: ich hoffe, meine -aktion-, die letzlich zur unterstützung des gesamtprojekts gedacht war, hat nicht zu viel verwirrung im ablauf deines bauberichts gestiftet;
ggf. bitte ich um nachsicht ......

herzliche grüsse c.

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 2. Feb 2020, 14:25 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 2. Nov 2006, 22:04
Beiträge: 1041
Wohnort: Homberg (Efze)
Tach allerseits,

kurzer Moment der Verwirrung - aber alle Klarheiten beseitigt, Claus, kein Ding! Nur für Jocko tut's mir nun leid, dass er mit seiner Anfrage etwas spät am Drücker war. Aber schön trotz alledem, dass du, Claus, deine überzähligen FLY-Teile zur Verfügung stellst! Super! Das hilft jemanden sicher weiter!

Da dieses Projekt nunmehr in eine empfindliche Phase geht, möchte ich das Forum komplett mit einbinden. Es geht um die Frage, was denn ein solcher Abguss der 906-Langheck-Karosse (plus Bodendeckel fürs Heck) kosten darf... oder was er euch "wert" wäre (wahrscheinlich eine naive Frage...). Ich muss halt vorwegschicken, dass ich in diesen Dingen völlig unbeleckt bin. Wird es notwendig sein, eine Vorbestelliste zu führen, möglicherweise sogar Vorauskasse zu verlangen? Ich bin nun weit davon entfernt, selbst etwas an diesem Projekt "verdienen" zu wollen. Ich brauche drei Karos für mich selbst und drei für meinen Frreund Karsten aus Berlin, der ebenfalls wie ich Le Mans 1966 sammelt. Vielleicht noch eine Karo mehr, als "Reserve"... :mrgreen:
Kann man mit einer Auflage von 25 Karos ein solches Projekt wuppen? Oder müsste die Stückzahl höher sein, um kostendeckend hinzukommen? Gibt eine Silikonform das her? Bei den "Profis" wie MMK, PROTO, GMC ond anderen liegt die Stückzahl ja i.d.R. bei 150 Modellen, dann ist die Form wohl ausgelutscht....

Ich möchte bei diesen Fragen gerne auf eure Erfahrungen und Meinungen zurückgreifen bzw. euch zeitnah in diese Fragestellung einbeziehen wollen. Also, her mit euren Posts!

Euch allen einen schönen Rest-Sonntag (völlig verregnet, Gott sei Dank! Also auf an den Basteltisch! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: )

Matthias

_________________
Meine Homepage:
http://www.matthias-pohl-modellbau.de
Le Mans 1970 komplett! Targa Florio, Scratchbuilts und Repaints


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 2. Feb 2020, 20:48 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 09:47
Beiträge: 1378
Wohnort: Köln
Viel Aufwand!
So eine Form benötigt ein paar Stunden Zuwendung, zumindest bei mir. Die Abgüsse muss man auch machen, ebenso möglicherweise Kleinteile herstellen oder Chassis drucken. Scheiben tiefziehen? Braucht auch ein Positiv zum tiefziehen....
Silikon kostet Geld, Harz ebenso. Schachteln muss man kaufen, Etiketten drucken und aufbringen.
20 bis 30 Stück können m. E. ohne Probleme aus einer Form gegossen und abgesetzt werden. Es gibt ja auch noch andere Foren für ein bisschen Werbung.
Preis? 30 bis 35 Euro fände ich persönlich sehr fair. Bei Bedarf kann ich etwas Unterstützung anbieten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 4. Feb 2020, 09:26 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 09:47
Beiträge: 1378
Wohnort: Köln
Nun. Ich habe mich mit einem Preis aus der Deckung gewagt, wohl wissend, dass es den "richtigen" Preis nicht geben wird und wurde auf den genannten Betrag angesprochen.

Die kommerziellen Anbieter mit Gewinnabsicht sind mit Kits ohne Fahrwerk schon mindestens beim doppelten Preis angelangt, es gibt bei Pendle Slot oder auch bei Classic Slot Kit ordentliche Karosserien ohne Fahrwerk auch noch um oder unter €30.
Sicher muss der Preis steigen, wenn die Arbeit im Urmodell und auch beim Abgiessen bezahlt werden soll. Das ist aber auch der Grund, warum ich durchaus vorhandene, aber auch nicht perfekte Karosserien z. B. vom C100 nicht verkaufen will. Meine Freizeit ist mir inzwischen so kostbar, dass man mir die nicht mehr "bezahlen" kann. Daher wird bestenfalls getauscht. Auch da kann man Dinge erleben. Ein Südeuropäer hat mich so lange genervt, bis ich ihm einen Kit gesendet habe. Er wollte vorab bezahlen, ich habe darauf verzichtet und ihm angeboten, mir bei Gefallen eine andere Karosserie aus meinem, im Detail erläuterten, aber nicht zu engen Interessensgebiet zu senden. Was hat er geschickt? Zwei so seltsame Riley Kits die man im Netz nachgeschmissen bekommt. Die sind postwendend und kommentarlos meinerseits zurück. Dann kam eine - angebliche - Slot Classics Karo zurück.

Was lernen wir daraus. Entweder solidarisch ein Forumskit ohne grössere Gewinnabsichten oder Tausch mit Leuten, denen man trauen kann.

Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 4. Feb 2020, 09:28 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jan 2008, 13:14
Beiträge: 562
ich kann mir nicht vorstellen, dass sich € 30 ausgehen werden
würde den Preis höher ansetzen, man schenkt ja nichts her, oder ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 4. Feb 2020, 10:56 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 2. Nov 2006, 22:04
Beiträge: 1041
Wohnort: Homberg (Efze)
Moin Männers,

danke euch für eure Einschätzungen! Thomas, du scheinst die gleichen Erfahrungen gemacht zu haben wie ich vor einigen Jahren, als es um "Le Mans 1970" ging. Bei mir war's seinerzeit ein Spanier, mit dem ich wegen einigen Autos über Kreuz kam, weil er dermaßen gierig wurde... da erlebt man was!

Meine Idee des Abgusses kam mir angesichts des Umbaus von Claus, aber er war ja wohl schon eine Ecke weiter, als dass man da noch hätte einen Abguss machen können. Es war halt so ein Gedanke, den Langheck-906 auf das FLY-Modell aufbauen zu lassen, weil man komplett alles vom Spenderauto übernehmen kann. Es gilt lediglich, bei der Langheck-Karo den Heckdeckel unten einzukleben, ihn zu verspachteln und verschleifen, allgemeines Gundieren, Lackieren, Decals drauf - fertig! Mir ging es bei einigen meiner Umbauten schon früher so, dass ich nach Fertigstellung und Veröffentlichung meines Modells (teils heftig) angegangen wurde, warum ich nicht einen Abguss hergestellt und ihn für die Allgemeinheit zur Verfügung gestellt hätte...

Ich bin weit davon entfernt, etwas an dieser Abguss-Geschichte verdienen zu wollen. Mir ist nur klar, wenn ich das Ding selbst stemmen sollte/wollte, muss ich in Vorleistung treten und das wird sicher mehrfach dreistellig. Auch wenn ich beim Thema Modellbau und Slotcars schon ziemlich verstrahlt und mächtig bluna bin, möchte ich mir jedoch nur ungern Summen ans Bein binden und (wenn's dumm läuft) auf den Kosten sitzen bleiben.

Jetzt habe ich mein "Ur-Modell" bereits so oft korrigiert, dass es mir nun auch nichts mehr ausmachen würde, zwei weitere FLY-Coupés zu zersägen und für mich persönlich meine drei Langheck-906 von Le Mans 1966 zu erstellen und in meine Sammlung einzureihen. Da war's das aber für alle anderen, die ggf. Interesse am Langheck auf FLY-Basis gehabt hätten. Insbesondere um meinem Freuns Karsten aus Berlin tät es mir leid, denn auch er sammelt "Le Mans 1966". Aber dann wär's echt 'rum.

Ich muss wohl noch ein paar Mal drüber schlafen... :roll:

Herzliche Grüße

Matthias

_________________
Meine Homepage:
http://www.matthias-pohl-modellbau.de
Le Mans 1970 komplett! Targa Florio, Scratchbuilts und Repaints


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 4. Feb 2020, 13:06 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jan 2009, 14:13
Beiträge: 597
Hallo zusammen,
also ich kann Euren Standpunkt sehr gut verstehen. Ich kann nur fragen, ob jemand einen Abguss zur Verfügung stellt, wenn ja ist gut, wenn nein ist auch gut. Das mit der Zeit ist nämlich nicht zu unterschätzen (...kannst Du mal eben...???).

Und Vertrauen im Internet, naja, ich denke da kann man eher negative Erfahrungen sammeln.

_________________
Herzliche Grüße vom Niederrhein, Joachim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Feb 2020, 01:24 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1823
Genau das Thema Zeit ist es, was mich nach Absprache mit Matthias wieder von meiner Mitarbeit zurücktreten lassen hat. Ich kann einfach nicht konsequent und regelmäßig über einem Auftrag bleiben. Also zieht es sich hin, was natürlich dem jeweiligen Auftraggeber nicht gefällt. Verständlich.
Mir wiederum hat noch nie der aus solchen Aufträgen entstehende moralische Druck zugesagt.

Klar könnte man entgegnen, dass ich ja meine Hilfe nicht anbieten brauchte. Aber andererseits helfe ich eben gerne, und meist klappt es ja auch einigermaßen.

Auf alle Fälle ist der noch in Arbeit befindliche Auftrag mit den beiden VW mein letzter größerer Auftrag.
Dann werde ich mich endlich mal den vollen Kartons widmen, die der Aufarbeitung harren...

In dem Sinne weiterhin viel Spaß mit dem Porsche !

Roland

_________________
_____________________________________________

The second mouse gets the cheese.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22. Feb 2020, 18:36 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 2. Nov 2006, 22:04
Beiträge: 1041
Wohnort: Homberg (Efze)
Tach zusammen,

heute kamen die ersten fünf Abgüsse meines „Porsche Carrera 6 Langheck Le Mans 1966“ an! Ich bin hochzufrieden, was die Qualität des Gusses angeht! Thomas Wolter von „Tin Wizard“ hat hier prima Arbeit geleistet! :daumen

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Dennoch gilt es bestimmte Aspekte zu erwähnen, damit der geneigte Interessent weiß, worauf er sich einlässt – sollte er sich einen Carrera 6 Langheck zulegen wollen:

1. Es gibt kaum Blasen in den Karos, eine hab‘ ich mal fotografiert.
2. Die Schraubzapfen müssen aufgebohrt werden.
3. Die Heckplatte (wie bereits beschrieben) verkleben, verspachteln, verschleifen.
4. Die dünnen Steckzapfen, an denen im Original die Seitenkästen befestigt werden, brechen beim Entformen sehr leicht ab. Einige Karos haben diese also nicht mehr. Ich werde dazu entlang des Seitenkastens einen dünnen Streifen PS ankleben, in die Hülsen der Seitenkästen ein Stück dünnes Messing- oder PS-Rundmaterial einfügen und die Seitenkästen so (wie bei der Originalkarosse) im Inneren der Karo abstützen und verkleben.
5. Die Bohrungen für die Rücklichter muss man noch setzen.

Das war’s dann auch fast schon! Schließlich noch Entfetten, Anschleifen, Grundieren, Lackieren, Decals von „Le Mans Decals“ drauf (dort gibt es alle drei Versionen für LM’66), Klarlack – (fast) fertig! Bauteile des Spenderautos anbringen (Spiegel, Wischer, Frontscheinwerfer, Rücklichter, Seitenkästen, Frontdeckel, Glasteile einklipsen, Cockpit verkleben) Chassis drunter schrauben – that’s it! Zumindest bei der Karosserie. Zum Fahrwerk: Wie bereits weiter oben beschrieben muss sich durch die veränderten Radhäuser zwangsläufig die Breite der Hinterachse ändern, sonst passt das Chassis nicht unter den Body. So ist die Achse um 1,0 mm und die Achsaufnahmen der Räder je um einen halben Millimeter zu kürzen.

Der Preis…

Thomas hat weiter oben im Thread bereits eine vorsichtige Schätzung abgegeben… und er lag ziemlich gut damit! Ich habe nun einen vierstelligen Betrag in dieses „Projekt“ investiert (bitte kein Mitleid, höchstens ein sanftes Bedauern! :roll: Bin ja selber schuld!) Es werden ca. 30 – 35 Karossen gegossen werden können. Solange hält die Form nach Aussagen von Thomas Wolter/Tin Wizard. Es wird definitiv keine zweite Form und daraus weitere Abgüsse geben!

Momentan rechne ich mit einem Stückpreis von 39.- € pro Karosse plus Heckdeckel, zzgl. Porto.

Ich möchte an dieser Stelle weder „Vorbestellungen“ annehmen, noch irgendwelche „feste Zusagen“ machen. Es ist ja noch nicht klar, wie viele Karos tatsächlich gegossen werden können, was die Form also hergibt. Erst wenn ich alle Karosserien vorliegen habe (die natürlich von mir vorfinanziert werden müssen, logo!), möchte ich den Startschuss für die Bestellungen geben. Ich hoffe, dass ihr das nachvollziehen könnt. Die Zeitschiene ist ein weiterer Faktor: Thomas Wolter wird pro Tag lediglich eine Karo gießen, damit sich die Form wieder "erholt". Ich rechne also mit einem Eintreffen der restlichen Karosserien gegen Ende März.

Dennoch wäre es schön, wenn von euch an dieser Stelle so etwas wie ein „ernsthaftes Interesse“ bekundet werden könnte. Dann hab‘ ich vielleicht so eine gewisse Vorstellung davon wie hoch mein Draufleger sein wird… :shock:

Herzliche Grüße

Matthias

_________________
Meine Homepage:
http://www.matthias-pohl-modellbau.de
Le Mans 1970 komplett! Targa Florio, Scratchbuilts und Repaints


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23. Feb 2020, 17:01 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 2. Nov 2006, 22:04
Beiträge: 1041
Wohnort: Homberg (Efze)
Ach ja, ich vergaß... die "Guerney-Flaps am Heck... Ich werde sie mit dünnem Alu-Blech ((Teelichter) herstellen. Die Halterung ggf. auch, oder ich mache die Halterung aus Fotoätz-Resten.

Und noch etwas: Hab' die Karosserie samt Heckdeckel mal gewogen: Die bringt gerade mal 17 g auf die Waage! :mrgreen:

Herzliche Grüße

Matthias

_________________
Meine Homepage:
http://www.matthias-pohl-modellbau.de
Le Mans 1970 komplett! Targa Florio, Scratchbuilts und Repaints


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30. Mär 2020, 14:50 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 2. Nov 2006, 22:04
Beiträge: 1041
Wohnort: Homberg (Efze)
Tach zusammen,

es ist soweit: Die ersten Resine-Bodys des "Porsche Carrera 6 Langheck Le Mans 1966" sind fertig, heute kann ich sie euch präsentieren:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Damit kann nunmehr der Verkauf gestartet werden! Die Resine-Karosse kostet mit Heckunterseitendeckel und speziellen (dünneren) Schrauben 39,90 €, zzgl. Porto. Vergangene Woche habe ich eine neue Lieferung mit Bodys bekommen. Es ist natürlich nur eine begrenzte Stückzahl vorhanden, daher gilt - selbstredend! - das "Windhund-Prinzip". Thomas Wolter von Tin Wizard kommt aus gesundheitlichen Gründen voraussichtlich erst wieder im Mai dazu, noch einige Karossen fertigzustellen.

Wer nun Interesse hat, schreibt mir bitte eine PN mit seiner Postanschrift und der Angabe, wieviele Karosserien er haben möchte.

Als kleinen "Appetizer" ein paar Impressionen aus dem Getümmel von Le Mans, im Jahre des Herrn Anno 1966:

Bild

Bild

Herzliche Grüße, bleibt gesund!

Matthias

@ Roland aus Österreich: Ich habe versucht, dir unter deiner Email-Adresse zu antworten, meine Mail kam jedoch als "Demon" wieder zurück! Bitte nochmals melden!

_________________
Meine Homepage:
http://www.matthias-pohl-modellbau.de
Le Mans 1970 komplett! Targa Florio, Scratchbuilts und Repaints


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30. Mär 2020, 18:10 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1057
Wohnort: München
Hallo Matthias,

die vierlinge machen einen tollen eindruck, dein einsatz - trotz einiger unbillen - hat sich richtig gelohnt.
Die modelle sind sehr schön geworden. ! :daumen
Eine winzigkeit ist mir bei der doch erzielten perfektion aufgefallen; (nicht zuletzt, weil ich bei meinem 906 lh über diesen punkt gestolpert bin...)
Du hast die karosserie-einbaugehäuse der frontscheinwerfer ohne veränderungen vom -Fly- modell in deine transkitmodelle eingesetzt;
alle 906 lh und die kh variante waren jedoch mit zwei runden hauptscheinwerfer-einheiten bestückt, der blinker wanderte seitlich an
die gehäusewand.

beste grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30. Mär 2020, 20:27 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mai 2013, 18:13
Beiträge: 489
Wohnort: PCH-MV
Hallo Matthias

Die Fahrzeuge sind dir gelungen. Gefällt mir.

Gruß, Sven


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 30. Mär 2020, 22:09 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 15:07
Beiträge: 1823
Die Modelle sehen einfach klasse aus.

Und wie viele würden diesen großen Makel überhaupt als solchen sehen, wenn er nicht explizit erwähnt worden wäre ?

Bild

Bild

Bild

Ich als praktizierender Laie sehe ihn nicht. Und ich bezweifle, dass man ihn überhaupt sieht, wenn man weiter als 40 cm weg ist und der Blickwinkel nicht optimiert.

:daumen2 :daumen2 :daumen2

Roland

_________________
_____________________________________________

The second mouse gets the cheese.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31. Mär 2020, 08:31 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1057
Wohnort: München
Hallo Blacky,

blacky hat geschrieben:
Und wie viele würden diesen großen Makel überhaupt als solchen sehen, wenn er nicht explizit erwähnt worden wäre ?


Ich hatte erwähnt, mir ist diese tatsache der verwendung der -doppelscheinwerfer - in den LM´versionen deutlich geworden, da ich selbst an zwei P. 906 werkle.
Diese detailausbildung habe ich angesprochen. Von -grossem makel- habe ich nicht gesprochen. Und auch hier noch einmal: mir gefallen die vier modelle !

Und ja, du hast natürlich recht, ist der abstand bei der betrachtung von modellen nur gross genug, fallen die details nicht mehr auf ........
Für mich eine doch eigenartige betrachtungsweise ( buchstäblich! ).

beste grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 31. Mär 2020, 09:03 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 09:47
Beiträge: 1378
Wohnort: Köln
Sehr schöne Modelle, einwandfreie Ausführung und im Trio eine besondere Augenweide. Ich habe schon einen dieser Karosserien in meinen Händen. Die Ausführung des Resinegusses ist erste Sahne, so etwas hatte ich bis jetzt als Kleinserienkarosserie nicht gesehen.
Vermutlich wird hier professionell mit Druck gegossen respektive ausgehärtet. Beim Langheck fällt die füllige Hüfte des Fly Ausgangsmodells gar nicht mehr so stark auf wie beim Kurzheck!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 1. Apr 2020, 15:03 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 2. Nov 2006, 22:04
Beiträge: 1041
Wohnort: Homberg (Efze)
Danke euch für die Kommentare! Auch dir, Claus, für den Hinweis zu meiner "Unkorrektheit"! Das ist echt nervend und ärgert mich total, denn immerhin hab' ich seit rund einem halben Jahr kaum andere Bilder vor Augen gehabt als die des C6 LH! Meinen Fehler kann ich mir nur durch einen "Tunnelblick" erklären... :cry:
Dann dauert es halt noch ein wenig länger, bis ich korrekte Langheck-906er präsentieren kann... genügend Karosserien habe' ich ja nun vorliegen... :mrgreen:

Herzliche Grüße,

Matthias

_________________
Meine Homepage:
http://www.matthias-pohl-modellbau.de
Le Mans 1970 komplett! Targa Florio, Scratchbuilts und Repaints


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 1. Apr 2020, 15:37 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1057
Wohnort: München
Hallo Matthias,

Du bist nicht allein mit deinem ärger............
Mir ist bei meinem -LH- erst nach dem klarlackieren aufgefallen, dass die startnummern auf den türflächen der linken und rechte seite
unterschiedliche gestalt bzw. lagepositionen haben... Diese klippe hast du ja bestens gemeistert ! :mrgreen:

herzliche grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 2. Apr 2020, 07:59 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 15. Apr 2010, 23:09
Beiträge: 206
Großer Sport :bravo

einen Langheck gab es noch in Rot (Daytona!?), soweit ich weiß

Den Missmut zu den Scheinwerfereinsätzen...
... kann ich verstehen - man hat das doch alles so oft angeschaut und dann
... ist es am Ende, wie wenn man sich nackig auf nen Igel setzt.

ABER
... is nüch schlümm, Papa (Sagt meine Kleine Rotzgöre mit ihren 2,5 Jahren immer)

Viele liebe Grüße.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 2. Apr 2020, 09:13 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 2. Nov 2006, 22:04
Beiträge: 1041
Wohnort: Homberg (Efze)
... nackig auf'm Igel - das trifft's wirklich! :cry:
Danke euch allen für den Trost - aber das ende der Fahnenstange ist hier noch nicht erreicht! The best is still to come... oder so ähnlich... :mrgreen:

Bleibt gesund, herzliche Grüße,

Matthias

_________________
Meine Homepage:
http://www.matthias-pohl-modellbau.de
Le Mans 1970 komplett! Targa Florio, Scratchbuilts und Repaints


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 2. Apr 2020, 12:22 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 2. Nov 2006, 22:04
Beiträge: 1041
Wohnort: Homberg (Efze)
@ Gniebel: Jep, die Langheck-Version wurde von der Squadra Tartaruga (Schweiz) in verschiedenen Versionen/Farbgebungen 1967 in Daytona eingesetzt. Diese Autos stehen auch noch auf meinem Zettel... :mrgreen:

Herzliche Grüße, bleib gesund!

Matthias

_________________
Meine Homepage:
http://www.matthias-pohl-modellbau.de
Le Mans 1970 komplett! Targa Florio, Scratchbuilts und Repaints


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 2. Apr 2020, 15:14 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 2. Nov 2006, 22:04
Beiträge: 1041
Wohnort: Homberg (Efze)
Jaja, wenn man immer tiefer in die Materie einsteigt... Gerade schaue ich mir wieder mal meine Fotos der Langheck-906er an und was sehe ich da? Die #58, die es ja in der Original-LM'66-Lackierung von FLY gibt, hat die gleiche Scheinwerferanordnung wie die Langheck-Kollegen! Schaut mal:

Bild

Da hat FLY also Mist gebaut! Das werde ich bei meiner #58 flugs korrigieren! Interessant, dass der dahinter fahrende 906 Coupé mit der #33 (Gregg/Axelsson) wiederum jene Anordnung hat, wie sie bei FLY ab Werk verbaut wird - offenbar ohne genau zu schauen, wer denn wirklich mit welchen Lichtern gefahren ist! Aber dieses "über-einen-Kamm-scheren-und-keine neue-Form-machen-wollen" kennen wir ja alle bereits zur Genüge!

Herzliche Grüße

Matthias

_________________
Meine Homepage:
http://www.matthias-pohl-modellbau.de
Le Mans 1970 komplett! Targa Florio, Scratchbuilts und Repaints


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 2. Apr 2020, 16:57 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1057
Wohnort: München
lieber Matthias,

du besitzt doch, wenn ich mich nicht irre, auch die berühmte -LM´bibel- mit abbildungen aller teilnehmerfahrzeuge. (bildbände 1/2, 24 heures du Mans, 1923-1992)
Da ist der Porsche 906 kurzheck #58, (R.Stommelen/G.Klass) in aller schönheit und doppelscheinwerfer zu sehen.

herzliche grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 2. Apr 2020, 17:24 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 2. Nov 2006, 22:04
Beiträge: 1041
Wohnort: Homberg (Efze)
Völlig richtig, Claus, aber da nimmt man ein fertiges Modell von FLY und geht davon aus, dass das alles so richtig ist, was die da so treiben... Welch ein Irrtum! Erst jetzt - im Zuge der "Scheinwerfer-Diskussion - komme ich drauf! Wobei ich in meiner LM-Bibel die #58 absolut nicht berücksichtigt hatte, denn das Auto gab's ja fertig! Für mich ist dieser "heilige" Doppelband immer dann gefragt, wenn es um Umbauten oder Repaints geht. Bisher war ich nicht so drauf, ein Slotcar von der Stange so sehr auf Herz und Nieren zu prüfen. Aber da hast du halt einen anderen Blick und sicher auch einen anderen Anspruch.

Aber ich bin froh, dass es mir aufgefallen ist, jetzt kann ich's ja richtigstellen! :daumen

Herzliche Grüße

Matthias

_________________
Meine Homepage:
http://www.matthias-pohl-modellbau.de
Le Mans 1970 komplett! Targa Florio, Scratchbuilts und Repaints


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 2. Apr 2020, 17:45 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1057
Wohnort: München
Hallo Matthias,

Matthias hat geschrieben:
Aber da hast du halt einen anderen Blick und sicher auch einen anderen Anspruch.


pah......; wenn ich bei der durchsicht von abbildungen zu den teilnehmerfahrzeugen richtig hingeschaut hätte, dann wäre mir eben aufgefallen,
dass die startnummernfelder bei allen P 906, lang oder kurz-version, auf den seitenflächen im einstiegsbereich nicht gleich positioniert sind.
Soviel zum anspruch....... :wink:

einen geschärften blick über den basteltisch wünscht

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 2. Apr 2020, 23:15 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 2. Nov 2006, 22:04
Beiträge: 1041
Wohnort: Homberg (Efze)
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Jep, Claus, das zeigt, dass wir alle nur Menschen sind, von Hause aus fehlerhaft...

Herzliche Grüße, bleib gesund,

Matthias

_________________
Meine Homepage:
http://www.matthias-pohl-modellbau.de
Le Mans 1970 komplett! Targa Florio, Scratchbuilts und Repaints


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 2. Apr 2020, 23:39 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 2. Nov 2006, 22:04
Beiträge: 1041
Wohnort: Homberg (Efze)
... und gleich noch einer:
Hier mal die Korrektur der Scheinwerfereinsätze, wie sie korrekt aussehen sollten:

Bild

Unten die serienmässigen, wie FLY sie beim Carrera 6 Coupé verbaut, darüber meine korrigierte Version, realisiert mit Scheinwerferlinsen, 4,5 mm, von Tin Wizard. Unten nochmal der frontale Vergleich, rechts Serie, links Umbau. Und weiter der direkte Vergleich, jetzt im Langheck-906 die richtigen Lampen, dazu im Vergleich das Serien-Auto von FLY, in der korrekten LM'66-Lackierung, aber - wie bereits angesprochen - mit den falschen Lampen! Die #58 hatte die gleichen Lichteinsätze wie die langen Brüder!

Bild

Bild

Bild

Bild

Soviel für heute, startet gut ins Wochenende und - ihr wißt ja: Gesund bleiben! :wink:

Herzliche Grüße

Matthias

_________________
Meine Homepage:
http://www.matthias-pohl-modellbau.de
Le Mans 1970 komplett! Targa Florio, Scratchbuilts und Repaints


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24. Apr 2020, 18:19 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 2. Nov 2006, 22:04
Beiträge: 1041
Wohnort: Homberg (Efze)
N'Abend Männers,

so, nun sind drei weitere "Porsche Carrera 6 Langheck Le Mans 1966" fertig geworden - und dieses Mal, so denke ich zumindest - nahezu fehlerfrei! An dieser Stelle will ich lediglich ein paar "Appetizer" posten und hoffe, dass Alex Ehl im Laufe der nächsten Zeit Platz in der COL für einen Artikel findet. Daher will ich nicht zuviel Pulver auf einmal verschießen...



Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Übrigens: Es sind noch einige Karosserien da... Hat noch jemand Bedarf? :mrgreen:

Herzliche Grüße,

Matthias

_________________
Meine Homepage:
http://www.matthias-pohl-modellbau.de
Le Mans 1970 komplett! Targa Florio, Scratchbuilts und Repaints


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Porsche 550-1500 RS Spyder „Carrera Panamericana”
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Gniebel76
Antworten: 34
Frage zum Escort RS2000 von "Resine Bodies"
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Carrera124
Antworten: 10
Cadillac " OUTLAW "
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: outlawslot
Antworten: 12
Prinzipdiskussion : Was bedeutet "Eigenbau" ?
Forum: 1:43 Proxyrace
Autor: blacky
Antworten: 63
porsche 911 rsr le mans 73
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: -claus-
Antworten: 10

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode, Erde, Bild

Impressum | Datenschutz