Aktuelle Zeit: 14. Dez 2018, 16:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mercedes 300 SL Roadster 1957
BeitragVerfasst: 16. Dez 2017, 17:37 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 18:29
Beiträge: 910
Wohnort: München
Hallo miteinander,

vor einiger zeit habe ich hier schon die coupe-version der baureihe W 198 vorgestellt. Es drängte mich auch ein modell des -roadster- zu bauen,
wusste aber nicht wirklich, wie ich das bewerkstelligen konnte. Ein kleinserienhersteller hatte zwar dieses modell aufgelegt, seine doch deutlich vom masstab
1/32 abweichende grösse und der einstandspreis liessen einen roadster-(bau) in die ferne rücken.
Ein verunglückter versuch eines jungen bastlers eine O´Shea rennversion des SL aus einem -BSR- kit herzustellen hinterliess eine vermurkste und teilzerstörte
karosse; grund genug für mich, die relikte zu übernehmen und das projekt -roadster- auf basis dieser masshaltigen -BSR- karosse bzw. dem kit anzugehen.

Leider habe ich im zuge der bearbeitung nicht alle bauschritte festgehalten, zu oft lagen monate des stillstandes dazwischen und manche spannende
bauphase war im zuge des gefechts passiert, ohne das ein auslöser betätigt wurde. Dennoch zeigen die nachstehenden bilder mit den erläuterungen
die wesentlichen abläufe bzw. das zustandekommen des modells.

Der ausgangspunkt: eine angebrochene resinekarosse, vermurkster einbauversuch eines cockpits, ein kit mit teilweise fehlenden bauteilen.

Bild

Bild


Zum beginn wurde die karosse gerichtet, die brüche verklebt und eine einbauposition für den windschutzscheibenrahmen geschaffen.

Bild


Als erste und ernsthafte hürde kam der bau des frontscheibenrahmens bzw. die konstruktion dieser windschutzscheibeneinfassung auf mich zu.
Wie schon das original wollte ich die gesamte konstruktion zweiteilig ausführen; ein traggerüst, das ich dann mit der eigentlichen scheibeneinfassung
beplanken konnte. Zunächst habe ich mir aus feinem draht die grundform hergestellt. Diese mit einem halbschalenförmigen polystyrolprofil beklebt,
wobei die übergänge zu rundungen in teilstücken erfolgten, (klebung mit CA.-kleber), nach trocknen das ganze mit 2k-spachtel angeglichen.
Anschliessend den gesamtrahmen nochmals mit CA.-kleber verfestigt und das -stufenprofil- (dreiseitig umlaufend ) eingeschnitten, bzw. herausgearbeitet.
Die ganze grundkonstruktion des scheibenrahmens wurde so in die karosse eingeklebt.
Nachdem der scheibenrahmen so vorgerichtet war, wurde gleichzeitig eine frontscheibe (vak.-form aus dem fundus) grob zugeschnitten.
Desweiteren erhielten die türoberkanten abschlüsse und die abdeckung für das stoffverdeck wurde aus einem resinestück gefertigt.

Bild


Die karosserie in grundiertem zustand: kontrolle der fugen und spaltmasse, ggf. nacharbeiten und neuanlage durch spachteln und verschleifen.
( wie ich im baubericht zum Maserati A6GCS kurz beschrieben habe, lege ich fast immer eine grundierschicht sehr frühzeitig,
um die breite der fugen/spaltemasse besser zu erkennen. Diese schicht wird im laufe der bearbeitung zumeist wieder abgeschliffen....)

Bild

Bild


Das chassis ist entsprechend dem coupe´auf einer -Fly-plattform (frontmotor position) erstellt, es wurde dem radstand angepasst;
die vordere radaufhängung ist einzeln geführt. Diese anordnung mit dem nach vorn verlagerten motor ermöglichte den einbau eines
dreidimensionalen cockpits ohne grössere platzprobleme.

Bild


Der weitere ausbau zum roadster wurde vorallem in den einzelheiten durch die verwendung eines -Fleischmann- relikts bestimmt, bzw. erst wirklich
überzeugend ermöglicht. Viele detailpunkte, bauteile konnte ich durch geringe anpassung und eingriffe vom Mercedes 280SL modell übernehmen.
Das wannenförmige einsatzstück des cockpits wurde der neuen baubreite angepasst.

Bild

Bild

Bild



Der einbau samt fahrerfigur bei der abstimmung mit der karosse.

Bild


Bemalung cockpit: ich habe mich bei diesem modell für die farbkombination -weinrot- für innenausstattung, -dunkelgrau- karosseriefarbe entschieden.
Die bemalung des -innenlebens- erfolgte per handauftrag, farbmischung mit -Revell- acrylfarben.

Bild


Nachdem der klarlackauftrag musste ich mich entscheiden: chromfolien-beschichtung entsprechender detailbauteile, oder belassen der
bereits zuvor silbrig angelegten karosserieteile? Wollte ich jedoch nicht auf die übernahme der grösstenteils gut erhaltenen chromteile
vom -Fleischmann Mercedes- verzichten oder die stosstangen aus einen -Hasegawa bausatz- verwenden, dann bliebe nur die wahl mit
dem selbstklebenden -Bare metal- folienmaterial zu arbeiten. Die nachstehenden bilder zeigen den vorgang des auftrags: dabei ist nicht
so sehr das zuschneiden der dünnen folie auf der karosse bzw. das abnehmen der restflächen die eigentliche schwierigkeit, als vielmehr
der auftragsvorgang als solcher. Je komplexer und kleinteiliger die form selbst, je mehr werden oftmals die folienstücke-/flächen
durch den auftrags selbst überlagert. Um diese erscheinung möglicht zu vermeiden, klebe ich das ganze bauteil vollflächig ab,
sodass keine naht entsteht und schneide die -restfläche- aus der form, selbst wenn diese nur aus einer dünnen einfasslinie besteht.
(siehe kühlergrill-einfassrahmen) Die linienförmigen zierstücke sind zuerst mit folie ummantelt und wurden im zweiten arbeitsschritt
in die längsfuge(n) am modell eingeklebt.

Bild

Bild

Bild



Und so ist der -roadster- nach langer bauzeit dann doch entstanden:

Bild


Diesmal - im gegensatz zum coupe´- habe ich es mir nicht nehmen lassen, auch die sehr kleinen rücklichtpositionen zu nutzen;
man sieht es funktioniert durchaus..........

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


beste grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercedes 300 SL Roadster 1957
BeitragVerfasst: 17. Dez 2017, 08:36 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1168
Wohnort: Köln
Hallo Claus,
Deine Restauration ist Dir in Deiner gewohnten Qualität gelungen. Schade aber auch, dass das Nachwuchstalent nicht weiter aktiv geblieben ist.
Diese Restauration oder besser der Neuaufbau des Scheibenrahmens ist beeindruckend, obwohl ich das Prozedere mit den Halbschalen noch immer nicht ganz verstanden habe. Immerhin ist der Rahmen in mehreren Ebenen gebogen und damit tricky.
Die Farbe ist übrigens sehr edel.
Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercedes 300 SL Roadster 1957
BeitragVerfasst: 17. Dez 2017, 10:45 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 18:29
Beiträge: 910
Wohnort: München
Hallo Thomas,

....nachwuchstalente sitzen heute vor dem bildschirm und basteln virtuell............. :!: ( ......was ich nur bedingt nachvollziehen kann.....)

Zurück zum wesentlichen: mit der bezeichnung -halbschale- ist das vorgefertigte polystyrolprofil von -stripstyrene/evergreenscale- , nr. 241 gemeint.
Im querschnitt ist das ein halbkreis, (halbmesser 1,5mm), in seine innenseite ist ein weiteres halbkreisprofil (kleineren durchmessers, ca.1mm) in form
einer nut eingefräst. Den vorgebogenen draht lege ich in diese nut und klebe beides zusammen. Ich erhalte einen (aussenseitig) beplankten grundrahmen.
Übergänge und rundungen sind in kleinen einzelsegmenten ausgeführt. ( .....fummelarbeit.....!)
Wenn das ganze ausgehärtet ist, wird alles mit spachtelmasse nachgearbeitet, geschliffen, verspachtelt ..........

grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercedes 300 SL Roadster 1957
BeitragVerfasst: 17. Dez 2017, 18:16 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mai 2013, 17:13
Beiträge: 422
Wohnort: PCH-MV
Hi claus

Wahnsinn, was dir hier wieder gelungen ist. Ich bin echt begeistert von der Detailtreue,die du bei diesem Projekt wieder an den Tag gelegt hast.
Die Herstellung des Fensterrahmens finde ich wirklich beeindruckend. Wenn ich auch leider immer noch nicht so richtig verstanden habe wie,aber das Endergebnis zählt. Und nich drüber nachdenken, an deiner detaillierten
Beschreibungen liegt's mit Sicherheit nicht. :wink:
Sehr schön finde ich auch die Verdeckabdeckung,welche ja eigentlich schon vorhanden war, aber jetzt durch das setzen neuer Gravuren original aussieht. Wie auch das erstellen der Lüftungsschlitze zwischen Haube und Frontscheibe.
Das grau ist gut gewählt. Liegt eigendlich auch schon wieder ein bisschen im heutigen Trend .
Beleuchtung -Top. Auf deinen Fotos sehen die wieder wie echt aus. Schön auch, dass du eine Frau ans Steuer gelassen hast(LMM Figur? ). So zieht der Roadster mit Sicherheit alle Blicke auf sich.

Beste Grüße von Sven


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercedes 300 SL Roadster 1957
BeitragVerfasst: 18. Dez 2017, 10:31 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 18:29
Beiträge: 910
Wohnort: München
Hallo Sven,

freut mich, dass dir die -dachlose- variante des 300 SL gefällt. Ich muss aber zugeben, formal überzeugt mich das vorbild nicht besonders.
Aber ich wollte den roadster zum coupe´und wenn sich der mensch was in den kopf gesetzt hat.......
Was ich aber überzeugend finde, ist diese farbkombination des originals, die ich versucht habe möglichst originalgetreu wiederzugeben.
Du hast ein gutes auge, die blondine am steuer stammt aus dem -LMM- sortiment, sie wurde jedoch farblich ein bisschen -abgetönt-;
sie war mir zu auffällig in ihrer erscheinung........ :mrgreen:

grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercedes 300 SL Roadster 1957
BeitragVerfasst: 2. Feb 2018, 20:26 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 21:11
Beiträge: 919
Hallo, claus,

leider hatte ich erst jetzt die richtige Muße, mich durch den Baubericht zu lesen, was wie immer auch diesmal ein reich bebildertes Vergnügen ist.
Dass Du Coupé-Karossen formal auch schöner findest, als Cabriolets, ist eine weitere Gemeinsamkeit zwischen uns.
Hier hieß ja wohl (nicht despektierlich gemeint) das Motto: Schrott wird flott.
Der Aufwand mit dem Scheibenrahmen hat sich unbedingt gelohnt. Mir gefällt auch die Farbgebung in dunkelgrau/weinrot extrem gut! Als Fahrerin hätte ich mir vielleicht eher eine elegante Dame mit Handschuhen, Kopftuch und Sonnenbrille im 60er-Jahre-Stil vorstellen können, aber woher nehmen? Wenn ich es richtig verstanden habe, ist das Rücklicht ein Klarsichtteil?

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercedes 300 SL Roadster 1957
BeitragVerfasst: 3. Feb 2018, 09:15 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 18:29
Beiträge: 910
Wohnort: München
Hallo Taffy,

die beantwortung deiner frage muss zweiteilig erfolgen und führt uns ins -rot-licht. :mrgreen:

teil 1, das rücklicht: Die gesamtform der blinker, rück und bremslicht-einheit am SL ist ein schmales längliches rechteck,
gefasst von einem verchromten rahmen. (resineguss, bauhöhe bei ca.1,5 mm)
Ich habe an der rücklichtposition im feld eine bohrung (ca.1mm) gesetzt und in diese einen transluzenten
rot eingefärbten stab aus acrylglas gleichen durchmessers eingeschoben, der bis kurz vor das innenseitige led reicht. Damit ist das rücklicht funktionsfähig.
So sieht das ganze im detail aus; nicht ganz stilecht, aber ich wollte diesmal nicht auf die rücklichtbeleuchtung verzichten.

Bild

teil 2, die fahrzeuglenkerin: Ich war nahe dran, besagte figur mit den von dir ins spiel erwähnten attributen auszustatten.
Das hätte mein modell an den fall -Nitribitt- herangerückt......... :mrgreen:
Diese dame fuhr, wie wir wissen, so gekleidet zwecks geschäftsanbahnung in einem roten cabrio des bautyps 190 SL ........... :mrgreen:

grüsse aus dem grauen München

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercedes 300 SL Roadster 1957
BeitragVerfasst: 8. Feb 2018, 11:26 
Offline
Member
Member

Registriert: 30. Mai 2017, 14:34
Beiträge: 37
Hallo Claus,

von 190 SL gibt es übrigens ein Modell mitsamt einer Figur, die der besagten Frau Nitribit recht ähnlich ist, von MO-Miniatur im Maßstab 1:32.

Inwieweit das Fahrzeug stimmig ist und sich ggfs. in ein Slotcar wandeln läßt, kann ich allerdings nicht sagen.

Habe aber noch eine Frage zu den Typemblemen deines Modells. Woher stammen denn der Schriftzug und der Stern? Kann man die Teile irgendwo als Ätzteile o.ä. beziehen?

Gruß Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercedes 300 SL Roadster 1957
BeitragVerfasst: 8. Feb 2018, 17:55 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 18:29
Beiträge: 910
Wohnort: München
Hallo Andreas,

Danke für den hinweis zu dem Mercedes 190 SL. Das modell kommt mir auf den ersten blick in einigen details nicht ganz stimmig vor;
die fahrerin scheint mir jedoch gut getroffen zu sein..... :mrgreen:

Zu den -typenemblemen: die verwendeten stammen noch vom eingangs erwähnten -BSR-kit.
Der decal-hersteller -Carpena- hat allerdings eine serie (different badgets for ...cars, nummer 43.0... ) von emblemen
für verschiedene marken aufgelegt.
Sie sind nach herstellerländer sortiert, ( D, F, I, GB); im masstab 1/43 angelegt. Da aber einzelne schriftzüge und markenembleme in
verschiedenen grössen auf dem bogen sind, kann man diese auch bestens im masstab 1/32 einsetzen.
Ob es die decals derzeit noch im handel gibt, entzieht sich meiner kenntnis.

grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercedes 300 SL Roadster 1957
BeitragVerfasst: 11. Feb 2018, 13:24 
Offline
Member
Member

Registriert: 6. Feb 2018, 17:00
Beiträge: 32
Zitat:
....nachwuchstalente sitzen heute vor dem bildschirm und basteln virtuell............. :!: ( ......was ich nur bedingt nachvollziehen kann.....)


Das virtuelle Basteln würde ich nicht immer so geringschätzen. Am Ende zählt das Ergebnis. 8-)

_________________
Grifo

https://www.openpetition.de/petition/on ... -westfalen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercedes 300 SL Roadster 1957
BeitragVerfasst: 12. Feb 2018, 07:09 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: 11. Dez 2008, 14:01
Beiträge: 107
Wohnort: Polch
Gi Grifo.
Hmmmm, was kann/muss ich mir den unter " virtuellem Basteln" vorstellen?
Und was kann dabei rauskommen? Was reales, was virtuelles oder gar etwas virtuoses?
Aufklärung wär nett. Alaaf, Helau, Ahoi und schönen Rosenmontag euch allen.
Helmut

_________________
Lieber zehn Tippfehler
als einen Charakterfehler....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercedes 300 SL Roadster 1957
BeitragVerfasst: 12. Feb 2018, 10:09 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 18:29
Beiträge: 910
Wohnort: München
Hallo miteinander,

es scheint der zu anfang des bauberichts gemachten feststellung vom -virtuellen basteln- einer erläuterung zu bedürfen,
sitftet diese doch flapsig gemachte wortschöpfung verwirrung. :o
Was ich zu beginn des bauberichts zum ausdruck bringen wollte, ist jene tatsache, die in meinem persönlichen umfeld zu erkennnen ist;
mein sohn kann dem computer, den virtuellen welten deutlich mehr abgewinnen als ich ich.
Und manches was dort an seinem bildschirm entsteht, als ergebnis von digitalem zusammenbau, unterscheidet sich jedoch
wesentlich von meinen bemühungen am basteltisch. (......damit sei keine wertung verbunden, wie mir unterstellt werden könnte.....)

beste grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercedes 300 SL Roadster 1957
BeitragVerfasst: 12. Feb 2018, 10:29 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Jul 2007, 14:07
Beiträge: 1681
Ich war gestern in einer virtuellen Gaststätte virtuell essen. Hat nicht geschmeckt.... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Roland

_________________
_____________________________________________

"What a fascinating display of pyrotechnics !" the rabbit yelled enthusiastically - staring wildly into the muzzle flash of the huntig rifle...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercedes 300 SL Roadster 1957
BeitragVerfasst: 12. Feb 2018, 10:36 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 18:29
Beiträge: 910
Wohnort: München
Hallo Roland,

ich kann dir selbst in München noch wirtschaften benennen, wo´schmeckt ...! :mrgreen:

lg.c.

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercedes 300 SL Roadster 1957
BeitragVerfasst: 12. Feb 2018, 12:35 
Offline
Member
Member

Registriert: 6. Feb 2018, 17:00
Beiträge: 32
Tätä täta, schnell die Pappnas us...

Um es kurz zu machen, unter virtuellem Basteln verstehe ich so etwas wie in meinem Link zum Iso Grifo.

http://modellboard.net/index.php?topic=50104.0

Das Ergebnis lässt allerdings noch auf sich warten.

_________________
Grifo

https://www.openpetition.de/petition/on ... -westfalen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Mercedes 300 SL Roadster 1957
BeitragVerfasst: 12. Feb 2018, 16:13 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: 11. Dez 2008, 14:01
Beiträge: 107
Wohnort: Polch
Alaaf un Helau.
Stimmt, das ist auch Basteln......
Kompliment und Dankeschön für die
Aufklärung..
Tätä, Tätä, Tätä - Narhallamarsch

_________________
Lieber zehn Tippfehler
als einen Charakterfehler....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

BMW Isetta 1957
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: -claus-
Antworten: 30
Maserati 450 s coupe Le Mans 1957
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: -claus-
Antworten: 19
Ferrari 315s Le Mans 1957
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: -claus-
Antworten: 7
Maserati 200s spider Le Mans 1957 und mehr.......
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: -claus-
Antworten: 4
Contest 2009:RED&GOLD NCA Roadster MK I
Forum: Scratchbuilt Slotcar Contest 2009
Autor: outlawslot
Antworten: 15

Tags

Bau, Bild, Essen, Mercedes, Mode, NES, Serien

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode

Impressum | Datenschutz