Aktuelle Zeit: 8. Aug 2020, 08:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Contest 2019 - Husky Porsche908/3
BeitragVerfasst: 14. Dez 2019, 21:37 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 4. Nov 2006, 15:30
Beiträge: 126
Wohnort: Berlin
Moin,
hab letzte Woche durch Zufall den aktuellen Contest gefuden - Asche auf mein Haupt, mein letzte Beitrag hier liegt fast 10 Jahre zurück... :(

Aber bei diesem Thema kann ich als UNIrückter nachtürlich nicht nein sagen - :danke :danke schon mal für die Ausrichtung des Contest :daumen

Die anderen haben sich ja schon mächtig ins Zeug gelegt - zum Glück hab ich erst mal ein wenig Urlaub

Aber was bau ich denn nun :shock:

Auswahl an Karossen hätte ich ja genug :roll: :roll: oder zuviel ??
Bild

Aber die fahren alle...

Zum Glück fand sich in der Grabbelkiste noch dieses Schmuckstück
Bild
Ein originales Chassis gäbe es auch noch - aber das gibt ja keine Punkte, zudem zeigt die Karosse einen inneren Brandschaden und ist die Variante mit geschlossenem Chassis - die mag ich eh nicht...
Bild
Mal sehen, 3D Druck gibt zwar auch keine Punkte - aber es soll ja auch Spaß machen 8-)
Also erstmal die Decals entfernt
Bild
und die Karosse angeschliffen
Bild

Jetzt beginnt der schwierige Teil - was soll es werden :schwitz
Muß mal eine wenig stöbern was es so gibt - nein kein -04 oder Turbo

Und meine restlichen Baustellen werden wohl auch erstmal ruhen müssen...
Bild

Bin gespannt wie es weiter geht

Moin Moin
Erk

_________________
Wenn's einfach wär, könnt's ja jeder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 14. Dez 2019, 21:37 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 15. Dez 2019, 09:07 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 09:28
Beiträge: 753
Hallo Erk,

langsam kommt ja Leben in die Bude. Wenn ich mir die Bilder anschaue, glaube ich, dass es Michel & Schorsch trotz eines strengen Chefs doch nicht so schlecht getroffen haben. Die dürfen wenigstens aufrecht gehen. :zunge

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26. Dez 2019, 19:37 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 4. Nov 2006, 15:30
Beiträge: 126
Wohnort: Berlin
Moin,

ich hofe ihr hattet alle ein paar entspannte Tage :D

Bevor ich mich jetzt aufmache und ein wenig Carrera spielen fahre, wollte ich euch noch den aktuellen Stand meines Contest Modells zeigen:

Als erstes hab ich mit 1mm Polystyrol Platten die hinteren Kotflügel neu geformt

Bild

und den obligatorischen Bruch der Frontlippe geflickt

Bild

danach gespachtelt und eigentlich sollten die Öffnungen für die Frontscheinwerfer geschnitten werden

Bild

Aber dann fiel mir auf, das die Front bei meinem "Vorbild" deutlich flacher ausläuft...


Also kurzerhand die Frontlippe abgetrennt und mit Sekundenkleber neu fixiert

Bild

Dann noch die neue Front mit Blisterfolie geformt

Bild

und zum Schluß mit X60 aufgefüllt

Bild


Jetzt muß ich wohl erstmal schleifen,schleifen, schleifen...
Und das Heck muß auch noch gemacht werden.

Chassis...
3D Druck ist ja nicht zugelassen - aber mit einem Carrera Uni Chassis... langweilig...

Bild

Dann verzichte ich auf die Punkte und hab endlich das Sidewinder Chassis fertig konsturiert - naja fast fertig...

Bild


Originale UNI Bühler Motoren sind zu breit für ein Sidewinder Chassis - daher kommt hier ein kleinerer Motor (Bauform wie S10) zum Einsatz. Keine Ahnung wo der herkam, lief jedenfalls wie ein Sack Nüsse :D

Bild

Also ein wenig Tuning dem Motor zugute geführt:
- gereinigt und entrostet
- Magnete hinterlegt
- Anker gerichtet, vergossen und statisch "gewuchtet" - naja nur nach der Rasierklingenmethode :mrgreen:
- Gehäuse mti Kühlöffnngen versehen
Aber der Motor läuft jetzt deutlich ruhiger - Probefahrt hat er auch überlebt, im Gegensatz zum 3D Druck Ritzel - ich glaub da muß ich nochmal ran...

Bild


Aber weiter geht es erst im neuen Jahr!
Solange dürfen die Mechniker sich erholen und aufrecht gehen :D

Wünsche euch allen einen guten Rutsch und weiter gutes Gelingen!

Moin Moin
Erk

_________________
Wenn's einfach wär, könnt's ja jeder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26. Dez 2019, 20:22 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 4. Nov 2006, 15:30
Beiträge: 126
Wohnort: Berlin
ach ja, Baukosten bisher 0,00 €

Alles noch in der Schrott oder Bastelkiste gefunden - incl. der Alufelgen, die sind von einem ausgeschlachteten Revell Chassis.
Da diese Felgen geschraubt und mit Mutter gekontert werden, hatte ich noch keine passende Verwendung gehabt.

Moin Moin
Erk

_________________
Wenn's einfach wär, könnt's ja jeder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 4. Jan 2020, 20:36 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 4. Nov 2006, 15:30
Beiträge: 126
Wohnort: Berlin
Moin,
hoffe ihr seid alle gut in das neue Jahr gestartet!

Hab mal mit der Schleiforgie begonnen... schleifen, spachteln

Bild
und wieder schleifen.
Die hinteren Finnen hab ich erstmal entfernt, da soll ein richtiger Spoiler dran.
Bild

danach erstmal eine Runde Grundierung um die Unebenheiten zu entdecken

Bild

und natürlich wieder schleifen und spachteln...

Bild

hier hab ich schon mal die vorbereiteten Spoilerwangen angehalten - die müssen noch etwas mehr Form bekommen...

Ach ja, dank eines Messing Ritzles aus meinem Fundus läuft das Chassis jetzt recht gut.
Jetzt fehlen noch ein paar passende Felgeneinsätze...

Moin Moin
Erk

_________________
Wenn's einfach wär, könnt's ja jeder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 5. Jan 2020, 09:26 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 09:28
Beiträge: 753
Hallo Erk,

das sieht nach einem imposanten Flügelwerk aus. Mal gespannt auf das Endergebnis. Die Schleifarbeiten hasse ich, aber da muss man halt bei solchen Projekten durch. Also - nicht nachlassen!

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 7. Jan 2020, 21:23 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 4. Nov 2006, 15:30
Beiträge: 126
Wohnort: Berlin
Moin,

hab wieder ein wenig geschafft...

an der richtigen Position sieht der Heckspoiler schon nicht mehr ganz so wuchtig aus.
Für die Seitenwangen hab ich Ausschnitte im Heckbereich eingebracht, der Flügel muß noch einwenig in Form gebracht werden.
Vorne wurden schon maldie Scheinwerferöffnungen angezeichnet.

Bild

und dann hab ich mich getraut die auch gleich auszuschneiden - hier kam dann wieder der Nachteil von Sekundenkleber zum tragen - der Glasfüllstoff macht das schneiden extrem schwer und mit dem Dremel "verbrennt" der Kleber sehr schnell und setzt sehr unangenehme "Gase" frei...
Trotz der tränenden Augen sind die Ausschnitte leidlich gleichmäßig geworden - hoffe ich...

Bild

Der Fahrer hat auch schon mal Platz genommen - gehörte eigentlich zu einem Alfa T33, passte aber mit UNI - Inliner Chassis nicht.
Hier sieht das schon gar nicht schlecht aus.

An den Schachtverkleidungen hab ich mir dann fast die Finger gebrochen - bis ich auf die Idee mit "gefalteter" Bisterfolie gekommen bin.
Jetzt muß ich nur noch die LED Halterungen anfertigen und montieren.

Bild

Bild

Morgen kommt hoffentlich die Hochzeit mit dem Chassis dran, dann kann ich mich um den Fahrereinstz, die Radhäuser und den Heckbereich kümmern...

Und dann kommen endlich meine "Lieblingsdisziplinen" dran - Lack und Decals... wieviele Punkte verliert man wenn man daruf verzichtet :-) :-)

Moin Moin
Erk

_________________
Wenn's einfach wär, könnt's ja jeder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10. Jan 2020, 17:25 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jan 2009, 14:13
Beiträge: 597
Boah!!! Ich hoffe, ich kriege bei meinem Modell einen Extrapunkt für die "originelle Idee" :shock:

_________________
Herzliche Grüße vom Niederrhein, Joachim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10. Jan 2020, 22:27 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 4. Nov 2006, 15:30
Beiträge: 126
Wohnort: Berlin
Moin,

so die Hochzeit hat endlich stattgefunden - und ein paar Runden hab ich auch schon gedreht :D liegt ganz gut und das Motörchen hat ordentlich Druck...
Das selbst gedruckte Ritzel hab ich gegen eine Variante aus Messing aus der "Schrottkiste" ersetzt - läuft recht gut mit dem gedruckten Zahnrad, obwohl dies nur der Prototyp aus PLA war... Bisher zeigen die Zähne aber keinen Verschleiß

Heute dann mal provisorisch alle schon vorhandenen Anbauteile zusammengesteckt

Bild

Den LED Halter hab ich dann auch schon mal mit LEDs versehen und die Position in den Schächten ausgerichtet

Bild

Bei einkleben der vorderen Innenradhäuser viel mir dann auf, das die Seitenwangen im Original nach innen gezogen sind...
Warum fält einem so etwas eigentlich immer erst auf, wenn man denkt man ist fertig mit Schleifen :shock:

Bild

Bild

Also muß ich wohl nochmal ran...

Aber es wird... nur ich befürchte ich werde noch unter Zeitdruck kommen...

Moin Moin
Erk

_________________
Wenn's einfach wär, könnt's ja jeder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11. Jan 2020, 08:47 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 09:28
Beiträge: 753
Husky hat geschrieben:
Bei einkleben der vorderen Innenradhäuser viel mir dann auf, das die Seitenwangen im Original nach innen gezogen sind...
Warum fält einem so etwas eigentlich immer erst auf, wenn man denkt man ist fertig mit Schleifen :shock: Erk

Das ist ein Bestandteil von Murphys Gesetz. Geht Dir aber nicht alleine so. Ich finde bei einem (fast) fertigen Modell meist auch noch irgent etwas, wo ich denke... :schwitz

Husky hat geschrieben:
Aber es wird... nur ich befürchte ich werde noch unter Zeitdruck kommen...Erk

Die Fahrzeuge müssen bis zum 10.04.2020 an Wolfgang N. eingesendet werden..............
Also bitte, wir haben den 11. Januar!

Ne Frage hätte ich aber auch noch, woher sind die Abdeckungen über dem Ansaugtrakt, bzw. wie hast Du die gemacht?
Bild

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19. Jan 2020, 23:24 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 4. Nov 2006, 15:30
Beiträge: 126
Wohnort: Berlin
Hallo Wolfgang,

soviel zum Thema Zeitdruck

Bild

hab ich erwähnt, das ich Lackieren hasse????
Mal sehen wie ich da wieder rauskomme... :(

Zu deiner Frage - das sind erstmal nur "dummies"
"Originale" UNI Zigarren Ansaugtrichter waren mir zu rieisig, ebenso die guten alten Aderendhülsen...
Ich wollte dann was "schnitzen", wurde aber zu klein - also hab ich mir eine "Vorlage" gedruckt.
Im Original waren das ja die Abdeckungen über den Ansaugtrichtern und stehen deutlich über dem Motor, da muß ich noch etwas fummeln...

Moin Moin
Erk

_________________
Wenn's einfach wär, könnt's ja jeder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20. Jan 2020, 08:51 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 09:28
Beiträge: 753
Husky hat geschrieben:
Hallo Wolfgang, soviel zum Thema Zeitdruck
Bild
hab ich erwähnt, das ich Lackieren hasse????Erk


Hallo Erk,

sieht danach aus, dass Grundierung und Decklack nicht vom gleichen Hersteller oder zumindest nicht aus der gleichen Produktreihe sind. Die verhunzte Fläche wirst Du ohne Entfernung des Lacks wohl nicht retten können.
Herunterschleifen, alternativ Carson Paintkiller oder mutig mit Verdünnung rangehen. Ich weiß allerdings nicht, wie der Carrera Kunststoff auf Verdünnung reagiert. Könntes das Problem ggf. noch vergrößern.

Never give up!
Bild

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 20. Jan 2020, 08:56 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jan 2008, 13:14
Beiträge: 562
betreffend Verdünnung :

ICH habe die Porsche als auch die Ferrari Karosse mit Verdünnung von den Decals befreit.
war überhaupt kein Thema.
Muss aber natürlich nicht für alle Verdünnungen gelten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22. Jan 2020, 00:27 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 4. Nov 2006, 15:30
Beiträge: 126
Wohnort: Berlin
Moin,

ja, die Farben sind nicht vom gleichen Hersteller - aber das Blau war bisher immer "gutmütig"...

Ich hab auch nicht auf der Grundierung lackiert, sondern über die erste Lackschicht... das war wohl der Fehler :-(

Hoffe hab das jetzt einigermaßen wieder "glattgebügelt" - im wahrsten Sinne des Wortes :D
Mache mir nur Sorgen um den Klarlack...
hab da schlechte Erfahrungen...
Bild

Mal sehen was ich nächsten Sonntag beim ausnüchtern für Ideen entwickle :mrgreen: :mrgreen:

Moin Moin
Erk

_________________
Wenn's einfach wär, könnt's ja jeder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22. Jan 2020, 10:03 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 09:28
Beiträge: 753
Hallo Erk,

die Klarlack - Empfehlung schlechthin ist Gunze Top Coat Spray Klarlack. Verträgt sich mit allem und gibt es in glänzend, seidenmatt und matt. Einfach mal googlen.

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22. Jan 2020, 10:27 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jan 2008, 13:14
Beiträge: 562
Ich kann den gunze. Nicht mehr sehen
Viel zu teuer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22. Jan 2020, 14:28 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 09:28
Beiträge: 753
Duffyhs hat geschrieben:
Ich kann den gunze. Nicht mehr sehen
Viel zu teuer


Teuer stimmt. Aber er funzt bisher bei mir mit allen Lacken und Decals. :daumen

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26. Jan 2020, 22:37 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 4. Nov 2006, 15:30
Beiträge: 126
Wohnort: Berlin
Moin,

danke schon mal für die Lackiertipps! Lack und ich werden wohl keine Freunde mehr...

Jetzt aber erst mal die Entwicklung des 908/3 #12 weiter dokumentieren:

stehengeblieben war ich bei der Lackierung - nach der Grundierung eine Schicht weißer Lack

Bild

Dann zur Hälfte abkleben und die nächste Schicht Farbe in Gelb

Bild

Bis dahin war noch alles ok, aber dann kam Blau - mit der Farbe hatte ich noch nie Probleme...

Bild

:shock: F R U S T pur :shock:

Nach dem ersten Rettungsversuch sah das Ganze dann so aus

Bild

Mit ein wenig Nacharbeit dann wieder recht ordentlich :schwitz

Bild

Als nächstes die Scheinwerfer erstellen

Bild

Ist recht gut gelungen

Bild

Dann mal die Decal Kiste nach was brauchbarem duchsucht - leidlich fündig geworden

Bild

Leider sind die inzwischen so alt und vergilbt... :roll:

Aber mit Licht sieht's schon ganz gut aus

Bild

Aktuell ist die erste Schicht Klarlack drauf - bisher siehts nocht gut aus :mrgreen:

Mal sehen wann es weitergeht...

Moin Moin
Erk

_________________
Wenn's einfach wär, könnt's ja jeder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 8. Mär 2020, 23:08 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 4. Nov 2006, 15:30
Beiträge: 126
Wohnort: Berlin
Moin,

die letzten Wochen waren nur mit weniger freier Bastelzeit gesegnet...

Aber ich hab immer mal wieder etwas weiter gemacht - und eigentlich auch regelmaßig Bilder gemacht :shock:
Allerdings ist mir heute aufgefallen, das gar keine Speicherkarte in der Kamera war :(

Also muß ich den weiteren Fortschritt wohl an den fertigen Bildern dokumentieren:

Nachdem die Lichtanlage verbaut war (leider hat sich der Goldcap bei den ersten Runden verabschiedet - leuchtet leider derzeit nicht mehr nach :cry: ) hab ich einen Zwischenboden für die Sitze eingezogen - einfache Blisterfolie an den Seiten verklebt.

Bild

Der Fahresitz mit Figur aus einem Alfa sowie der Beifahrersitz wurden mit Pattex Extrem verklebt.
Die hinteren LED sind noch etwas schwarz beilackiert worden.
Weiterhin wurde die Verstrebung des Heckflügels verklebt - der "Dämpfer" stammt aus den Überresten eines Platikbausatzes.

Bild

Der Überrollkäfig ist aus 1mm Messingdraht gebogen und verlötet - anschließend noch silbern lackiert.
Leider hab ich die Motoratrappe arest danach mit den Ansaugfiltern versehen - der Platz für die Ansaugfilter in gerader Position passte nicht mehr.
Da ich nicht noch einen 3. Satz feilen wollte, hab ich die jetzt nach innen gekippt - motorisch sichern nicht optimal - aber sieht nicht schlecht aus - finde ich :wink:

Bild

Dann noch alle Kabel zu den LED verklebt, die LED und Kabel wurden noch schwarz matt lackiert - auch um das nach innen/unten scheinen zu minimieren.

Bild

Die Rückspiegel gab es so auch noch aus einem alten Bausatz, die Streben sind in den passenden Farben lackiert, die Spiegelfläche in silbern

Bild

Das gedruckte Chassis wurde noch teils mattschwarz lackiert - das Blau schimmerte ein eingen Stellen durch...
Die Vorderräder sind O-Ringe, Reifen hintenwaren so noch in der Bastelkiste - haben recht guten Grip.
Die Kombination Messingritzel mit selbst gedrucktem Zahnrad läuft inzwischen recht gut - ist aber laut.

Bild

Die Jungs haben fertig - besser wird er nicht mehr :D

Bild

Noch ein Blick von unten

Bild

und dann gefiel mir Wolfgangs "Transportbox" so gut, da wollte ich auch eine haben...

Bild

da ist beim Reinigen der alten Haube wohl ein etwas zu aggressives Mittel verwendet worden...
Außerdem ist der 908/3 jetzt etwas zu lang für die originalen Boxen.
Mal sehen was mir dazu noch so einfällt...

Hab heute auch schon ein paar Runden gedreht - läuft recht gut.
Mal sehen vielelicht bekommen ich noch ein Video zustande...

Wenn alles Versandfertig ist gibt es noch ein paar Detailphotos.

Moin Moin
Erk

_________________
Wenn's einfach wär, könnt's ja jeder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 9. Mär 2020, 20:34 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 4. Nov 2006, 15:30
Beiträge: 126
Wohnort: Berlin
So hier nun der Versuch eines Video Uploads :

Porsche Video

Mal sehen ob das klappt :wink:

Moin Moin
Erk

_________________
Wenn's einfach wär, könnt's ja jeder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15. Mär 2020, 20:39 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 4. Nov 2006, 15:30
Beiträge: 126
Wohnort: Berlin
Moin,
nachdem ich dieses Wochenende überraschender Weise nach Hause verbannt wurde, hatte ich Gelegenheit den Porsche 908/3 fertig zustellen.

Eigentlich nur noch ein wenig Feintuning - und eine neue Box für den Transport.

Bild
Den Sockel hab ich selber entworfen und mit meinem 3D Drucker erstellt.

Jetzt noch ein paar Detailphotos - oder wie heißt das Neudeutsch so schön - Carporn :wink:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Den Deckel der Transport-Box hatte ich noch - als Aufbewahrungsbox für Decal-Reste
Bild

Fertig...

:danke an die Ausrichter des Contests - es hat mal wieder Spaß gemacht :mrgreen:


Bleibt alle gesund und passt auf euch auf - es wird eine spannende Zeit!


Moin Moin
Erk

_________________
Wenn's einfach wär, könnt's ja jeder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16. Mär 2020, 07:53 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 16. Mai 2007, 09:28
Beiträge: 753
Husky hat geschrieben:
..........an die Ausrichter des Contests - es hat mal wieder Spaß gemacht.

Das ist schön zu hören - so soll es sein!

Husky hat geschrieben:

Bleibt alle gesund und passt auf euch auf

Das wollen wir hoffen. Ohne in den Panikmodus zu verfallen, sollte man sich momentan gut überlegen, welche Kontakte und Orte man meiden sollte.


Husky hat geschrieben:

.....es wird eine spannende Zeit!

Das befürchte ich auch. Vor allem mit einem gelernten Bankkaufmann als Gesundheitsminister.

Grüße,
Wolfgang

_________________
Bleibt zu Hause - Bleibt gesund!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16. Mär 2020, 08:03 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jan 2008, 13:14
Beiträge: 562
Deutschland soll sich ein Beispiel nehmen am kleinen Österreich, so und aus, ich sag jetzt nix mehr :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18. Mär 2020, 00:47 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jan 2009, 14:13
Beiträge: 597
Hallo Husky1

Spät angefangen und früh fertig, astrein!

In deinem Modell steckt viel Phantasie was die Materialien angeht, und am Schluss sieht es super aus, Respekt :daumen

_________________
Herzliche Grüße vom Niederrhein, Joachim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23. Mär 2020, 21:21 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 4. Nov 2006, 15:30
Beiträge: 126
Wohnort: Berlin
Moin,

kleines Update :-)

Da mein Fahrzeug mit einem UNI Schleifer ausgerüstet wollte ich kurz bevor ich ihn versenden wollte, noch schnell auf eine 2-Leiter Variante zurückrüsten.
Das ließ sich allerdings nicht so ohne weiteres lösen - so richtig passne wollte der Adapter nicht - war auch mein erster Versuch ein (UNI) Fahrzeug mit einem 2 Leiter Schleifer auszurüsten - andersrum mach ich das öfters :mrgreen: :mrgreen:

Daher die Alternative für den Funktionstest:
Bild
Die Bodenplatte der Transportbox erhielt ein Messingplatte für den Mittelleiter, auf der rechten Seite gleiches für den Seitenleiter - und das Ganze noch verkabeln, Minibuchse verkleben und markieren - hinten noch eine Auflage, damit die Reifen frei sind
Bild

FERTIG :D und funktioniert :D

Bild

Tja, und nun brauch ich ihn gar nicht verschicken... aber wollt ich euch nicht vorenthalten

Moin Moin
Erk

_________________
Wenn's einfach wär, könnt's ja jeder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 24. Mär 2020, 23:44 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 4. Nov 2006, 15:30
Beiträge: 126
Wohnort: Berlin
Moin,
hab dann mal meine Bauzusammenfassung erstellt

Zusammenfassende Baubeschreibung Turncastle Porsche 908 / 3 Chassis # 12

Dann hangeln wir uns mal an der Bewertungstabelle entlang.
Fahrzeug-Zustand – Ich denke ich bin fertig, zu den Details hier in der Folge noch mehr.

Funktion – ist gegeben, als Beweis ein Video der ersten Runden im fertigen Zustand, zugegeben mit 17V anstatt 9V…

Porsche Video

Chassis – Ok, das wir jetzt schwierig. Es ist kein Original Carrera Universal Chassis, obwohl ich davon genug zur Verfügung habe. 3D Druck war zwar eigentlich nicht erlaubt, aber ich geh mal davon aus, dass ich dafür jetzt keine Minus Punkte bekomme. Das Chassis ist komplett selbst in 3D entworfen, als Sidewinder für einen S10 Motor. Lagerung der Hinterachse in Kugellagern, Vorderachse in Kunststoff gelagert , 3mm Wellen. Motor kann zum Ausrichten der Ritzel verschoben werden. Zahnräder des Antriebs sind auch entworfen und gedruckt – allerdings habe ich das Motorritzel durch eine Messingvariante getauscht. Der Vorderachsträger ist gleichzeitig Halter und Führung des UNI Schwingarms – auch aus dem 3D Drucker. Der gesamte Vorderachsträger kann in der Längsrichtung verschoben werden, um den Achsabstand fein zu justieren. Alle Verbindungen sind mit M2 Schrauben und Muttern versehen, die Muttern werden in entsprechende Aufnahmen im Kunststoff gepresst.
Bild
Bild

Räder – die Felgen waren noch in meinem Fundus, ich glaube die stammen von einem alten Revell Metallchassis. Die vorderen Felgen haben eine 3mm Bohrung mit einer Madenschraube zum Klemmen. Als Reifen kommen hier O- Ringe zum Einsatz. Die Hinterachsfelgen haben ein M3 Gewinde mit Kontermutter, die auch als Mitnehmer für das Zahnrad dienen. Reifen hinten… fanden sich ebenfalls noch in der Ersatzteilkiste, haben aber recht guten Grip.
Bild

Die Einsätze für die Felgen haben ich wieder in Fusion 360 erstellt und gedruckt, sollen die alten Porsche Felgen darstellen.
Motor – der Motor stammt aus irgendeiner Bastelei und hatte seine besten Zeiten schon hinter sich. Da in unseren Universal Rennserien das modifizieren von Motoren nicht erlaubt ist, hab ich hier die Gelegenheit ergriffen mal wieder ein Motortuning umzusetzen. Also den Motor zerlegt und alles gereinigt. Die Magneten mit Klebeband hinterlegt – hier musste ich mehrfach ran, bis der Effekt passte. Der Anker wurde Kunstharz gefüllt und gewuchtet, der Kollektor poliert. Abschließend das Gehäuse noch mit zusätzlichen Kühlbohrungen versehen. Des „Tuning“ hat was gebracht – der Motor läuft richtig gut und wird nur minimal warm.
Bild
Bild

Karosserie – das wird jetzt etwas umfangreicher. Die Basis bildete eine alte Carrera Universal Karosse eines Porsche 908, die Variante für ein geschlossenes Universal Chassis. Als Vorlage für mein Modell hab ich den Porsche 908 /3 mit der Chassis Nummer 12 aus 1971 – in der Farben der 1000km Rennen von 1975, Monza, Spa und Nürburgring – ausgewählt.
Dafür musste das Heck eine neue Form mit runden Radhäusern bekommen, die Front musste länger und flacher ansteigend werden. Außerdem ein recht ausladender Heckflügel sowie Lampen für die Dämmerung / Nacht. Der Verlauf des Umbaus bis zur Lackierung ist in den Bilder dargestellt.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Farbgestaltung und Decals – wie schon erwähnt, lehnt sich die Farbgestaltung an die 1000km Rennen aus dem Jahr 1975 an, wobei Spa der Lackierung schon am nächsten kommt. Fahrer in dem Jahr auf der #12 waren Jürgen Barth, Reinhold Jöst, Ernst Kraus und Mario Casoni. In LeMans belegten sie mit diesem Fahrzeug den 4. Platz.
Zur Lackierung, nach der Grundierung folgte eine Schicht in weiß, abkleben der „gelben“ Seite, gelb lackieren, abkleben der „blauen“ Seite, blau lackieren, ärgern, ärgern, ärgern – Versuch blau zu retten… Decals raussuchen, anbringen, ärgern – warum sind die vergilbt, Klar Lack drauf und in die Ecke stellen – aus den Augen ist jetzt besser…
Bild
Bild
Bild
Bild

Ach ja, zwischen drin noch die Aussparungen der Frontscheinwerfer vergießen und die LEDs montieren. Bei der konstant Lichtquelle ist dann auch noch der Goldcap abgeraucht… nachdem ich die Schaltung verbaut hatte… aber beim Fahren macht der die Bahn gut hell…
Bild
Bild
Bild
Bild

Was vergessen… Fahrereinsatz, Motorimitat mit Ansaugfiltern, Überrollkäfig, Spiegel, Getriebeattrappe, Heckflügelabstützung …
Bild
Bild
Bild

Qualität der Ausführung – dazu sag ich jetzt mal nix – geht mit mehr Aufwand und ein wenig mehr Glück deutlich besser…
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Baukosten - außer einiges an Zeit, keinen Cent - befand sich alles noch irgendwo in der Werkstatt...

Hoffe das war jetzt nicht zu lang...

Moin Moin
Erk

_________________
Wenn's einfach wär, könnt's ja jeder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Contest 2019 - Wolfgang N. - FERTIG
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Wolfgang N.
Antworten: 50
**** Contest 2019 - TEILNEHMERLISTE *****
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Wolfgang N.
Antworten: 3
Contest 2019 - Duffyhs Teil 2, Porsche 908/Typ3 Variant
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Duffyhs
Antworten: 8
Contest 2019 jocko
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: jocko
Antworten: 36
Contest 2019 Logo
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Wolfgang N.
Antworten: 1

Tags

Bau, Porsche, Uni, Urlaub

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode, Erde, Bild

Impressum | Datenschutz