Aktuelle Zeit: 7. Dez 2019, 02:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 36er Chrysler HotRod in 1:32
BeitragVerfasst: 1. Sep 2008, 13:35 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: 26. Aug 2008, 09:26
Beiträge: 87
Moin,

heute möchte ich mal mein erstes Projekt vorstellen und mal schauen, wie’s so ankommt.
Da es sich um eine Premiere meinerseits handelt und ich dieses super Forum noch nicht so lange kenne, sind etwaige Bearbeitungs- und Ausführungsmethoden noch etwas eigenwillig.
Aber, weitere Projekte folgen und es kann nur besser werden, dank dann auch der hier zahlreich im Forum vorgestellten Tipps und Tricks.

Ich selbst besitze seit Kurzem eine Carrera Evo Bahn und habe hierfür auch ein paar Standardmodelle. Aber Standard ist langweilig und so wollte ich basteln.
Also ab in den Supermarkt um die Ecke und in die Spielwarenabteilung. Und das Einzige in 1:32 war ein Metall-Plastik-Standmodell (wie auch nicht anders zu erwarten). Für schlappe fünf Euronen kann man nichts falsch machen, also gleich gekauft.

Dabei handelt es sich um einen CHRYSLER Imperial AIRFLOW C-10 Sedan.
Für die Technikfans hier ein paar Daten des Originals:
Preis anno 1936: $1.475
Marktwert heute: 25.000€
Produktionszeit: 1936 (total Airflow: 1934–1937)
Stückzahl: 4259 (total Airflow: 55 569)
Zylinder/Hubraum: R8/5301 cm3
Leistung: 130 PS bei 3400/min
Drehmoment: 339 Nm bei 1600/min
0 bis 96 km/h: 19,5 s
Spitze: 141 km/h
Verbrauch: 14,7 l/100 km Benzin
Gemischaufbereitung 1 Fallstrom-Doppelvergaser (Stromberg 2V EE-22)

Nun wollte ich aus der netten Familienkutsche für das gehobene Volk einen bissigen und rattigen HotRod bauen.

Bild

… erstmal demontieren …

Bild

… dann die Flex geschwungen, sich der langweiligen Front entledigt, das Heck und die Kabine gekürzt …

Bild

Jetzt fehlt ein passendes Chassis. Da ich hier noch überhaupt keine Ahnung hatte, bin ich mit der Karosse in den Carrera-Laden gestiefelt und habe geschaut was passt. So stieß ich auf des F1- Chassis. Dieses hat neben dem perfekten Radstand noch den (optischen) Vorteil, dass der Leitkiel hinter der Vorderachse angebracht wird.

Bild

Die Spur musste dazu hinten verbreitert und das Heck windschnittig anpasst werden.

Bild

Und dann noch etwas für die Rennoptik getan, damit das Heck nicht so verloren aussieht.

Bild

Die Front modelliert, so dass auch das Chassis verdeckt wird.

Bild

Ein erstes Primern und den selbstgebastelten V8 (Holz-Plastik-Kugelschreiber-Mix) eingepasst.

Bild

Noch mal das Chassis eingepasst, ein bisschen Fräsen, Schleifen, Kleben, Schrauben und zum Schluss alles schön Bemalt und Lackiert. Tja und so steht er nun da … (das Innenleben und der Fahrer fehlen noch, kommen aber bald)

Bild

Gleich mal auf die Piste (… und erste Kratzer geholt, da man ja das Austrocknen des Lacks nicht abwarten konnte).
Fährt sich echt gut und ein super Driften ist möglich. Leider ist er noch ein bisschen lahm, aber auch da lässt sich demnächst noch was machen :o)

Und optisch macht er gegen den originalen Carrera HotRod auch gar nicht eine so schlechte Figur…

Bild

Bild

Bild

Bild

Tja, das wars erstmal und zum Schluss habe ich noch zwei Fragen:
Welches Harz oder Ähnliches nehmt ihr zum einkleben/modellieren von Teilen?
Bekommt man V8- Motoren bzw. V8- Motorteile in 1:32 auch einzeln zu kaufen?

Vielen Dank und Beste Grüße
Dan

_________________
DON'T TAKE YOUR GUNS TO TOWN (J.C.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 1. Sep 2008, 13:35 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Sep 2008, 13:56 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jul 2007, 18:23
Beiträge: 189
Hallo,

Ist das eine Metallkarosse? Falls ja, wundert es mich nicht, daß der etwas lahm ist. :wink:

Aussehen tut er aber wirklich gut. :top

Gruß Manfred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Sep 2008, 14:25 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: 14. Jul 2008, 13:29
Beiträge: 55
Wohnort: Salzgitter
Hallo,

gratuliere, da hast Du wirklich bei Deinem ersten Projekt alle Deine Ziele erreicht. Sieht nicht nur rattig, sondern sogar rattenscharf aus.

Herzliche Grüße

Stephan

_________________
...und immer daran denken, wenn einer sagt, dass er nix sagt, sagt er mehr als wenn er garnix sagt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Sep 2008, 15:38 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jun 2006, 14:52
Beiträge: 2101
Hi Dan,

:welcome

der Airflow stammt vermutlich von Signature? Die stellen einige schöne Modelle in 1/32 her. Leider sind die Metallkarossen im Normalfall zu schwer für Slotcars. Wie man die trotzdem umbauen kann, siehst du z.B. hier: Signature Plymouth Belvedere.

Für ein einzelnes Auto lohnt sich dieser Aufwand allerdings nicht.

Zu deinen Fragen:

Kleben kann man je nach Ausgangsmaterial z.B. mit UHU Schnellfest, Plastikkleber oder Sekundenkleber. Universeller ist z.B. Ruderer L530. Der klebt auch Holz, Metall, Glas usw.

Teile modellieren kann man z.B. mit Milliput. Was willst du herstellen?
Als Ausgangsmaterial eignen sich auch gut Platten aus Polystyrol (hat z.B. wolfi gerade welche im Flohmarkt angeboten) oder Profile und Rundmaterial (gibt es z.B. hier: http://www.hobby-lobby-modellbau.com/onlineshop/).

Gruß Homer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 1. Sep 2008, 19:11 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: 26. Aug 2008, 09:26
Beiträge: 87
danke euch :D

Jep, das ist eine Metallkarosse und das Standmodell ist von Signature.
Deswegen zurzeit mit dem normalen Carreramotor etwas lahm. Hab mal eben gemessen und komme auf 150g, also alles zusammen. Das liegt dann ja so im Bereich wie Metallchassis-Slotter. Also denke das da mit nem ordentlichen Motor und Trafo was machbar ist.
Aber erstmal egal, vorerst wollte ich mich in Optik und Ausführung versuchen und ich sag mal so, dass war dann wohl der Start für viele weitere Stunden im Bastelschuppen. Gerade auch durch eure Projekte insperiert. Wobei, wie bei Homers Plymouth beschrieben, dass Resinegißen echt die hohe Kunst ist. Das wird wohl bei mir noch dauern.

@Homer: Kleben bekomme ich schon ganz ordentlich hin, aber ich hätte nen paar Sachen lieber verharzt, wie z.B. bei dem Rusty Rod bei den Lagern und der Motoraufnahme zu sehen. Das hätte ich gerne bei meinem Dach etc. gemacht. Da hatte ich nur Baukleber und der ist sehr Gummihaft und schlecht zu schleifen. Wurde da ne Art Harz genommen? Oder ist das dieses Milliput?

_________________
DON'T TAKE YOUR GUNS TO TOWN (J.C.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Sep 2008, 09:18 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: 26. Aug 2008, 09:26
Beiträge: 87
Homer hat geschrieben:
Kleben kann man je nach Ausgangsmaterial z.B. mit UHU Schnellfest, Plastikkleber oder Sekundenkleber. Universeller ist z.B. Ruderer L530. Der klebt auch Holz, Metall, Glas usw.

Teile modellieren kann man z.B. mit Milliput. Was willst du herstellen?
Als Ausgangsmaterial eignen sich auch gut Platten aus Polystyrol (hat z.B. wolfi gerade welche im Flohmarkt angeboten) oder Profile und Rundmaterial (gibt es z.B. hier: http://www.hobby-lobby-modellbau.com/onlineshop/).

Gruß Homer


Ich habe mich jetzt mal über diese Materialien informiert. Jetzt kanns richtig losgehen. :D Vielen Dank noch mal für deine Hinweise. :top

_________________
DON'T TAKE YOUR GUNS TO TOWN (J.C.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Sep 2008, 09:36 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jun 2006, 14:52
Beiträge: 2101
Noch mal zum V8-Motor:

Dein selbstgebastelter V8 ist gut gelungen. Er würde aber noch besser aussehen, wenn du ihn in leicht verschiedenen Grau- und Metallictönen bemalst. Blaue oder rote Motorblöcke sind auch recht verbreitet.
Ich verwende für sowas gern die Revell Aqua-Color Farben. Die Zylinderköpfe könnte man aber auch mit Humbrol Metal Cote machen. Evtl. findet sich auch was, um Zündkabel zu basteln.

Bild

Falls für einen V8 Bedarf besteht und jemand ein geeignetes Muster zum abgießen zur Verfügung stellen kann, könnte ich ein paar Exemplare gießen.

Gruß Homer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Sep 2008, 11:30 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: 26. Aug 2008, 09:26
Beiträge: 87
Homer hat geschrieben:
Falls für einen V8 Bedarf besteht und jemand ein geeignetes Muster zum abgießen zur Verfügung stellen kann, könnte ich ein paar Exemplare gießen.


Moin Homer, Bedarf besteht auf jeden Fall :D da ich noch ein paar Rods bauen möchte.

Ich muss mal schauen, inwieweit der V8 von meinem Carrera HotRod demontierbar ist, dann hätten wir schon mal ne gute Vorlage. Schön wäre allerdings noch mehrere Varianten der Ansaugbrücke und der Vergasereinheit zu haben, damit nicht alle gleich aussehen.
Ich bin auch grad noch dran den Ford StreetRod Model T Baussatz von Lindberg/Krick zu bekommen (leider zurzeit überall vergriffen) der hat auch schon nen V8 bei, dann hätten wir auf jeden Fall ne Vorlage.

Ich meld mich wieder.

_________________
DON'T TAKE YOUR GUNS TO TOWN (J.C.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Sep 2008, 13:04 
um motoren zu bemalen würde ich eher zu tamiya acryl-arz-farben greifen.

z.b. gun-metal oder aluminium sehen echt gut aus.

die haben ich immer für motoren verwendet!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 3. Sep 2008, 13:23 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 28. Aug 2007, 20:00
Beiträge: 1005
Wohnort: München und Tirol
ach Homer,
ein paar V8er wären ein Traum. Erinnert Ihr Euch an die 70er-Matchbox und Hotwheels? Alles was vier (oder 6) Räder hatte, bekam früher oder später immer den gleichen Motor auf die Haube... Ich habe das geliebt :D

Bin gerade etwas abseits meiner Werkstatt (die ist in Österreich), aber ich bin zu 99% sicher, dass ich noch einen Carrera-HotRod-V8 habe... Oder gibt es da noch etwas schöneres? Gab doch mal die Vintage-SCX-Funny-Dragster Mustang und Corvette...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 8. Sep 2008, 19:30 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 13. Jan 2008, 16:49
Beiträge: 163
Hey Dan ,
willkommen im Forum !
Ist doch echt gelungen , Deine Chrysler Ratte :top . Weiter so , Hot Rods rulez

Gruß , Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 9. Sep 2008, 06:14 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: 26. Aug 2008, 09:26
Beiträge: 87
danke :D

Zitat:
Hot Rods rulez
:top :top :top


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Farbe
BeitragVerfasst: 16. Sep 2008, 20:54 
Offline
Member
Member

Registriert: 4. Aug 2008, 19:56
Beiträge: 88
Wohnort: Cadolzburg
hi Jungs,
wenn ihr gute Farben sucht für die Details/Motor etc. - schaut mal in der Bucht nach

CITADEL Color - sämtliche Leutchen die Warhammer Figuren bemalen, verwenden diese Farben

ich male meine Köpfchen mit an
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27. Sep 2008, 04:56 
Offline
Member
Member

Registriert: 7. Feb 2008, 00:23
Beiträge: 44
das ding ist echt ne sau.
wirklich ein sehr cooler umbau.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Okt 2008, 17:27 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jun 2006, 14:52
Beiträge: 2101
ankman hat geschrieben:
ach Homer,
ein paar V8er wären ein Traum.


Träume werden wahr:

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 4. Okt 2008, 21:14 
Offline
Junior Member
Junior Member
Benutzeravatar

Registriert: 21. Okt 2007, 20:53
Beiträge: 3
Hallo, Homer,

das Bild sieht ja sowas von echt aus. Klasse! - Wie hast Du denn dem Typ mit der Sonnenbrille Leben eingehaucht...??? :D

Es macht immer wieder Spaß von Dir zu hören/zu lesen...

Gruß

Klaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 5. Okt 2008, 08:53 
Offline
Admin
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 26. Jun 2006, 14:52
Beiträge: 2101
Hi Klaus,

danke, Bill von Esser (der mit der Sonnenbrille) ist ein Eigenbau aus drei anderen Figuren, bemalt mit Revell Aqua Color.

Gruß Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

1934er Ford Hotrod
Forum: 1/24 - 1/25 - 1/28 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Taffy
Antworten: 12
beetle hotrod pirat
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: slot36
Antworten: 7
Hotrod 1/43
Forum: 1/43 - 1/60 Scratchbuilt Slotcars
Autor: ovali
Antworten: 17
1937er Ford HotRod RCecil
Forum: 1/24 - 1/25 - 1/28 Scratchbuilt Slotcars
Autor: de konsul
Antworten: 34
'32 Ford Hotrod High Supercharged by Holly (Holger K.)
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: tomato_007
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode

Impressum | Datenschutz