Aktuelle Zeit: 24. Jul 2021, 22:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15. Jul 2021, 13:32 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: 8. Jun 2016, 13:25
Beiträge: 162
Bild

Das ist mein nächstes Projekt. Diesmal ein Fahrzeug neueren Baujahres, mit dem mich allerdings viele Kindheitserinnerungen verbinden.
Hier eine der ersten: Mein Vater arbeitete damals bei Stars and Stripes als Auslieferungsfahrer. Ich war gerade mal 5 Jahre jung und mein Vater bekam den Impala, allerdings als Kombi. Der ist aber leider als Bausatz nicht zu bekommen. Falls ihn jemand hat, bitte melden.
Meine Eltern hatten gerade eine neue Wohnung bekommen, die wir auch schnell bezogen. Sie lag in einer Siedlung mit lauter 2-Familienhäusern, die mit Baukostenzuschuß, dafür aber mit Mietauflagen gebaut worden waren. Als Flüchtlinge, (das gab es damals auch, sogenannte Rucksackdeutsche) fielen meine Eltern unter die Begünstigten.
Da mein Vater sein Dienstfahrzeug, den Impala mit US-Kennzeichen, mit nach Hause nehmen durfte, glaubten alle Nachbarn, dass in diese Wohnung Amerikaner einziehen würden. Alle kratzten ein paar Brocken Englisch zusammen und versuchten mich anzusprechen. Ich verstand aber leider kein Wort. Das Missverständnis klärte sich aber schnell auf.

Bild

Bild

Der Bausatz ist schon für den Einbau eines Frontmotors vorgesehen. Davor ist noch ausreichend Platz, um den Leitkiel vor die Vorderachse zu plazieren.

Bild

Natürlich wird sich auch die Innenausstattung sehr gut ohne Veränderungen integrieren lassen.

Bild

Ich freue mich schon jetzt, diesen wirklich sehr schönen Bausatz zu bauen. Bin mir allerdings noch nicht über die Farbwahl im Klaren.
Denke, er wäre sehr schön in weiß mit roter Innenausstattung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 15. Jul 2021, 13:32 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16. Jul 2021, 07:46 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 6. Aug 2012, 19:36
Beiträge: 193
Wohnort: Düren
Hallo didi,

sehr schöne Geschichte zu deinem Auto und das ist natürlich auch sehr schön. Vor allem, dass der Motor schon vorgesehen ist.

Bin gespannt wie es weitergeht.

Viel Erfolg und beste Grüße!

JAN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16. Jul 2021, 17:59 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: 8. Jun 2016, 13:25
Beiträge: 162
Hallo,

die Bauarbeiten haben begonnen. Zuerst einmal wird die Baustelle eingerichtet, soll heißen alle benötigten Materialien werden zusammengestellt und dem Bausatz hinzugefügt.
So habe ich die meiste Zeit heute in meinem Hobbykeller verbracht um den richtigen Motor, Leitkiel, Achsen und passende Räder zu finden.
Für den Leitkiel musste dann eine Aussparung in das Chassis gefräst werden und die Achsen mussten im Durchmesser an die Speichenfelgen und in der Länge an die Breite des Autos angepasst werden.
Eine völlig neue Sache ist der Sidewindermotor vorn, für mich eine Premiere. Bin schon jetzt gespannt auf das Fahrverhalten. Ich vermute, dass ich im Heck ein wenig Gewicht unterbringen muss, oder etwas hinter Fahrzeugmitte einen Magneten einbauen werde. Werde versuchen das Chassis so schnell wie möglich fahrfertig zu bekommen.

Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 16. Jul 2021, 19:02 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: 8. Jun 2016, 13:25
Beiträge: 162
erdimcpol hat geschrieben:
Hallo didi,

sehr schöne Geschichte zu deinem Auto und das ist natürlich auch sehr schön. Vor allem, dass der Motor schon vorgesehen ist.

Bin gespannt wie es weitergeht.

Viel Erfolg und beste Grüße!

JAN


Hallo Jan,

Das Auto ist für einen Antrieb mit unseren üblichen Motoren, aber mit Batteriebetrieb konzipiert, also nicht als Slotcar. Natürlich werde ich das Vorhandene nutzen, wobei die Fahreigenschaften völlig offen sind. Ich kenne bisher kein Slotcar mit einem Sidewinderfrontantrieb.
Mal sehen, wie das funktioniert.

VG
Dieter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17. Jul 2021, 16:24 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: 8. Jun 2016, 13:25
Beiträge: 162
Es geht weiter,

aber der Impala entwickelt sich ganz entgegen meiner ursprünglichen Annahme zu einem echten Problem.
Habe das Chassis fahrfertig montiert. Erstes Problem, Vorderräder schleifen in den Radläufen. Etwas Material abtragen, Problem gelöst. Linke Radaufhängung hält nicht, Strebe zu dünn. Verstärkt, Problem gelöst. Dann Fahrprobe: na ja, die Hinterräder laufen mit, aber der Sidewinder vorn braucht noch Nacharbeit. Er schreit und holpert. Liegt am Leitkiel. Leitkiel bearbeitet, jetzt fährt er besser, aber nicht gut. Es fehlt immer noch Grip an den Vorderrädern. Bin ratlos.
Aber o.k. immerhin habe ich ihn zwei Runden um die Bahn gebracht.

Dann Karosserie auf das Chassis gesetzt. Geht prima, wird nicht geschraubt nur eingeklickt. Super Lösung, aber plötzlich fährt das Auto nicht mehr. Die Vorderachse ist zu breit, die Reifen liegen im Radhaus an. Schmäler machen ist nicht möglich. Müsste die Alufelgen abschleifen, aber dann lassen sie sich nicht mehr auf der Achse festschrauben. Vielleicht andere Felgen? Zum Aufpressen, oder Kleben? Habe noch nicht entschieden, werde erst mal in meiner Felgensammlung nachsehen, was ich finde. Für heute keine Lust mehr.

Oder vielleicht ein anderes Antriebskonzept mit einem anderen Chassis? Sidewinder hinten.

Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17. Jul 2021, 19:11 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 19. Jan 2012, 22:35
Beiträge: 606
Hallo didi,

bei der Einführungsstory.... da ist der Chevy ganz klar ein muss für dich

Diesen als Station Wagon zu bekommen ist ne schwierige Nummer,
ich hatte da in 1:24 bzw. 1:25 mehr Glück und konnte einen sehr seltenen Resine Transkit aus USA bekommen

In 1:32 habe ich den als Pickup schon gesehen - wäre event. was für ein Scratch Project

Nun zu deinem........ ACHTUNG mit der Farbwahl!
Diese Gunze Bausätze in rot bluten extrem durch!

Selbst mit silber unter dem weiß wird der mit der Zeit rosa werden, wenn nicht rot...... dann nur sehr
dunkel lackieren.


Beste Grüße
LMK


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17. Jul 2021, 19:44 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: 8. Jun 2016, 13:25
Beiträge: 162
LMK hat geschrieben:
Hallo didi,

bei der Einführungsstory.... da ist der Chevy ganz klar ein muss für dich

Diesen als Station Wagon zu bekommen ist ne schwierige Nummer,
ich hatte da in 1:24 bzw. 1:25 mehr Glück und konnte einen sehr seltenen Resine Transkit aus USA bekommen

In 1:32 habe ich den als Pickup schon gesehen - wäre event. was für ein Scratch Project

Nun zu deinem........ ACHTUNG mit der Farbwahl!
Diese Gunze Bausätze in rot bluten extrem durch!

Selbst mit silber unter dem weiß wird der mit der Zeit rosa werden, wenn nicht rot...... dann nur sehr
dunkel lackieren.


Beste Grüße
LMK


Hi,
Danke, dann wird er rot mit weißer Innenausstattung.
Lackieren werde ich ihn aber. vielleicht bekommt er ein dunkles Rot.

Ja, in 1:24 habe ich den Station Wagon auch schon gesehen, auch in 1:43, leider nicht in 1:32.
Da hängen natürlich die Geschichten dran, aber auch das es das erste Auto ist an das ich mich erinnern kann mitgefahren zu sein.
Er fühlte sich an wie eine Sänfte. Als ob es keine Schlaglöcher gab. Er schwebte über die Fahrbahn und tauchte sanft in jede Unebenheit.
So meine Erinnerung. Wie weit sie mit der Realität überein stimmt, kann ich heute ( 62 Jahre später) nicht mehr sagen.

Aber so ein weiches Fahrverhalten hätte ich auch gerne bei meinem Modell und davon ist er Lichtjahre entfernt.

Gruß
Dieter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17. Jul 2021, 22:28 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 09:47
Beiträge: 1469
Wohnort: Köln
Hallo Dieter,
Willst Du das Auto nicht lieber mit Frontmotor und Heckantrieb bauen?
Vorbildgetreuer Antrieb, weniger Platzprobleme zwischen den Vorderrädern und einfaches Ausbalancieren durch Gewicht hinten?
Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18. Jul 2021, 12:29 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1185
Wohnort: München
Hallo Didi,

mit zusätzlichem heckantrieb....:?
das fahrverhalten mit einem frontmotor ist ausgezeichnet: bei meinem -projekt Panhard CD- habe ich -vorbildgerecht- den motor in frontposition mit
antriebswelle front verbaut: der -Panhard CD - ist selbst im grenzbereich gut beherrschbar und zeigt ein sehr gutmütiges fahrverhalten.
(da du einen deutlich gewichtigeren (und stärkeren) motor ins modell packst, ist ein wenig gewicht im heck zu verbauen, um ggf. das fahrverhalten
zu verbessern, die doch deutlich einfachere massnahme, als einen heckmotor zu installieren..:)

siehe das chassis zum -Panhadrd CD - :

Bild

Bild


beste grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 19. Jul 2021, 17:08 
Offline
Senior Member
Senior Member

Registriert: 8. Jun 2016, 13:25
Beiträge: 162
Hallo,

lange habe ich über das Antriebskonzept des Chevi gegrübelt. Alle Möglichkeiten gedanklich und am Modell durchgespielt. Klassischer Inliner, da müsste ich auf das dreidimensionale Cockpit verzichten. Will ich nicht! Frontmotor mit Kardanwelle auf die Hinterachse, reicht der Platz nicht. Sidewinder hinten. Auto ist dafür zu schmal. Dann kam Claus Post mit dem Panhard, in dem er die Vorzüge der Antriebsart Motor und Antrieb vorn hervorhebt und der mich letztendlich davon überzeugt hat, den vorhandenen Vorschlag zu übernehmen.
Da allerdings die Spurbreite der Achse mit Rädern etwas zu breit ist und die Reifen in den vorderen Kotflügeln schleifen (bremsen) musste ich hier doch ein paar Änderungen vornehmen, um die Spurbreite um ca. 2mm zu reduzieren.
Zuerst habe ich also aus dem Bausatzchassis die Achshalter entfernt und den Steg am Chassis zwischen linkem Rad und Antriebszahnrad entfernt.
Genau. diese Stegbreite brachte eine Verringerung der Spur links um einen mm. jetzt musste noch der linke Radlauf am Chassis soweit ausgefräst werden, bis das Rad frei laufen konnte. Auf der rechten Seite war der Aufwand geringer. Hier musste ich nur das Loch, wo der ursprüngliche Achshalter untergebracht war so weit vergrößern, dass der Schraubsockenhier ebenfalls ca. 1 mm nach innen wanderte. Die Achshalter wurden dann durch ein Karbonrohr ersetzt. Wichtig war jetzt nur noch das Achsrohr in der richtigen Höhe einzubauen.
Nachdem alle Arbeiten soweit erledigt waren, habe ich das Chassis fahrfertig montiert und Probe gefahren. danach noch die Karosserie auf das Chassis gesteckt und erneut einige Runden zur Probe gedreht.

Hier hat sich Claus Ankündigung eines erstklassigen Fahrverhaltens mit Front motor und -Antrieb absolut bestätigt. Der Wagen läuft wie auf Schienen über die Bahn.

Im nächsten Arbeitsschritt werden Chassis, Karosserie und Cockpit gereinigt, geschliffen und grundiert.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Aston-Martin DB4 GT Le Mans 1959
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: -claus-
Antworten: 5
Chevrolet Impala 1965
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: pet-tho
Antworten: 3
Chevy Impala 58
Forum: 1/24 - 1/25 - 1/28 Scratchbuilt Slotcars
Autor: tommek
Antworten: 12
ferrari 250 gt lm 1959
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: -claus-
Antworten: 8
Ferrari 250 GT California Spider 1959
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: -claus-
Antworten: 10

Tags

Bau, USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode, Erde, Bild

Impressum | Datenschutz