Aktuelle Zeit: 28. Feb 2020, 01:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Porsche 917 "Achtung Cartronic"
BeitragVerfasst: 5. Jun 2017, 02:37 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 24. Jul 2010, 08:06
Beiträge: 1149
Wohnort: Westerwald
Hallo ihr alle,

Ich habe zwischendurch mal einige Korrekturen an einem Cartronic 917 vorgenommen. Der war als Gastauto vorgesehen, weil mir die Carrera oder BRM da zu schade sind. Meist mein Sohn mit Freunden. Den Kumpels war die Optik nicht so wichtig, aber meinen Junior hat es gestört.
Also mussten mal eben kleinere Korrekturen vorgenommen werden. Wenn jetzt jemand an Leos Bauthreat und seine 917er denkt, der liegt hier falsch. Ich war auch nicht sicher ob ich das zeigen soll, aber scratchbuilding fängt eben nicht erst auf der Stufe an, sondern weit darunter. Das soll andere auch ermutigen zu zeigen was sie so tüfteln. :daumen

Ausgangslage >>>
Bild

Fehler hat die Karosserie so viele, das man das nicht alles beheben kann. Heute hätte ich sie auch nicht mehr gekauft. Auch nicht für die 17,90 € von damals. Da gab es den Carrera und den BRM nicht und die Bausätze waren teuer. Da war man schon mal leichtsinnig.
Die zwei gröbsten Schnitzer habe ich aber dann aber ändern müssen. Das erste sind die beiden "Hörner".

Bild

Das nächste der zu lange "Schwanz" und die nach hinten abstehenden beiden Flügelklappen.

Bild

Nachdem das alles wieder sauber geklebt und geschliffen war, konnte man auch gleich neu lackieren. Den Decalsatz hatte ich noch von einem Fujimi Bausatz der ihn nicht mehr braucht. Mein Sohn war für Silber und dazu psst das dann auch recht gut. Ist halt alles nicht scale.

Bild

So schaut es dann aus. Immer noch zu flach und die Lampen zu groß, die Front insgesamt zu lang und der Radstand auch aber zum Heizen finde ich das jetzt zumindest ganz annehmbar und rennen tut er auch mit den Felgeneinsätzen gut. Die waren mal für was anderes gedacht, in den Felgen hinten waren sie verklebt (waren auf einem anderen Auto) und raus machen hätte sie zerstört. Also sind sie drin geblieben.

Bild


Bild


Beste Grüße,

Ecki

_________________
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)
http://www.spf-slotracing.de/
http://www.backwoods-slotcar-racing.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 5. Jun 2017, 02:37 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 917 "Achtung Cartronic"
BeitragVerfasst: 5. Jun 2017, 09:32 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 18:29
Beiträge: 1024
Wohnort: München
Hallo Ecki,

schön, das du nicht gezögert hast, die arbeit hier vorzustellen. Das die -ausgangsbasis- für den umbau zu einem perfekten -scale-modell nicht gerade die erste wahl ist,
dürfte jedem einleuchten........; entscheidend ist zu sehen wie´s gemacht wird, die sache mit den -kleinen korrekturen-.........! Und das ergebnis rennt......... :-)

grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 917 "Achtung Cartronic"
BeitragVerfasst: 5. Jun 2017, 10:01 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 24. Jul 2010, 08:06
Beiträge: 1149
Wohnort: Westerwald
Hallo noch mal,

Danke claus für deinen Zuspruch. Hat mich zudem noch auf etwas aufmerksam gemacht :daumen .

Jetzt ist mir aufgefallen das ich zwei Dinge noch nicht erwähnt habe, die noch wichtig währen >>>

1. Die Löcher, die vorne entstanden sind nach dem abtrennen der Hörner habe ich mit 2 Komponenten Kleber verschlossen der nach dem Aushärten so hart wird wie der original Kunststoff. Lässt sich gut Schleifen und lackieren. Von innen kann man die Löcher mit etwas Knetmasse schließen damit der Kleber nicht zu weit nach innen läuft. Das muss man sonst wegen dem Sitz der Lampen alles wieder weg schleifen.

2. Das wieder ankleben des Heckabschlusses habe ich mit normalem Modellbaukleber gemacht. Der Kunststoff der Karosserie ist dafür bestens geeignet. Der verschweißt miteinander und das hält bombig. Die Flügelklappen habe ich auf der Oberseite soweit eingesägt, bis sie sich mit ein bisschen warm machen haben biegen lassen und dan auch mit dem Modellbaukleber geklebt. Die Klebestelle habe ich mit dem Sägemehl vom einsägen bestreut und nach aushärten verschliffen.

Beste Grüße,

Ecki

_________________
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)
http://www.spf-slotracing.de/
http://www.backwoods-slotcar-racing.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 917 "Achtung Cartronic"
BeitragVerfasst: 5. Jun 2017, 10:25 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mai 2013, 17:13
Beiträge: 465
Wohnort: PCH-MV
Hi Ecki

Der kleine Umbau hat dem Porsche doch gut getan. Als Gastauto reicht der zum heizen allemal.Fahrwerk hast doch auch was gutes drunter, jedenfalls was besseres als Cartronic.Sieht jedenfalls so aus. Ich wünsche deinem Sohn und seinen Kumpels viel Spaß damit.
Ich finde auch die zusammen gefassten Bilder sehr schön. Mit was für einem Programm machst'n das?

Gruß, Sven


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 917 "Achtung Cartronic"
BeitragVerfasst: 5. Jun 2017, 13:30 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 24. Jul 2010, 08:06
Beiträge: 1149
Wohnort: Westerwald
Hallo Sven,

Ich finde diese Collagen auch gut, bin durch Zufall drauf gekommen das mein Samsung Galaxie Tablet diese Funktion hat. Mache da auch die Fotos mit. Das schöne daran ist, das man in einem Bild etwas zusammen fassen kann und nicht alles einzeln einstellen muß.

Fahrwerk ist hier das Frankenslot Novus ohne Federung. Das funktioniert, wenn richtig aufgebaut recht gut und die Karosse hat aufgrund Ihrer Fehler (Radstand zu lang und Karosse zu flach) beste Voraussetzungen für's schnell fahren :mrgreen: .
Daher kam ja auch der Wunsch optisch noch was zu machen. Der geht gut und wird gerne gefahren.
Das Auto wiegt zwar 178 g aber davon entfallen 145 g auf das Fahrwerk. Dazu ist das fertige Auto nur 37 mm hoch und der Abstand Leitkiel / Hinterachse ist wegen des zu langen Radstandes und der langen Nase mit 110 mm sogar ca. 10 mm länger als bei den BRM 917. Also alles in allem hat man kein besonders schönes, dafür aber ordentlich schnelles Auto. Ich habe keinen BRM oder Carrera 917 mit Metallfahrwerk, aber alles was ich da habe, auch verbessert und nachgerüstet ist deutlich langsamer als das hässliche Entlein :mrgreen: .

Beste Grüße,

Ecki

_________________
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)
http://www.spf-slotracing.de/
http://www.backwoods-slotcar-racing.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 917 "Achtung Cartronic"
BeitragVerfasst: 6. Jun 2017, 16:46 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1341
Wohnort: Köln
Ich bin ja ein echter Fan des Porsche 917 und da rührt mich die Form des Cartronic zu Tränen. Wie konnten die nur!
Sieht aus wie die Mischung aus eines Porsche 917 mit einem Gruppe C. Ich habe das Modell bis dato übrigens nicht gekannt.

Du hast da einen interessanten Umbau gemacht und Deinem Sohn und seinen Freunden ein tolles Fahrauto gebastelt. Es stecken einige Stunden Arbeit in dem Modell. Im Rennen dürften die formbedingten Problemstellen nicht mehr auffallen.

Hat das Fahrwerk eigentlich eine Basisplatte aus Messing?

Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Porsche 917 "Achtung Cartronic"
BeitragVerfasst: 6. Jun 2017, 19:30 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 24. Jul 2010, 08:06
Beiträge: 1149
Wohnort: Westerwald
Hallo Thomas,

Mir ging es bei der ersten Gegenüberstellung mit einem wirklich masstäblichen Modell wie dir.
Was mich dabei immer besonders irritiert ist die Tatsache, das es genau so viel Arbeit ist, ihn so schlecht zu bauen wie es gleich richtig zu machen :roll:
Ich hatte es dann nicht übers Herz gebracht ihn zu entsorgen. Nach den Umbaumaßnahmen sieht er während der Fahrt und ohne direkten Vergleich ganz annehmbar aus.

Das Fahrwerk hat eine Messinggrundplatte und Aluachshalter sowie einen Fox Motor. Das Fahrwerk wurde von mir auf die PU Reifen abgestimmt und so läuft er ganz schön flott.

Beste Grüße,

Ecki

Ach so, das muß noch gesagt werden. Cartronic kann das auch besser. Siehe die 300 SL oder die neuen RC Cars. Warum klappt das nur ab und zu ?

_________________
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)
http://www.spf-slotracing.de/
http://www.backwoods-slotcar-racing.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Porsche 908/03 "Turbo" Liqui Moly" auf Fly-Ba
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: gerhard
Antworten: 25
Alfa 2000 GTAm "HÄHN"
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: gerhard
Antworten: 3
Die "neue" CanAm
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: blacky
Antworten: 10
Opel Astra "Schall"
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Slot-Stop
Antworten: 5

Tags

Auto, Bau, Erde, Leo, Porsche, Uni

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode, Erde, Bild

Impressum | Datenschutz