Aktuelle Zeit: 14. Dez 2018, 15:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 9. Apr 2018, 17:58 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: 3. Apr 2018, 17:20
Beiträge: 4
Hallo liebe Freunde des Slotracing.
Kurz möchte ich mich und mein erstes eigens aufgebautes DSC Slotcarvorstellen.

Mein Name ist Alexander, bin 29 Jahre Jung komme aus Köln und habe mich im Jahre 1991 durch meinen Vater mit dem Rennsportvirus infizieren lassen.

1991 sah ich beim Steigenberger Supersportscup am Nürburgring einen McLaren M1C [seiner Zeit gefahren von Richard Weiland aus Mainz] und durfte dort mal Probesitzen.
Dieses Fahrzeug hat mich so beeindruckt, dass mein Traumwagen geboren war.

Von diesem Wagen ausgehend war für mich schon vor ein paar Jahren klar, dass ich diesen gerne im Maßstab 1/24 über meine Heimbahn jagen würde.

Da ich mich selber zu dieser Zeit noch nicht an das Aufbauen von DSC Slotcars getraut habe, habe ich mir hier seiner Zeit ein Fahrzeug bei Jens-Scale-Racing aufbauen lassen.
Ein schönes Fahrzeug basierend auf einem M1B Resinbausatz.

Leider fehlen hier natürlich gewisse Details, sodass im Besonderen er Heckbereich nicht dem des M1C entspricht.
Natürlich gibt es im allgemeinen hier einige Feinheiten, in denen sich der M1B und M1C stark unterscheiden.

Ein Komplettumbau eines M1B Slotcar auf M1C würde Finanziell als Kundenauto wohl auch jeglichen Ramen sprengen, wie ich anhand des damit einhergehenden Arbeitsaufwandes noch feststellen sollte.

Seit dieser Zeit bin ich jedoch immer auf der Suche nach einem M1C Bausatz gewesen.
Da ich hier jedoch einfach nicht fündig werden konnte, beschloss ich mich der Sache einmal selber an zu nehmen.

Hierzu habe ich mir einen M1B GFK Kit von Slotracing-Werk geordert und mich zuhause mit feinen GFK Matten / Harz und verschiedenen Feinspachteln ans Werk gemacht.

Hierbei wurde das Komplette Heck, ab Höhe Überrollbügel, abgenommen, teilweise zerschnitten und in neuer Form wieder angebracht.
Ebenfalls wurden beide Schweller Abgenommen, aus GFK neu gefertigt und wieder angepasst.
An der Front wurde der kleine Spoiler über dem Luftauslass angebracht.
Zudem wurde ein Frontspoiler gefertigt und im Heckbereich die Aufnahmen für den Heckflügel angebracht, verspachtelt und ein Heckspoiler gefertigt.
Alle am Original vorhandenen Öffnungen wurden am Modell ebenfalls umgesetzt.
AlleDecals wurden selber gefertigt.

Orientiert habe ich mich hierbei an dem von mir erwähnen McLaren M1C welcher 1991 im Steigenberger Supersportscup am Start war.

Leider hatte ich von dem Fahrzeug nur die beiden unten aufgeführten Fotos.
Anhand dieser und eines kleinen 2 Sekunden Videos des Fahrzeuges von 1992 konnte ich jedoch zumindest die meisten Aufkleber erkennen und die damalige Farbe des Fahrzeuges festlegen.

Da sich mein Vater noch an den Namen des Fahrers erinnern konnte, habe ich nach unendlicher Recherche im Netz die Fahrgestellnummer 30-06 des Fahrzeuges herausfinden können.
Über diverse Seiten konnte ich damit nachverfolgen, wer das Fahrzeug von wann bis wann und wo gefahren hat, und konnte somit die genaue Form der M1C Karosserie anhand diverser Fotos im Netz erkennen und mich so auch auf die Details der Karosserie versteifen.

Als besonders Interessant ist hierbei herausgekommen, dass es sich bei dem Original um einen 1966 erschienenen M1B handelt, welcher in späteren Jahren auf M1C Body umgebaut wurde, quasi wie bei meinem Modell hier.

Das Original wurde jedoch später wieder original restauriert und wieder auf M1B zurück gebaut.

Zurück zum Modell habe ich versucht natürlich auch Getriebe / Auspuffkrümmer / Cockpit und Fahrerfigur so detailreich wie möglich zu halten.

Das Helmdesign ist hierbei an den 1991 Motorradhelm meines Vaters angelehnt.
Schließlich hat er mich der ganzen Sache erst nahegebracht und sollte deshalb im Modell auf irgendeine Weise mit eingebacht werden.

Die Felgeneinsätze sind wie zu erkennen nicht die typischen „ 4 Speichen McLaren“ , sondern wie damals an dem Fahrzeug vorhanden[ bis zur Restauration zum M1B zurück ] „5 Speichen Ferrari “ Felgen [ zumindest ähnlich ].

Beim Fahrwerk wurde hier nur auf das Beste von Slotracing-Werk gesetzt.
Die Reifen kommen hier von Jens-Scale-Racing.
Alle Teile zum detaillieren kommen von beiden genannten Herstellern.

Für alle die diesen Roman tatsächlich bis hier unten geschafft haben, soll es natürlich jetzt hier auch ein paar Bilder zu dem Fahrzeug geben.

Ich hoffe das, dass Fahrzeug gefällt und freue mich über jede Rückmeldung sei es Positiv oder Negativ.
Gerne sind auch immer Tipps / Tricks willkommen, welche ich für ggf. Folgende Fahrzeuge anwenden kann.

Danke

Gruß
Alexander

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 9. Apr 2018, 18:54 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mai 2013, 17:13
Beiträge: 422
Wohnort: PCH-MV
Hallo Alexander.

Na der sieht aber gelungen aus. Mir gefällt besonders die gelungene Lackierung.

Gruß, Sven


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 9. Apr 2018, 20:56 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1168
Wohnort: Köln
Hallo Alexander,
zuerst einmal herzlich willkommen im Forum.
Du hast in Deinem ersten Beitrag gleich die Vorstellung mit einem schönen Baubericht kombiniert.
Wie Du sicher gesehen hast, bin ich derzeit auch mit einem M1B im kleineren Maßstab zugange. Wenn man sich etwas genauer mit dem Auto beschäftigt, wird man die vielen kleinen Änderungen und Umbauten finden, welche einen genauen Nachbau eines Modells nicht ganz einfach machen
Gerne würde ich noch mehr Details sehen auch von den technischen Detaisl. Ich lade auf Abload immer so hoch, dass die lange Seite 800 Pixel hat und füge dann mit "Direktlink für Foren" ein.
Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10. Apr 2018, 07:06 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: 3. Apr 2018, 17:20
Beiträge: 4
Erstmal danke für die freundliche Aufnahme hier im Forum.
Es freut mich sehr, dass das Fahrzeug gefällt.
Um noch ein paar Details aufzuzeigen, habe ich weitete Bilder angehangen.
( Ich habe mir hier gerne den Tip mit den Bildern angenommen und als Direktlink angezogen )

Zu den technischen Details am Fahrzeug:

Verbaut wurde:

Fahrwerk: Werks-Chassis DSC II 56mm MKII ( nachgearbeitet )
Achsen: Vorne wie Hinten Carbon ( für die Heimbahn zuhause als Antriebsachse ausreichend )
Räder: Hinten: 15" RTR 16mm breit NIF mit JP Felgen und PU Wiesel 10 Obzid
Vorne: 15" RTR vorne 10mm breit mit JP Felgen und JP Moosis
Lager: offene Kugellager
Motor: FOX10 rtr 12z
Lackierung: Farben von Tamiya ( Sprühdosen ) + Klarlack von Gunze
Decals: Selbstgedruckte Wasserschieber

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15. Apr 2018, 17:41 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 21:11
Beiträge: 919
Hallo, Alexander,

na, wenn so der "Nachwuchs" im Slotracerbereich aussieht, dann brauchen wir uns um das Hobby keine Sorgen zu machen!
Und dann gleich in die DSC einsteigen, was für mich gleichbedeutend ist mit der Höhle der Löwen!
Aber mit dem modellbauerischen Talent, das Du hier zeigst, brauchst Du Dich m.E. nach vor nichts zu fürchten.
Abgesehen, davon, dass er bravourös aufgebaut ist, kann ich zum McLaren M1C nichts negatives sagen ;-).
Ich bin ein paar Jahre nach Dir den Supersports sehr nahe gekommen. Ende der 90er/Anfang der 2000er-Jahre durfte ich einmal das Rennen der dann im Orwell Supersports Cup fahrenden Wagen am Nürburgring aus der Boxengasse und von der Boxenmauer aus verfolgen. Das war für mich ebenfalls ein prägendes Erlebnis! Die Vibrationen, denen der gesamte Körper bei der Vorbeifahrt der Boliden ausgesetzt war, das war absolut unglaublich. Deswegen habe ich im Beginn meiner Slot-Karriere auch einige dieser Cars auf die 1:24-Räder gestellt. Damals war aber von der DSC noch weit und breit nichts zu sehen, und die Karos waren aus Lexan... lang ists her. In der Zwischenzeit fahre ich halt mehr auf Formelautos ab, kann aber Deine Faszination absolut nachempfinden. Mach weiter so, und zeig uns hier, was Du baust. Dieses Forum ist, bezogen auf die Anzahl der wirklich mitwirkenden und nicht nur passiv lesenden Teilnahmer (leider) nur sehr klein, aber Du bringst hier Deine Eigenkreationen vor die absolut richtigen Augen :-)

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

McLaren
Forum: 1/43 - 1/60 Scratchbuilt Slotcars
Autor: ovali
Antworten: 2
Mein Erstlingswerk McLaren M8A
Forum: Resineecke
Autor: steve76
Antworten: 6
McLaren F1 GTR Langheck
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: findulini
Antworten: 9
McLaren M1B 1966; Can-Am Proxy
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: tomato_007
Antworten: 37
Original McLaren-Farbton
Forum: Tipps und Technik
Autor: outlawslot
Antworten: 5

Tags

Bau, Liebe, Name, Sport, TV

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode

Impressum | Datenschutz