Aktuelle Zeit: 23. Feb 2020, 00:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lotus 25 – frei interpretiert
BeitragVerfasst: 16. Mär 2017, 19:42 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 21:11
Beiträge: 1049
Liebe Scratchbuilt-Freunde,

nicht, dass Ihr denkt, der Taffy meldet sich nicht mehr...aber mich hat seit mehreren Wochen eine fiese Erkältung in den Klauen, kenne das so gar nicht, geht irgendwie nicht mehr weg.
Daher habe ich mich auch nicht zu den neuen Projekten aller Maßstäbe, die es alle verdient hätten, zu Wort gemeldet und bitte Euch, mir dies nach zu sehen.

Für den 1. Classic Formula Day 2017, der am 25.03. in der Rennpiste Duisburg stattfindet, musste ich aber noch ein neues Car bauen, das Projekt hatte ich schon lange im Sinn, auch keine konkurrenzfähigen Cars mehr auf der Schiene.
Also habe ich in den vergangenen Wochen so, wie es gesundheitlich ging, an dem Lotus 25 gewerkelt.

Anders als bei den 1:32ern, habe ich mir bei diesem Car einige Freiheiten erlaubt. Der Lotus soll lediglich eine Annäherung an das Original darstellen, daher hat er z.B. keine gelben Felgen, wesentlich dickere Auspuffrohre (aus Pinselröhrchen), Stoßdämpferatrappen vorne, die das Original nicht aufweist und auch der Heckbereich ist mit wenigen Details frei gestaltet, so, wie es mir gefiel.
Ich finde die Optik im ganzen recht schlüssig. Hoffentlich läuft er gut. Die GFK-Karosse aus dem Umfeld der Classic Formula Days steht auf einem Messingchassis, als Motor verwendet wird ein Fox. Die Räder sind Scaleauto Procomp. Ich hatte Decals von Indycals bestellt, die gut zu verarbeiten sind (lösen sich selbst in kaltem Wasser gut vom Trägerpapier und lassen sich mühelos aufschieben), aber leider mit meinem Sprühdosen-Klarlack nicht harmonierten. Auch der gelbe Streifen, auflackiert, gelang mir nicht im ersten Anlauf. So musste ich leider erheblich nacharbeiten, was man ja gar nicht braucht, wenn man sich eh nicht gut fühlt.

Na, ja, vielleicht gefällt er ja doch dem einen oder anderen…


Bild

Bild

Bild

Bild


Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 16. Mär 2017, 19:42 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lotus 25 – frei interpretiert
BeitragVerfasst: 16. Mär 2017, 20:00 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 24. Jul 2010, 08:06
Beiträge: 1149
Wohnort: Westerwald
Hallo Taffy,

Ich mag auch frei interpretiere Modelle sehr gerne. Ich bin da grundsätzlich eher großzügig. Zähle halt nicht so gerne Nieten :mrgreen:
Man sieht halt auch hier deine Erfahrung im Aufbau solcher Autos dieser Bauform. Sehr sauber ausgeführt gefällt er mir wirklich gut. Für den harten Renneinsatz finde ich die Detaillierung schon fast zu viel. Einzig bei den Felgeneinsätzen vermisse ich das Gelb. Ist aber eben mein Geschmack :wink:

Beste Grüße,

Ecki

_________________
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)
http://www.spf-slotracing.de/
http://www.backwoods-slotcar-racing.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lotus 25 – frei interpretiert
BeitragVerfasst: 17. Mär 2017, 13:07 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1340
Wohnort: Köln
Hallo Taffy,
das Auto gefällt mir sehr gut, bei den gelben Einsätzen würde ich mich Ecki anschliessen wollen.

Ich finde es bei den Formelautos i. Ü. recht schwierig, die Details ohne Vorbildfotos abzugleichen. Dazu liegen die Unterscheide oft zu sehr in Kleinigkeiten beispielsweise im Bereich des Hecks.

Viel Erfolg und weiter gute Besserung!
Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lotus 25 – frei interpretiert
BeitragVerfasst: 17. Mär 2017, 16:27 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 18:29
Beiträge: 1020
Wohnort: München
Hallo Taffy,

da schau her: als nichtformel kenner wäre ich nie auf den gedanken gekommen, dass das modell in gewisser weise vom original abweicht :shock:
Aber es ist ohnehin ( für mich..) nicht erkennbar, denn das auge beschäftigt sich sofort mit den schönen details :daumen
Was ich aber in ergänzung der frage welche felgenfarbe die passendere sei anzumerken hätte: die stahlfelgen, haben doch öffungen zum ableiten der wärme?
oder sind die nicht so ausgebildet?...., wenn ja, ich würde die v-förmigen vertiefungen dunkel absetzen bzw. wenn es ich um demontierbare
einätze handelt, sogar den versuch starten, die öffnungen plastisch auszuformen.

Du bist hoffentlich auf dem weg der besserung.....!! in jedem fall ist slotcarbauen die beste medizin, wenn ich das modell so sehe........!!

grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lotus 25 – frei interpretiert
BeitragVerfasst: 17. Mär 2017, 19:28 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 21:11
Beiträge: 1049
Hallo, Jungs,

vielen Dank für Eure netten Kommentare.

Der Gesundheit geht es vermutlich gut, ich kann es leider nicht genau sagen, denn sie befindet sich zur Zeit anderswo.

Warum sind die Felgeneinsätz nicht gelb?
Weil ich die Räder in dieser Serie auch auf anderen Cars fahre. Die Procomp-Räder sind nicht ganz billig, bei den hinteren (Moosgummi) besteht zudem die Gefahr, dass sie nach und nach aushärten, ergo ist ein Radwechsel von Car zu Car sinnvoll. Daher sind die Felgeneinsätze farblich neutral gehalten. Wenn ich das Car so in der Hand halte, vermisse ich aber das Gelb auch nicht, für meinen Geschmack passt das Silber recht gut zu den anderen silbernen und verchromten Details. Hauptgrund aber: wie erläutert.

claus, die Lotus-Felgen zu dieser Zeit waren geschlossene Stahlfelgen mit einem zwecks Versteifung geprägten "Inlet", die sog. "wobble wheels". Daher sind die Einsätze vorbildgerecht nicht durchbrochen. Die Form der Einsätz ähnelt zumindest von weitem ein wenig den wobble wheels, die Procomp-Räder haben leider einen größeren Innendurchmesser als die herkömmlichen Felgen, daher passen die meisten meiner Felgeneinsätze nicht und leider auch nicht die dem bodykit beiliegenden.

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lotus 25 – frei interpretiert
BeitragVerfasst: 17. Mär 2017, 19:49 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: 3. Okt 2006, 11:01
Beiträge: 55
Wohnort: Frankfurt/Main
Hallo Taffy,

bzgl. der Decals von Indycals: Ich verwende die ebenfalls häufig und hatte bisher nie Schwierigkeiten mit dem Klarlack. Egal ob Dose oder Brush. Deswegen meine Frage: Hast Du sie vor dem Aufbringen mit Metal Primer o.ä. versiegelt?

Btw: Der 25er sieht trotzdem gelungen aus. Die Karo ist von Ronald???

Gruß,

Frank

_________________
Mache alles mit... nur nix richtig!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lotus 25 – frei interpretiert
BeitragVerfasst: 17. Mär 2017, 20:03 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 21:11
Beiträge: 1049
Hallo, Frank,

nein, die Karo stammt nicht von Ronald, sondern von F. Friedrich.

Mit den Indycal-Decals habe ich nun das zweite Mal Pech gehabt, aaaber: ich habe sie bisher vor dem Klarlacken auch nicht versiegelt. Wenn Du meinst, das hilft, dann werde ich mir das mal angewöhnen, ich habe nämlich noch einen Satz von Indycals, den ich bei einem der nächsten "großen" Formel-Projekte verarbeiten werde (McLaren M16 "Gatorade")

Mr.Metal Primer also? Werde ich mir besorgen, vielen Dank für den Hinweis.

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lotus 25 – frei interpretiert
BeitragVerfasst: 17. Mär 2017, 21:40 
Offline
Member
Member
Benutzeravatar

Registriert: 3. Okt 2006, 11:01
Beiträge: 55
Wohnort: Frankfurt/Main
Hallo Taffy,

ok, der Frank soll auch ein guter Laminierer sein. Dann paßt das!

Ich weiß nimmer, wo ich bzgl. der Indycals den Tip mit dem MetalPrimer her habe. Auf seiner HP erwähnt Michael Portaro nichts davon, aber ich bilde mir ein, das es auf seinen Rechnungen dabei stand.

http://www.indycals.net/how_to/howtouse.html

Gunze Matt könnte auch gehen, der ist bekanntlich mild.

Falls Dir der Gatorade mißlingt... den Indycal dafür hab ich auch noch hier... :daumen

Gruß,

Frank

_________________
Mache alles mit... nur nix richtig!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lotus 25 – frei interpretiert
BeitragVerfasst: 18. Mär 2017, 02:33 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 24. Jul 2010, 08:06
Beiträge: 1149
Wohnort: Westerwald
Hallo Taffy, hallo zusammen,

Ich habe mir noch mal dein Auto angeschaut und aufgrund selbst gemachten Erfahrungen noch Fragen und Anregungen.

Zum Thema Moosgummi Reifen. Wenn ich die auf dem Auto lasse, kommt das Auto in eine Frischhaltetüte. Zur Lagerung kommen die Räder dann in solche kleinen Filmdöschen. UV und Luftdicht. Sollten sie sich dann doch mal trocken anfühlen, hilft einmassieren von Lampenöl, 5-10 min. einwirken lassen, dann mit einem Tuch abreiben und auf Klebeband abrollen. Anschließend ein paar Runden fahren und abziehen, fahren, abziehen. Dann sollte sich der Grippe wieder einstellen. Es gibt natürlich auch noch andere Mittel, die verursachen aber meist auch noch Sauerei auf der Bahn. Lampenöl ist bei uns im Club ok.

Jetzt noch zum Auto. Ich habe einen Indycar (siehe Bilder). Der geht mit nur 11Volt auf der Clubbahn um 10% schneller als die GT Autos. Der hat wahnsinnig Grip mit den Moosgummi Reifen. Wenn die Autos da allerdings abfliegen kommt einem das extrem vor aufgrund der Geschwindigkeit. Die Einschläge sind heftig daher schützt der Carbonrahmen unter dem Auto die filigrane Karosserie. Wie sieht es da bei deiner Zigarre aus ?

Bild
Bild


Beste Grüße,

Ecki

_________________
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)
http://www.spf-slotracing.de/
http://www.backwoods-slotcar-racing.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lotus 25 – frei interpretiert
BeitragVerfasst: 18. Mär 2017, 12:26 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 21:11
Beiträge: 1049
Hallo, Ecki,

ein schöner Renner! Was ist denn das für ein Chassis?
Die Clubs aus Bergneustadt und aus Odenthal-Blecher fahren auch eine F1-Serie mit neueren Formelcars, die ebenfalls auf Sidewinderchassis aufgebaut werden. Aus dem Odenthaler Club, genauer gesagt, von Rainer Hoppe, stammt auch das Inliner-Chassis für meinen Lotus (über ihn direkt zu beziehen, Kontakt über die Club-Homepage, siehe vorn):

Bild

Klar lasse ich die Moosis nicht einfach vor sich hintrocknen :wink: , auch ich verwahre die im kühlsten Raum des Hauses in Filmdöschen verpackt. Ein Grund mehr, sich nicht ein ganzes Lager anzulegen, sondern einen Satz Räder auf verschiedenen Cars einzusetzen.

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lotus 25 – frei interpretiert
BeitragVerfasst: 18. Mär 2017, 20:05 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mai 2013, 17:13
Beiträge: 463
Wohnort: PCH-MV
Hi Taffy

Saubere Arbeit. Für den harten Renneinsatz genau richtig. Nicht zu viele Details, die bei'nem Crash weg fliegen können, und doch erkennt man den Fahrzeugtyp. Er sieht nur etwas schmal aus, vor allem hinten. Ist aber bestimmt vorgegebenen.
Indycal Decals habe ich auch schon verwendet. Nimm den MetalPrimer wie erwähnt. Dann klapp's.

Gruß, Sven


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lotus 25 – frei interpretiert
BeitragVerfasst: 18. Mär 2017, 22:22 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 21:11
Beiträge: 1049
Hi, Sven,

sloti hat geschrieben:
Er sieht nur etwas schmal aus, vor allem hinten. Ist aber bestimmt vorgegebenen.
Gruß, Sven


Du sagst es. Dem Reglement entsprechend hat er vorn und hinten die für die 60er-Jahre- Klasse der Serie vorgeschriebene maximale Breite von 70mm.

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lotus 25 – frei interpretiert
BeitragVerfasst: 19. Mär 2017, 13:53 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 24. Jul 2010, 08:06
Beiträge: 1149
Wohnort: Westerwald
Hallo zusammen,

Taffy, das Fahrwerk ist von Winfried Wiebe ( http://www.wws-racing.de/slotcar/index.html ).
Die sind von ihm selbst entwickelt und hergestellt. Können über Ihn bezogen werden.
Mein Fahrwerk entspricht der neusten Entwicklungsstufe.

Das Fahrverhalten ist unglaublich sicher, sehr weich,sicher und daher höllisch schnell.
Ergibt sich natürlich auch aus dem extrem niedrigen Gewicht und Schwerpunkt solcher Formelrenner.

Ich habe gestern im Club mal alle Spuren damit durch gefahren. Unglaublich was man da für Kurvengeschwindigkeiten erreichen kann.

Beste Grüße,

Ecki

_________________
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)
http://www.spf-slotracing.de/
http://www.backwoods-slotcar-racing.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lotus 25 – frei interpretiert
BeitragVerfasst: 19. Mär 2017, 21:52 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 21:11
Beiträge: 1049
Hallo, Ecki,
vielen Dank für den Kontakt! Das Chassis scheint mir auch für die Formelserie in Bergneustadt/Blecher gut einsetzbar!

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

LAncia D24 - frei interpretiert
Forum: 1/24 - 1/25 - 1/28 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Taffy
Antworten: 26

Tags

Auto, Bau, Gesundheit, Liebe, Rap, Reifen

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode, Erde, Bild

Impressum | Datenschutz