Aktuelle Zeit: 23. Sep 2021, 08:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 28. Jan 2020, 01:34 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 19. Jan 2012, 22:35
Beiträge: 613
Hi Ferrari Fans,


Der Ferrari 250 Testarossa - wunderschön und sehr erfolgreich, ende der Fünziger teuer.. Heute nahezu unbezahlbar.
Besonders die 1958er Scaglietti Karosserie mit der außergewöhnlichen Cutaway-Nose hat es mir angetan. Wegen ständiger Hitzeprobleme bei der Vorderradbremse wurde für deren Kühlung zwischen Kühlergrill und Kotflügel ein Spalt belassen welcher je Seite einen Luftkanal bildet wodurch die vorderen Kotflügel optisch wie Pontons wirkten was dem Ferrari den Nickname "Pontonfender" bescherte.


Einen LeMans Renner für die LMC 2020 wollte ich mir bauen, waren ja genügend dieser Autos damals unterwegs um ein Vorbildfahrzeug zu finden was mir zusagt, nach kurzer Recherge habe ich festgestellt das alle gängigen Autos die zum Hasegawa Bausatz passen schon einmal in der Vergangenheit bei der LMC unterwegs waren.

Dazu kam - wenn schon rossa im Namen dann mus der LeMans Renner rot werden.

Einen sehr schönen in rot den noch keiner gebaut hat habe ich dann gefunden, LM 1958 No18......... beim zweiten mal hinschauen...... ui....... jetzt war klar warum den noch keiner gebaut hat - der Fahrer sitzt rechts. Soll aber für mich nicht zwingend ein Hindernis sein, habe ja für Problemlösungen dieser Art einen Dremel im Haus.



Also ab ans Hochregal und einen Hasegawa 250 Testa Rossa Bausatz an die Werkbank ausgelagert, hier mal alle Karosserieteile die sorgfältig mit Revell Contacta zusammengeklebt werden.

Bild





Dann ein kurzer Lageplan:
- das Armaturenbrett muss auf die andere Seite,
- die Persenning muss auf die andere Seite
- das Ding auf der Heckklappe hinter dem Fahrer muss auch von links nach rechts... wie nennt man das eigentlich?
Dabei ändert das alles wenn es nach rechts wandert natürlich noch seine Form ins Spiegelverkehrte...... das macht schon etwas mehr Arbeit


Schnell die flexibelste und dünnste CFK Trennscheibe ever mit einer Dicke von 0,2mm in den Dremel gespannt und raus mit dem Ding hinter dem Fahrer und dem Armaturenbrett

Bild




Die entstandenen Löcher mit Polystyrol verschließen und nun rechts hinter dem Fahrer eine 0,5mm Sockelplatte für das Ding hinter dem Fahrer aufkleben.

Bild




Dann die neuen Teile für den Rechtslenker anfertigen und anbringen.



Was soll ich sagen... bei der Recherge für das LeMans Auto habe ich einen so dermaßen rattenscharfen TR250 in den USRRC Galerien entdeckt......... da habe ich mich gleich noch einem zweiten Bausatz angenommen und passend umgebaut

Bild



zu dem USRRC Renner vorab soviel.... wie die graue Grundierung vermuten lässt........... der wird nicht rot



Demnächst geht es weiter


Beste Grüße
LMK


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 28. Jan 2020, 01:34 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 28. Jan 2020, 13:45 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1213
Wohnort: München
Hallo LMK,

da schlägt mein herz gleich höher, wenn ich diese beiden kandidaten sehe........ :D , wunderbare projekte !
( wenn es nur so schöne bausätze auch in 1/32 gäbe.... :( ...)

beste grüsse aus M.,
claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 29. Jan 2020, 17:59 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 22:11
Beiträge: 1197
Hallo, Leo,

ich freue mich auf den (hoffentlich wie immer ausführlichen und reich bebilderten :D ) Baubericht :daumen

Auch als Vorbild ein tolles Auto!

Gruß, Taffy

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 29. Jan 2020, 18:56 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 09:47
Beiträge: 1482
Wohnort: Köln
Mit dem Dremel an der Karosse ist schon mutig, da hätte ich vermutlich die Laubsäge gezückt!
Ich bin gespannt wie es weitergeht, bei Leo kann man immer etwas lernen und schöne Modelle anzuschauen macht immer Spass!
Zeigst Du uns noch ein Foto vom Vorbildauto?
Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 29. Jan 2020, 19:56 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 22:11
Beiträge: 1197
Übrigens: von wegen "raus mit dem Ding hinter dem Fahrer" - raus mit der Sprache :mrgreen: : wo beziehst Du diese ultradünnen Trennscheiben her?

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 29. Jan 2020, 22:34 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 19. Jan 2012, 22:35
Beiträge: 613
Hi Männers (und natürlich auch alle anderen die hier nur mitlesen),


schön das Euch die Auswahl der Autos für einen kleinen Bastelbericht gefällt

und natürlich geht es weiter - da kommt noch ein bisschen an Bilder und Text.
Bis Anfang Mai müssen die eh fertig sein da bei der LMC in Wiesbaden der Renneinsatz der LeMans Variante geplant ist.
Leider ist wegen der Daumenverletzung inzwischen auf der Werkbank Mega Stau.

Die Hasegawa Bausätze sind auf jeden fall Klasse von der Ausführung, Formal stimmig und Maßstabsgerecht.
Die machen beim bauen viel Freude, daher befinden sich davon in meinem Hochregal auch mehr wie nur einer 8-)


Schon mal vorab - die Vorbilder sind der
rote TR250 Mit der Startnummer 18 den Dan Gurney 1958 in LeMans gefahren ist
und der
silberne TR250 mit der Startnummer 11 von John v. Neumann


Bilder der Autos poste ich wenn die Karosserien wenigstens den Lack drauf haben..... lackieren geht aber erst wenn die Fahrwerke angepasst sind.


@Taffy
dent-e-con, Fiber-Disc ST 22 X 0,2mm, Art. Nr. 103220250


Beste Grüße
LMK


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 29. Jan 2020, 22:46 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 22:11
Beiträge: 1197
Danke, Leo!

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 29. Jan 2020, 22:47 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 9. Aug 2006, 22:11
Beiträge: 1197
...und auf die Fahrwerke bin ich auch schon gespannt!

_________________
sleeping dogs never bite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 29. Jan 2020, 22:58 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 19. Jan 2012, 22:35
Beiträge: 613
gerne geschehen.

Unter einen kommt das Fahrwerk von Dieter Jens, das rennt Top, ist bestellt und kommt hoffentlich bald.
Beim zweiten? Noch kein Plan - was eigenes mit Motor hinter der Hinterachse von der AC Cobra? oder was gebasteltes aus einem Plafit S24? - bei dem die Grundplatte doppelt verbaut geht auch wie hulle


Mal schaun

Beste Grüße
Leo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 11. Apr 2020, 20:28 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: 15. Jan 2013, 23:51
Beiträge: 9
Hi Leo,

schaut schon mal sehr interessant aus.
Bin gespannt wann‘s weiter geht.

Gruß Axel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 13. Apr 2020, 23:06 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 19. Jan 2012, 22:35
Beiträge: 613
Hi Scratchbuilder,

leider zieht sich das mit den TR250 länger als geplant, zum Glück ist die LeMans Challenge 2020 auf unbestimmte Zeit verschoben.

Für die rote LeMans Variante des TR250 stellten sich die aus Spanien eingetroffenen Decals als mittlere Katastrophe heraus, nicht nur das sie extrem schlecht deckten sondern auch ihre weiße Farbe nicht 100% Wasserfest ist - ganz schlecht bei Wasserschieber

2 Bögen wurden nachgeliefert

Heute habe ich die dritte Lage Decals auf den roten geklebt, so muss er nun bleiben. Irgendwann die Tage gibt es Klarlack für die beiden und nächste Woche ist Chassis fräsen geplant.

Bild


Beste Grüße
LMK


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 12. Jun 2020, 22:22 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 19. Jan 2012, 22:35
Beiträge: 613
Hi Ferrari Fans,

endlich hatte ich etwas Zeit mich um die Chassis für die Zwei TR250 zu kümmern,
ich habe gleich für beide ein Chassis gemacht denn wenn die Fräse mal eingerichtet ist spielt es kaum eine Rolle ob man 1 oder 2 macht.

Zwar kein scratchbuild im klassischen Sinn aber zumindest eine Eigenetwicklung und Herstellung speziell für den Bausatz von Hasegawa
Das Chassis ist aus dem LMK EVO II entstanden und wurde an die Karosserieform angepasst, auch Radstand und Leitkielposition sind Fix für dieses Modell.

Bild



Daher auch die Bezeichnung LMK EVO TR,

Bild



Die Karosserien haben inzwischen ihren Klarlack bekommen und machen sich auf den Chassis so weit ganz gut

Bild

Bild

Bild



Als nächstes kümmere ich mich um die Fahrereinsätze für die Beiden


Ich hoffe so weit gefällt das gezeigte.... bei Fragen...........


Beste Grüße
LMK


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 13. Jun 2020, 16:00 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mai 2013, 18:13
Beiträge: 526
Wohnort: PCH-MV
Hallo Leo.

Gefällt. Besonders der rote. Hier ist dir auch das aufbringen der Decals über die Lufthutze auf der Haube sehr gut gelungen. War bestimmt fummelig. Du sagtest ja schon, dass du da ein wenig ärger mit den Decals hattest.

Gruß, Sven


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 13. Jun 2020, 20:03 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 19. Jan 2012, 22:35
Beiträge: 613
Hi Sven,

die Streifen sind alle lackiert, sowas wird mit Decals nie wirklich gut.

Und einwenig Ärger mit den Decals ist wirklich gelinde ausgedrückt, ich glaube schlechtere Decals hatte ich noch nie und den Mist auch gleich bei drei LeMans Autos da ich zeitgleich noch einen Ford GT40 und eine Lola MK3 baue wo die Decals auch bei calcas geordert wurden.

Beste Grüße
LMK


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 21. Jun 2020, 18:07 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1213
Wohnort: München
Hallo Leo,

wunderbare karosserien in handwerklich perfekter aufmachung !
Ich gehe davon aus, dass bei beiden modellen noch die auspuffanlagen in originalposition montiert werden.
Die seitenansicht scheint dies förmlich zu erzwingen...........

beste grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 21. Jun 2020, 23:57 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 19. Jan 2012, 22:35
Beiträge: 613
Hallo claus,

die bekommen Beide die bei den TR250 übliche Doppelrohr-Auspuffanlage an die Seiten.
Die merkwürdig aussehende Lücke zwischen Karosserie und Fahrwerk wird dadurch verschlossen.


Beste Grüße
LMK


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 15. Jun 2021, 17:23 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 19. Jan 2012, 22:35
Beiträge: 613
Hi Scratcher und TR Fans,

lange haben die beiden Ferraris geruht aber es schaut nun so das im dritten QT dieses Jahres die Clubs
ihren Betrieb wieder aufnehmen.

Also die beiden auf den Tisch um die Fahrereinsätze zu bauen denn diese müssen vor dem verkleben mit
dem Fahrwerk montiert sein.

Aus den Bausatzteilen wie der hinteren und vorderen Spritzwand, dem Wellentunnel und den Sitzen wollte ich -
auch wenn kaum sichtbar - etwas ansprechendes und leichtes basteln


An der hinteren Spritzwand wurde der Motorbereich ausgeschnitten und eine Stufe aus 0,3mm Polystyrol eingeklebt,
den Abstand nach vorne gibt der Wellentunnel vor und die vordere Spritzwand wird durch leichteres 0,3mm dünnes Polystyrol ersetzt
Alles nach unten noch einwenig gekürzt um dem Fahrwerk genügend Platz zu lassen.

Bild





Dann wurden die Sitzteile den neuen Bedingungen angepasst.......... was eine Fummelarbeit

Bild





Im nächsten Step bekam das Interieur einen neuen Boden, auch aus dem leichten 0,3mm Material und
die Figur musste mal probesitzen....... sieht zwar gut aus...... passte aber noch garnicht

Bild





Dann kam am Interieur absolut alles an Material weg was weg konnte und die Figur habe ich etwas nachgearbeitet.
Der Winkel von den Beinen bei den Knieen wurde etwas geöffnet indem ich diese von unten mit der Trennscheibe eingeschnitten habe.
Vorsichtig einwenig heißes Wasser drüber und etwas gestreckt. Bei dieser Gelegenheit bekam das Püppi auch etwas heißes Wasser
über die Arme damit er das recht große Lenkrad anständig und ohne Spannung greifen kann.
Ganz klar...... dadurch wurden die Beine länger...... also Füße ab, dazwischen etwas Material wegnehmen und die Füße wieder dran kleben.

Bild





Abschließend kam etwas hellgraue Grundierung drüber um zu schauen wo noch Feinarbeit nötig ist

Bild






und ein Test mit Karosserie und Fahrwerk ist natürlich auch ein muss bevor es ans lackieren geht

Bild


weils so schee war...... das mal zwei :roll:


V.G.
LMK


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 15. Jun 2021, 17:29 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 09:47
Beiträge: 1482
Wohnort: Köln
@Leo,
Das Interieur sieht sehr gut aus. Giesst Du das ab oder machst Du Dir die Arbeit wirklich noch einmal?
Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 9. Sep 2021, 21:44 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 19. Jan 2012, 22:35
Beiträge: 613
Hi Ferrari Fans,

ich fange dieses mal gleich mal mit einem Bild und einem Ja.... nochmal als Antwort auf tomato_007 seine Frage an

Bild


Allerdings muss ich hinzufügen das es beim zweiten deutlich einfacher wird da man nicht überlegen und probieren muss
sondern nur einfach nachbauen




Die beiden Interieur habe ich passend zu den Vorbildfahrzeugen lackiert
schwarz mit braunen Polster für den LeMans Ferrari, ganz in schwarz für das SCCA Auto

Bild




Auch an der Karosserie der LeMans Variante wurde nochmal der Luftpinsel geschwungen
um die Scheinwerferschalen in alusilber einzufärben

Bild




Den Fahrerfiguren widme ich bei beiden Fahrzeugen etwas mehr meiner Zeit
Die eine zugekaufte Figur von weiter oben im Bericht hat eine viel zu geringe Schulterbreite.
Dieser werde ich die Arme entfernen und 1 bis 1,5mm je Seite mit Polystyrol auffüttern.

Der Fahrer im SCCA Auto soll typisch für seine Zeit mit seiner Freizeitkleidung im Auto sitzen.
Da ich auch hier über gutes Bildmaterial verfüge kann ich das recht scale nachbauen.
Dieser bekommt die Figur welche ich auch schon beim Aston Martin verwendet habe.

Damit nicht alle Fahrer den selben Kopf haben bekam dieser einen ganz eigenen gemacht.
Passend mit Halbschalenhelm

Bild




Die Figuren mit etwas Farbe zur Kontrolle

Bild




Nach ein Paar kleinen Korrekturen kommt Farbe ins Spiel und bei den Lenkräder
spendiere ich den Ferraris die besonders schönen mehrteiligen von Renaissance-Models

Bild




Bei den Armaturentafeln habe ich mal beide Wege ausprobiert
Das Plasteteil aus dem Bausatz mit etwas Baremetal unter dem Lack um die Ringe der Armaturen
wieder zum silbrig glänzen zu bringen und das Fotoätzteil

Bild




Noch ein Paar angefertigte Kleinteile wie Feuerlöscher, Batterien und der Kühler samt Zusatzscheinwerfer
für den LeMans Renner - dieser ist komplett Bausatz

Bild

Mir gefallen die Armaturentafeln aus dem Bausatz - sind die dickeren - eigentlich fast besser als das Fotoätzteil




Bitte die Herren platz zu nehmen

Bild

Bild





Die Auspuffanlagen sind auch wieder komplett Bausatz und hervorragend wie alle Bausatzteile
verarbeitet und passgenau - Hasegawa liefert da echt einen tollen Bausatz!

Lackiert habe ich die mit Xmetall Farben - die dunkle Anlage ist für den LeMans Wagen

Bild




und das leidige ist auch erledigt..... die Reifen für beide Autos sind gemacht

Bild


Jetzt kann es endlich an das einkleben der Fahrwerke gehen
mehr dazu beim nächsten Mal


und bei Fragen......... fragen

Viele Grüße
LMK


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 10. Sep 2021, 09:36 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1213
Wohnort: München
Hallo Leo,

das ist wieder einmal umwerfend, was du da an detailgenauigkeit ins modell bringst......... :clap2
Grossartig finde ich die anmutung der sitzoberflächen, gerade die braun-farbige lässt denken, du hast hier das gestühl mit leder bezogen.

Und bei fragen, fragen: mach ich doch gleich:
- bist du sicher, dass die wettbewerbsfahrzeuge in den (end)-fünfzigern bereits feuerlöscher im auto hatten ?
- die auspuffanlage war bestandteil des bausatzes?
- die fahrerfiguren mit kopfpartie ebenso? (eine kleine kritik am herrn mit dem blauen helm: ein wenig schade finde ich die ausformung der körperpartie im übergang
von unterarm zu handgelenk. Das ist mir einen tick zu schematisch in diesem masstab; beim herrn im weissen renndress fällt das nicht so auf,
obwohl ich annehme, dass die beiden gleichgestalt haben.

Eine kleinigkeit inhaltlicher art: ich meine, dass der gelbe streifen bei diesem fahrzeug, LM´58 #18 (oberhalb des kühlerausschnitts der front/motorhaube)
nicht vorhanden ist.

beste grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 10. Sep 2021, 11:51 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 19. Jan 2012, 22:35
Beiträge: 613
Hallo claus,

ich versuche deine Fragen mal nach bestem Wissen zu beantworten

Die Rennfahrzeuge Mitte der 50er hatten zum Teil Feuerlöscher
wenn auch bei weitem nicht alle da das zu dieser Zeit noch keine Vorschrift war
Sieht man nur meistens nicht und wird auch an meinen Modellen erst auf den Zweiten oder dritten Blick
zu sehen sein da das unter der Persenning verschwindet

Die Auspuffanlage ist Bestandteil des Hasegawa Bausatz, bestehend aus 3 Teilen je Seite
und auf meinen Bildern noch nicht gekürzt da der Teil der hinter der Tür unter das Modell
läuft wegen dem Fahrwerk noch weg muss

In natura wirken beide Männeken sehr stimmig und zumindest mir gefallen die so wie sie sind recht gut.

Bei dem gelben Streifen bist du sehr wahrscheinlich einem Fehler unterlaufen der vielen passiert:
du hast Bilder vom Paddock und Training gesehen, die Fahrzeugmarkierungen kamen immer erst zu den Rennen auf die Fahrzeuge!

Ich hoffe der Link funktioniert:
https://www.gettyimages.de/detail/nachr ... /830372910


Viele Grüße
LMK


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 10. Sep 2021, 13:44 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1213
Wohnort: München
Hallo Leo,

die aufnahme meiner -Le Mans bibel- zeigt das fahrzeug # 18, im trainingszustand, du hast recht, im rennen hat dein modell diese markierung auf der front.
Das amerikanische -NART-team setzte drei Ferrari 250 TR ein (#18, 19, 25), alle hatten die von -Scaglietti gezeichnete karosserie, sie
unterschieden sich aber motorisch (#25, 2l vierzylinder, #18/19, 3liter 12 zylinder)
Die fahrzeuge #18/25 waren rot lackiert. (#19 schwarz) ; damit im rennen die beiden roten karosserien zu unterscheiden waren,
hat man anscheinend auf dem fahrzeug #18 diesen gelben markierungsstreifen aufgebracht.

beste grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 10. Sep 2021, 16:00 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 19. Jan 2012, 22:35
Beiträge: 613
Hi claus,

Teams mit mehreren Rennwagen haben das immer gemacht damit von weitem ersichtlich war wer da kommt,
die Startnummer alleine ist oft aus gründen wie Wetter, Uhrzeit, Lichteinfall, Blickwinkel ect. nicht einwandfrei zu erkennen

Entweder waren gut ersichtliche Farbkennzeichnungen oder wie z.Bsp bei der Ecurie Ecosse die weißen Streifen nach Anzahl
der Wagen aufgebracht.
(die Reporter fanden das sicher auch hilfreich)

Auch Details wie Räder, Beleuchtung, Sponsoren ect. waren oft bei den Trainingsläufen anders als am Renntag und bei
zeitlich langen Rennen wurden auch oft noch Fahrzeugänderungen während des Rennens vorgenommen.

Es kommt auch sicher darauf an ob man ein Auto als Modell baut oder dieses nur mal kurz nachschlägt,
ich denke wenn du den bauen würdest hättest du sicher auch anders bzw. ausgiebig das Fahrzeug recherchiert.


V.G.
LMK


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ferrari TR250 Pontonfender
BeitragVerfasst: 10. Sep 2021, 18:32 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 19:29
Beiträge: 1213
Wohnort: München
Hallo Leo,

natürlich bemüht man sich, möglichst die ausführung aller aufkleber und startnummern originalgetreu auf das modell zu bringen, ist doch keine frage.
Ich für meinen fall orientiere mich zunächst- sofern es sich um das thema -Le Mans- handelt - an der zweibändigen ausgabe der
- 24 heures du Mans - , Editions d´art, JP.Barthelemy
Dort sind alle je in Le Mans gestarteten fahrzeuge, (zeitraum 1923-1993) photographisch erfasst (und beschrieben), zumeist zeigt das photo das fahrzeug
im stand vor den boxen. Dein beispiel zeigt, es ist immer sinnvoll, möglichst auch aufnahmen des fahrzeugs während des rennens zu suchen........
(da helfen bisweilen auch bild-berichte der kinowochenschauen dieser jahre..... :idea: )

viele grüsse !

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ferrari 250 LM und Ferrari 275P – Baubericht mit Chassisverg
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Taffy
Antworten: 6

Tags

Auto, Bau, Bild, Erde, Ferrari, Haus, Name, USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode, Erde, Bild

Impressum | Datenschutz