Aktuelle Zeit: 8. Aug 2020, 08:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 1. Nov 2017, 02:55 
Offline
Special Member
Special Member

Registriert: 24. Jul 2010, 09:06
Beiträge: 1149
Wohnort: Westerwald
Hallo zusammen,

ich habe so eben, weil ich gerade dabei war für einen Kollegen ein Fahrwerk für 124er NASCAR zu bauen, festgestellt das die Amessungen auch gleich für den Bentley passen könnten. Da ich sowieso das Werkzeug parat hatte, fiel also quasi das Fahrwerk für dem Bentley mit ab.
Die Karosserie kommt von einem RC Auto und ist recht gut wieder gegeben. Da ich den fetten Brummer so g.... finde, mußte der irgendwann mal her. Das RC Gerümpel war schon länger raus und nun war der Zeitpunkt gekommen. Also hier scratch nur beim Fahrwerk. Zeige ihn trotzdem, weil ich ihn so g.... finde :mrgreen: .

Zum Auto :

Karosserie : Maisto RC Kunststoff
Fahrwerk : Backwoods 124 XL

Gewicht Fahrwerk : 183 g
Gewicht Karosserie : 60 g

Achsabstand 119 mm
Einklebebreite 74 mm
Spurbreite VA 86 mm, HA 87 mm

Durchmesser Felgen : VA und HA 21 mm
Durchmesser Reifen : VA 30 mm (8 mm Breite) und HA 31 mm (18 mm Breite)

Übersetzung : 12 z x 36 z, Motor 18 D

Bild

Bild

Bild

Beste Grüße,

Ecki

_________________
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)
http://www.spf-slotracing.de/
http://www.backwoods-slotcar-racing.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 1. Nov 2017, 02:55 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 1. Nov 2017, 06:51 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 28. Mai 2013, 18:13
Beiträge: 489
Wohnort: PCH-MV
Hi Ecki.

Wenig Aufwand, große Wirkung :daumen

Gruß, Sven


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 1. Nov 2017, 08:17 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jan 2008, 13:14
Beiträge: 562
ich bin früher 1/24 clubmässig gefahren, also Rennen in ganz Österreich.
und wir sind alle mit "Wackel" gefahren, soll heissen, die Karosserie ist entkoppelt zum Fahrwerk.
Bei deinem Fahrwerk scheint das nicht der Fall zu sein.
Ist das für dich ok, oder hast du schon Versuche mit dem Wackel angestellt?
Grüße aus Wien


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 1. Nov 2017, 12:50 
Offline
Special Member
Special Member

Registriert: 24. Jul 2010, 09:06
Beiträge: 1149
Wohnort: Westerwald
Hallo zusammen,

Sven, genau so war es gedacht :mrgreen:

Duffyhs, da muss ich etwas ausholen. Ich fahre auch bei Meisterschaften auf Clubanlagen 124er oder 128er (Mini Z). Ja mit Wackel-H sind die schneller. Mit Federung vorne noch schneller und kpl. gefedert am schnellsten. Und jetzt kommt das Aber :mrgreen: .
Diese Fahrwerke sind teuer. Geht los bei 40 € und endet erst bei weit über 100 €. Das kommt für mich auf der Heimbahn nicht in Frage. Mein selbst konstruiertes Fahrwerk kostet mich ca. 20 € inkl. der orangefarbenen Zukaufteile. Die Achshalter wurden nach meiner Zeichnung gefräst, die Grundplatte und die Unterlagen schnitzen ich selbst. Und jetzt kommt für mich das nächste wichtige Argument. Die Achshalter sind so präzise das man sich jede Richtarbeit daran sparen kann. An den günstigsten Kauffahrwerken ist das sehr aufwändig. Wenn ich alle Einzelteile vorbereitet habe, schraube ich zusammen, stecke Lager, Achsen und Räder zusammen und los geht's. Und nun noch zur Performance. Auf einer 36m Slotfire mit 6 Spuren und schnellen Richtungswechseln ist ein Auto mit gut eingestelltem Wackel viel schneller als ein fest verschraubtes. Aber ich habe hier mit den Aufsteckhaltern von Frankenslot ein prima Mittelding (Funktioniert nach dem Slot-It HRS System). Die Karosse ist nicht fest verschraubt, nur gesteckt. Schnell abgenommen für Wartungsarbeiten und bei einem Abflug nicht krumm. Also auch da sehr Wartungsfreundlich. Mit so einem Fahrwerk verliere ich auf der Clubbahn je nach Konkurenzmodell zwischen 2 und 5 Zehntel. Auf einer kleineren engeren Heimbahn die Hälfte. Das lohnt den Aufwand und die Kosten nicht und ich baue inzwischen alle Autos so. Da herrscht Wettbewerbsgleichheit :daumen .

Ich habe inzwischen fast 20 Autos nach dem Prinzip gebaut. Auch für andere. Bisher waren alle zufrieden damit. Wichtiger als der Wackel ist die Genauigkeit der Teile und das passt. Um alles was aus der Box kommt fahre ich Kreise :mrgreen: .

Beste Grüße aus dem Salzburger Land,

Ecki

_________________
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)
http://www.spf-slotracing.de/
http://www.backwoods-slotcar-racing.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 1. Nov 2017, 13:07 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 8. Jan 2008, 13:14
Beiträge: 562
hi
Danke für die ausführliche Klarstellung :daumen
kennst du noch die METRIS - Fahrwerke?
die waren für mich die BESTEN
davon hatte ich einige unterschiedliche damals

p.s.: die Fahrwerkshöhenenstellung machst di wahrscheinlich mit Unterlegsplättchen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 1. Nov 2017, 13:28 
Offline
Special Member
Special Member

Registriert: 24. Jul 2010, 09:06
Beiträge: 1149
Wohnort: Westerwald
Hallo nochmal,

Die Metris waren schon toll. Bei uns wo ich die Mini Z gefahren habe waren die DoSlot zuletzt top. Aber alles nix für'n schmalen Geldbeutel.
Ich habe auch noch einiges an diversen Kauffahrwerken liegen. Die werde ich auch noch verbauen. Aber wenn die weg sind nur noch meine Eigenkonstruktion.
Und ja, die Höhe der Achsen hole ich mit Unterlagen die ich auch selbst mache. Da kann man je nach Material auch noch mal mit der Gewichtsverteilung spielen. Das mache ich auch beim Positionieren der Karohalter. Ich ermittelt den Schwerpunkt der Karosserie und danach richte ich die Lage aus. Das ist wichtig, damit die Karosserie möglichst gleichmäßig auf den vier Zapfen liegt.

Beste Grüße,

Ecki

_________________
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)
http://www.spf-slotracing.de/
http://www.backwoods-slotcar-racing.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 3. Mai 2019, 12:32 
Offline
Junior Member
Junior Member

Registriert: 15. Jan 2013, 23:51
Beiträge: 8
Hallo ecki,

den Bentley find ich auch geil.
Hast Du auch ein Foto wie die Karo befestigt ist?

Gruß Axel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 3. Mai 2019, 21:12 
Offline
Special Member
Special Member

Registriert: 24. Jul 2010, 09:06
Beiträge: 1149
Wohnort: Westerwald
Hallo Axel,

Einmal Bentley von unten :daumen

Bild

Beste Grüße,

Ecki

_________________
Die wirklich guten Fahrer haben die Fliegen auf den Seitenscheiben (Walter Röhrl)
http://www.spf-slotracing.de/
http://www.backwoods-slotcar-racing.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Bentley Embiricos LM 49
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: Aussenseiter
Antworten: 6
Repaint Michi`s Bentley
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: pet-tho
Antworten: 10
Bentley Repaint
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: pet-tho
Antworten: 4
Bentley 4,5l Blower
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: tommek
Antworten: 11

Tags

Auto, Bau, Reifen, USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode, Erde, Bild

Impressum | Datenschutz