Aktuelle Zeit: 28. Nov 2021, 14:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 911 RSR Turbo Le Mans '74
BeitragVerfasst: 29. Sep 2020, 14:20 
Offline
Member
Member

Registriert: 29. Sep 2020, 10:55
Beiträge: 25
Wohnort: Lippstadt
Guten Tag,
Ich heisse Torge und wollte mal mein Bastelprojekt vorzeigen. Das (schlecht) gebaute Modell hab ich vor ca. 15 Jahren mal bei Ebay erstanden, weil ich den 911 RSR Turbo Le Mans bauen wollte, mir die Bausätze aber immer zu teuer waren. Es war nicht lackiert, aber "solide" verklebt. Ich habe es zerlegt, worauf es dann bis heute in einer Kiste vor sich hin schlummerte. Irgendwann hab ich einen Decalsatz für den RSR gekauft und mit in die Kiste getan.
Jetzt habe ich mir den Porsche schließlich vorgenommen und einfach mal losgelegt. Wenn ich nach vielen Jahren bald endlich wieder mal dazu komme, eine Bahn zu bauen, soll der Porsche gefahren werden, als Spielzeug!

Ausgangszustand, weitestmöglich zerlegt:
Bild

Auf den Originalbildern fiel mir auf, dass vorne Blinker hingehören. Aus Ermangelung besserer Alternativen habe ich einfach die Grundierung vom roten Kunststoff heruntergekratzt und dann abgeklebt.
Bild

Ich bin nicht sonderlich geübt im Basteln und Originalität ist nicht höchste Priorität. Also ein Silber von Tamiya bestellt und los!
Bild

Bei meiner Vorgehensweise ist die Gefahr von Rückschlägen groß. So war das lang ersehnte Anbringen der Dekors ein Reinfall. Die Decals passten nicht zum Modell, liessen sich schlecht verarbeiten, waren sehr transparent und hielten sowieso kaum. Also entschied ich mich kurzerhand, die Streifen zu pinseln. Hellblau, Dunkelblau und Rot fanden sich noch im Fundus, obschon sie ebenfalls Jahre alt waren. Der silberfarbene Grundlack war inzwischen auch schon etwas "abgegrabbelt", so dass ich auf die Haupt-Kontaktflächen erstmal Abdeckfolie geklebt habe.
Bild

Mit viel Geduld, immer wieder Abkleben, Malen, gut trocknen lassen, Wegkratzen von Unsauberkeiten beim Malen und immer nur die Bearbeitung eines Teilstückes ging es nur langsam voran. Ich habe mir Mühe gegeben, war vom Ergebnis aber immer weniger überzeugt und überlegte mir schon so etwas wie künstliche Verschmutzungen wie nach einem 24h-Einsatz eben, um alles etwas zu kaschieren.
Bild


Gruß Torge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 29. Sep 2020, 14:20 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 911 RSR Turbo Le Mans
BeitragVerfasst: 29. Sep 2020, 15:18 
Offline
Member
Member

Registriert: 29. Sep 2020, 10:55
Beiträge: 25
Wohnort: Lippstadt
Aber nach Komplettierung mit Teilen aus der Bastelkiste bin ich mit ein paar Abstrichen doch ganz zufrieden mit dem Ergebnis, seht selbst!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ansaugstutzen hinten, Rückspiegel und vorderer Tankdeckel sind vom Carrera124er-RSR.
Überrollbügel, Haubenverschlüsse, vorderes Kühlergitter, seitliche Tankdeckel, Seitenfenster und die Profilierung auf den Seitenplatten vom Heckflügel sind aus herumfliegendem Material gebastelt.
Fahrer und Scheibenwischer sind Teile aus dem Zubehör/ der Restekiste.
Alles andere stammt vom Modell selbst (Spoiler, Scheinwerfer, Rücklichter, Innenraum, Motoratrappe).
Die einzelnen Aufkleber, aus dem Decalsatz ausgeschnitten, liessen sich gut verwenden. Nur für den Blendschutz der Windschutzscheibe hätte ich vor Anbringung gerne noch einen Streifen Farbe aufgemalt. Da wusste ich aber noch nicht, dass auch der so transparent ist.
Die Decals und der Lack sind mit Klarlack geschützt. Leider nur eine Schicht (seidenmatt), da dann Sprühdose und Geduld am Ende waren. :roll:

Gruß Torge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 911 RSR Turbo Le Mans
BeitragVerfasst: 29. Sep 2020, 16:55 
Offline
Member
Member

Registriert: 8. Okt 2014, 09:05
Beiträge: 63
Hübsch!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 911 RSR Turbo Le Mans
BeitragVerfasst: 29. Sep 2020, 17:04 
Offline
Senior Member
Senior Member
Benutzeravatar

Registriert: 6. Aug 2012, 18:36
Beiträge: 206
Wohnort: Düren
Hi Torge,

erstmal willkommen! :willkommen

... und für "aus der Hand" gemalt und aus der Grabbelkiste, ein schönes Projekt geworden.

Gruß
JAN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 911 RSR Turbo Le Mans
BeitragVerfasst: 29. Sep 2020, 17:31 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jun 2008, 08:47
Beiträge: 1504
Wohnort: Köln
Hallo Torge,
herzlich willkommen hier im Forum!
Der 911 RSR ist für mich neben dem 917 immer noch eines der schönsten Porsche Modelle. Ich finde den Ansatz die Streifen mit dem Pinsel zu malen sehr mutig, das hätte ich mir nie zugetraut und daher nie angefangen. An einigen Stellen mag man das erkennen, in Summe ist das ein superschönes Modell geworden und zu schade zum Kaputtracen!
Was ist das denn für eine Karosserie und was kommt für ein Fahrwerk drunter? Mit Rädern sieht das sicher noch besser aus!
Gruss,
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 911 RSR Turbo Le Mans
BeitragVerfasst: 29. Sep 2020, 20:55 
Offline
Member
Member

Registriert: 29. Sep 2020, 10:55
Beiträge: 25
Wohnort: Lippstadt
:danke Danke fürs willkommen heissen!
Ja, der 911 RSR ist mein liebstes 124er Carrera Modell. Hab sogar noch meine beiden silbernen von vor über 20 Jahren. Da alles aber ewig geschlummert hat und als Hobby nur nebenher läuft, ist so gut wie kein Geld dafür übrig. Werkzeug ist ansatzweise vorhanden, aber nicht speziell auf Modellbau ausgerichtet. So heisst es also manchmal 'Lösung finden' und hinterher 'Augen zu und durch'. Im gesetzteren Alter kann man ja auch nicht mehr so gut gucken, dann genügt manchmal Pinseln mit anschließendem Klarlack. :wink:
Ich dachte mir, ehe das Zeug weitere zehn Jahre vor sich hin gilbt, gehe ich es einfach mal an. Und dann habe ich bis hierhin einfach nicht mehr aufgehört.
Ich habe noch ein altes Plafit Inliner-Fahrwerk mit Töpfchenfelgen, welches von je her drunter sollte. Die Karo-Halter muss ich mir basteln.
Als Felgeneinsätze habe ich die Bausatzfelgen, welche ich noch abdrehen muss. Die haben aber nicht das exakte Fünfstern-Design. Toll wäre, könnte man einfach Räder vom 124Dig 917 nehmen. Müsste ich aber kaufen. Das Angebot an Felgeneinsätzen im Internet finde ich unübersichtlich. Hab schon mal Ausschau gehalten nach goldenen BBS für den 76er 935, den ich auch bauen möchte. Puh, da muss man sich ja echt Zeit nehmen, wenn man sich nicht besonders auskennt.
Es ist der Bausatz 'Porsche Turbo Racing' von Otaki. Ich habe an der Vorderkante etwas Material aufgetragen, weil mir die Kante zu flach aussah, z.B. im Vergleich zum Carrera RSR.
Bild

Naja, mir wäre es zu schade, ihn nicht zu "benutzen". Nur für die Vitrine würde ich eher ein Standmodell bauen, was mir dann keinen Spaß mehr bescheren würde. Ich werde ihn sicher nicht auf Teufel komm raus kaputtracen. Aber seht euch mal an, was zum Beispiel beim Goodwood Revival mit alten Rennwagen veranstaltet wird. Die gehen sorgsam damit um, machen aber trotzdem ernst. Gentleman driver, oder so.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 911 RSR Turbo Le Mans
BeitragVerfasst: 30. Sep 2020, 09:53 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2008, 18:29
Beiträge: 1233
Wohnort: München
Hallo Torge,

du kannst mit dem ergebnis wirklich sehr zufrieden sein, der Porsche gefällt sehr !
Und was mich sehr beindruckt, ist die tatsache, dass du das doch sehr aufwändige -Martini-design ,
trotz der decalsmängel- , noch so perfekt auf das auto gebracht hast.

beste grüsse

claus

_________________
- copy by c -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 911 RSR Turbo Le Mans
BeitragVerfasst: 1. Okt 2020, 14:48 
Offline
Member
Member

Registriert: 29. Sep 2020, 10:55
Beiträge: 25
Wohnort: Lippstadt
-claus- hat geschrieben:
... noch so perfekt auf das auto gebracht hast ...


Danke für die Blumen! Was Perfektion heisst, bekommt man hier zur Genüge aufgezeigt. Ich bin weit entfernt davon. Aber ich kann hier viel lernen und finde reichlich Inspiration.

Schade, dass so viele alte Threads ihre Bilder verloren haben.

Dieses alte Plafit Inliner-Chassis kommt drunter. Passende Felgen muss ich noch kaufen. Die vorhandenen vorderen sind größer als die hinteren.
Bild

Hier noch ein Bild mit einer Bausatzfelge. Wo bekomme ich am Einfachsten die richtigen Einsätze? Wie schon geschrieben suche ich ebenfalls BBS-Einsätze. Ich hab welche von Whitepoint, die aber leider verbaut sind. Bekommt man die noch irgendwo?
Bild
Ganz so tief kommt die Karosse aber nicht. Hab hier den Deckel nur draufgelegt.

Gruß Torge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 911 RSR Turbo Le Mans '74
BeitragVerfasst: 3. Okt 2020, 08:24 
Offline
Newcomer

Registriert: 21. Sep 2017, 08:32
Beiträge: 2
Hallo Torge
Hab gerade noch mal nachgeschaut, ich habe einen Satz BBS für mein 956er Projekt bei 'Scale Production' gefunden.
Vorne 16' und hinten 19' Zoll.
Zum anpassen der Felgenringe dass die auch in die Alufelgen passen nehme ich diese Schleifstifte von Dremel. Da gehören eigentlich Corund Zylinder drauf, ich stecke die Resin Ringe auf und schleife sie bei niedrigen Drehzahlen mit einer guten Einwegnagelfeile passend
Ansonsten wird man bei 'Slotracing Werk' fast immer fündig.
Die fotogeätzten BBS Einsätze waren allerdings lange Zeit nicht mehr lieferbar.

Hoffe ich konnte dir helfen und immer weiter so...
Grüße und Gesundheit
Andreas Sigl


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 911 RSR Turbo Le Mans '74
BeitragVerfasst: 3. Okt 2020, 18:16 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 19. Jan 2012, 21:35
Beiträge: 617
hallo hito.de

schön dein RSR und deine Fähigkeiten im Umgang mit Pinsel und Farbtöpfchen ist bemerkenswert!


Für den RSR kann ich dir bei den Rädern einen kleinen Tipp geben
aus Felgen von einem 1:32er Porsche 917 ect. die Felgeneinsätze fertigen und auf das größere Maß von 15,3mm mittels gedrehten Aluminium Zierringen einpassen, das kommt dem Original sehr nahe.

Noch eine Anmerkung zu einem kleinen Fehler der mir aufgefallen ist - der Heckflügel stimmt so nicht und wirkt dadurch zu gr0ß und plump.
Der bräuchte eine recht große Aussparung in U Form wodurch er wie eine Klammer gesetzt wird. Ist eine kleine Änderung mit großer Wirkung.

Auf diesen Bildern recht gut zu sehen:
https://www.filrouge-automobile.fr/wp-c ... -06449.jpg

https://assets.hemmings.com/blog/wp-con ... 032_MH.jpg

Größe für den Flügel in 1:24 wäre 70mm breit und 25mm tief, den U Förmigen Ausschnitt 7mm tief einarbeiten.
Von den Spitzen des U Ausschnitt kannst du den Flügel zu den Seiten leicht schräg zur Außenseite laufen lassen.... auch etwa die besagten 7mm.
Hoffe ich konnte das so halbwegs verständlich rüber bringen :?:


Beste Grüße
LMK


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 911 RSR Turbo Le Mans '74
BeitragVerfasst: 20. Okt 2020, 11:07 
Offline
Special Member
Special Member
Benutzeravatar

Registriert: 25. Jan 2009, 13:13
Beiträge: 606
Hallo Torge,
ich finde auch, dass dein Porsche sehr gut gelungen ist, Hut ab vor der Lackierung des Martini-Designs!!!

Für die Felgeneinsätze nehme ich gerne die Felgen aus dem Bausatz und schleife sie vorsichtig auf den Innendurchmesser der Felge herunter.

Weiter so und zeige auch den 935er :daumen

_________________
Herzliche Grüße vom Niederrhein, Joachim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: 911 RSR Turbo Le Mans '74
BeitragVerfasst: 11. Mai 2021, 20:41 
Offline
Member
Member

Registriert: 29. Sep 2020, 10:55
Beiträge: 25
Wohnort: Lippstadt
LMK hat geschrieben:
...

Noch eine Anmerkung zu einem kleinen Fehler der mir aufgefallen ist - der Heckflügel stimmt so nicht und wirkt dadurch zu gr0ß und plump.
Der bräuchte eine recht große Aussparung in U Form wodurch er wie eine Klammer gesetzt wird. Ist eine kleine Änderung mit großer Wirkung.
...

Größe für den Flügel in 1:24 wäre 70mm breit und 25mm tief, den U Förmigen Ausschnitt 7mm tief einarbeiten.
Von den Spitzen des U Ausschnitt kannst du den Flügel zu den Seiten leicht schräg zur Außenseite laufen lassen.... auch etwa die besagten 7mm.

...

LMK

Danke an alle für die vielen Tipps! Ich habe inzwischen passende Resine-Einsätze bekommen. Sowohl 917er Magnesiumfelgen, als auch die BBS.
@LMK: Ich war wohl geblendet davon, dass der Stand des Modells meine eigenen Erwartungen übertraf, dass mir dieses Brett nicht von selbst ins Auge gesprungen ist. :roll: :daumen

Bin zwischenzeitlich umgezogen und hatte noch keine Zeit, mir eine Bastelecke einzurichten. Ganz vorbildgerecht werde ich den Spoiler nicht umsetzen, weil ich dann die karosserieseitige Aufnahme verlängern müsste. Ich will aber nicht mehr an die fertig gelackte Karosse. Der Flügel wird stumpf an die Streben angesetzt, aber er wird sie nicht umklammern. Er ist schon schlanker jetzt, ich muss nur irgendwann neue Seitenplatten anfertigen.

Gruß Torge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: 911 RSR Turbo Le Mans '74
BeitragVerfasst: 17. Jun 2021, 18:04 
Offline
Member
Member

Registriert: 29. Sep 2020, 10:55
Beiträge: 25
Wohnort: Lippstadt
Es geht immer mal wieder einen Schritt voran. Aber nur kleckerweise und mein Respekt denen gegenüber, die hier kontinuierlich abliefern, wächst und wächst.
Ihr seid alle gut! :bravo :daumen2 :clap2

Inzwischen habe ich die gewünschten Felgeneinsätze bekommen. Einer ist probehalber in der hinteren Felge gesteckt. Vorne brauch ich noch Felgen in 15 Zoll und würde die am liebsten 8mm breit nehmen, was meint ihr?
Dort habe ich als Platzhalter derzeit eine gepimpte Exclusiv-Felge. Das wollte ich schon lange mal ausprobieren. Eine kleinere M2-Mutter (hier M2,5 SW5, kleiner hatte ich nicht da), noch etwas flacher geschliffen - und ich wär zufrieden.

Bild

Am Heckspoiler hab ich geschnitzt und dessen Seitenplatten aus Gummi (Türinnenverkleidung eines Gunze-Alfas) gefertigt, zwecks Minderung der Empfindlichkeit. Die Profilierung auf den Platten mache ich vielleicht irgendwann noch.

Bild

Den Blendschutz auf der Windschutzscheibe habe ich von innen hellblau hintermalt. Gut ist das nicht, denn durch die Materialstärke der Scheibe wirft das Decal Schatten auf die bemalte Fläche dahinter. Aber es ist besser als vorher.

Ich berichte, wennes denn mal weiter geht.
Gruß Torge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

1/32 BMW 2002 Turbo
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: charger_01
Antworten: 9
Lancia Beta Turbo
Forum: 1/43 - 1/60 Scratchbuilt Slotcars
Autor: pfuetze
Antworten: 2
Contest 2019 - tomato_007 - Porsche 908 Turbo
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: tomato_007
Antworten: 7
143: Porsche 911 Turbo RSR von 1974
Forum: 1/43 - 1/60 Scratchbuilt Slotcars
Autor: macamiga
Antworten: 2
Porsche 911 RSR TARGA Turbo
Forum: 1/32 Scratchbuilt Slotcars
Autor: TheLargest
Antworten: 4

Tags

Bau, Mode, Porsche, ebay

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Bau, USA, Mode, Erde, Bild

Impressum | Datenschutz